Hurra! Bald geht’s mit Rucksack und Eisenbahn auf Asien-Reise!

Noch knapp mehr als zwei Monate – dann ist es endlich so weit: Ab 15. Juli darf ich Euch für längere Zeit  wieder “live” von einer Reise mit spannenden Reiseberichten auf dem Laufenden halten. Dann starte ich meine knapp 8 Monate dauernde Asien-Reise. Und da gibt es bestimmt eine ganze Menge zu erzählen. Natürlich sind auch einige Tipps und Tricks für jene dabei, die als Backpacker Asien bereisen wollen.

Individuelle Reiseplanung erfordert Zeit

Ich stecke bereits mitten in den Vorbereitungen. Jeder, der eine individuelle Reiseplanung macht, kennt diese Situation: Als Rucksacktourist muss man sich um alles selbst kümmern: Visum beantragen, Einreisebestimmungen genau beachten, billige Hostel und Hotels suchen, Transport organisieren, Gesundheitscheck machen, u.s.w.

Außerdem muss parallel auch die gekündigte Arbeitsstelle ordentlich übergeben werden. Auch das ist viel Arbeit. Das ist auch der Grund, warum ich es derzeit nicht schaffe, täglich einen neuen Blogbeitrag zu schreiben. Aber nichts desto trotz: Auch die Reisevorbereitungen bringen spannenden Stoff für neue Blogbeiträge.

Die Reiseroute

Ich würde meinem Bloggernamen “Andersreisender” nicht gerecht werden, würde ich mit dem nächsten Flugzeug einfach nach Vietnam reisen und dort dann die Sehenswürdigkeiten besichtigen.

Nein, ich möchte wieder am Landweg durch die Welt reisen. Alleine reisen, offen für neue Bekanntschaften. Mit dem Rucksack, also als Backpacker Asien, Land und Leute kennen lernen. Diesmal geht die Reise von Salzburg bis Bangkok. Dort, wo es möglich ist, ist die Eisenbahn das Verkehrsmittel der ersten Wahl. Die Transsibirische Eisenbahn kenne ich bereits tief verschneit vom Januar 2009.

Transsibirische Eisenbahn - Lokomotive - Russland

Diesmal werde ich mit ihr bis Wladiwostok fahren. Wie sieht die Gegend im Sommer aus? Die russischen Städte Jekaterinburg, Nowosibirsk und Irkutsk sollen auf der über 9.200 Kilometer langen Bahnfahrt durch Russland besichtigt werden. Herzstück auf der Russland-Reise ist der Baikalsee mit der Insel Olchon, bisher habe ich den tiefsten See der Welt nur zugefroren gesehen.  Auch die Fahrt mit der alten Circum Baikal Bahn wird ein besonderes Erlebnis werden.

Mit der Fähre nach Japan

Von Wladiwostok führt meine individuelle Asien-Reise Anfang August weiter mit der Fähre nach Japan. Unter anderem stehen Städte wie Nagano (Olympische Winterspiele 1998), Tokio, Kyoto, Osaka und Hiroshima am Programm. Wahrscheinlich bleibt viel zu wenig Zeit, um dieses spannende Land kennen zu lernen. Ein Vorteil: In Japan gibt es ein dichtes Eisenbahn-Netz. So komme ich u.a. mit dem Shinkansen schnell von einem interessanten Ort zum nächsten.

Von Shimonoseki, fährt Ende August die Fähre von Japan nach China in die Stadt Qingdao.

Eine faszinierende Reise durch China

Peking werde ich voraussichtlich nicht mehr ansteuern. Dafür werden zB. die Terrakotta-Armee in Xi’an, die Weltausstellung in Shanghai und der Fluss Li Jiang mit seiner reizvollen Gegend um Yangshuo besichtigt.

Die ehemaligen Kolonialstädte Hongkong und Macau werden bestimmt auch spannende Höhepunkte Chinas werden. Meine China-Reise wird bis ca. Mitte November dauern, dann werde ich mit der Eisenbahn Vietnam erreichen.

Mit dem Zug durch Vietnam reisen

Von Hanoi im Norden Vietnams führt mich meine Reise bis in den Süden nach Ho-Chi-Minh-Stadt, auch bekannt unter dem Namen Saigon. Vietnam ist ein sehr geschichtsträchtiges Land, nicht zuletzt auf Grund des blutigen Vietnamkriegs. Auch die Franzosen haben in der Kolonialzeit dem Land ihr Erbe hinterlassen.

Von Saigon ist es nicht mehr weit ins Mekong-Delta. Dort ist auch das Schiff praktisches Verkehrsmittel.

Unbekanntes Kambodscha

Mit dem Schiff ist Kambodscha über den Mekong gut erreichbar, besonders die Hauptstadt Phnom Penh.  Mitte Dezember werde ich voraussichtlich in Kambodscha einreisen. Angkor Wat gehört zu den bekannten Sehenswürdigkeiten des Landes. Neben den Besichtigungen möchte ich auch etwas Zeit am Strand, zB. in Sihanoukville, verbringen. Auch Weihnachten und Silvester werde ich voraussichtlich in diesem Land feiern. Ob ich dort Christen finde, die mit mir Weihnachten feiern wollen?

In Kambodscha fährt seit einigen Jahren kein Zug mehr. Nur die kleinen “Bamboo-Trains” sind lokal als inoffizielles Verkehrsmittel im Einsatz.

Thailand – nicht nur Sex- und Badeurlaub

Leider wird Thailand oft nur mit “billigem” Badeurlaub oder Sexurlaub in Verbindung gebracht. Aber neben Pattaya gibt es auch noch andere schöne Ecken in diesem Land. Vor allem der Norden des Landes scheint noch ursprünglich und reizvoll zu sein. Aber auch eine der unzähligen Inseln (zB. Koh Chang) sollte auf meiner Reiseroute stehen.

Am 3. März ist der Rückflug von Bangkok nach München geplant. In einer “Zwischenplanung” standen auch ein Teil von Malaysia und Singapur am Reiseprogramm, die aber nun zu Gunsten eines längeren Aufenthalts in Vietnam gestrichen wurden.

Travel & Work

Auf dieser Reise wird mein neuer Reise-Laptop mit dabei sein. Schon jetzt bin ich mit diesem vollwertigen Laptop von Acer sehr zufrieden. Er ist klein, leicht und sehr zuverlässig.  Auch im Akku-Betrieb kann lange gearbeitet werden. Und – gegenüber einem Netbook – ist der kleine Laptop voll einsatzfähig und verarbeitet jede gewünschte Software. Mal sehen, wie sich der Laptop auf Reisen schlägt.

Dermaßen ausgerüstet kann ich eigentlich von jedem Punkt der Welt arbeiten. Vorausgesetzt, ich habe Strom und gelegentlich einen Internetanschluss. So kann ich Euch mit aktuellen Beiträgen auf dem Laufenden halten, einige Projekte auch auf Reisen betreuen und Vorbereitungen für meine Rückkehr treffen.

Ich freue mich, wenn Ihr ab Mitte Juli mit mir gemeinsam als “virtuelle” Backpacker Asien bereisen und erleben werdet! Bestimmt kommt dann auch einiges anders, als hier geplant…


.

Kommentare

  1. Hi gerhard, klingt alles großartig, ein wenig beneide ich dich um deine freiheit :-) ich hab dann auch schon eine idee für deine übernächste reise: indien.

  2. Boah klingt das geil. 8 Monate auf Tour durch Asien!
    Das ist echt beneidenswert. Thailand wirst Du lieben. Gesehen habe ich davon bisher Zentral-, West- und Südthailand. Den Norden und Osten habe ich für die nächste Reise auf dem Plan. Das wird aber noch mindestens ein Jahr warten müssen.

    Dir wünsche ich alles gute für das Unternehmen – Reise kann man da ja schon nicht mehr sagen ;-) . Ich freue mich schon auf die Berichte.

  3. Hallo Gerry,

    ja, ich bin auch hier ziemlich neidisch und bewundere auch deine Entschlossenheit!

    Ich wünsche dir, dass du ganz viele tolle Eindrücke sammelst sowohl von dem Land, als auch von den Menschen.

    Gruß

    Matthias

  4. Mensch, da wird unsereiner blaß vor Neid. Freue mich schon auf die Berichte von unterwegs… :-) Bin sicher, du wirst jede Menge Eindrücke sammeln…

    Gruß
    Sven

  5. Das hört sich echt gut an. Ein Grund mehr, Deinen Feed zu lesen :-D

    Ich freue mich schon auf Fotos und berichte, zumal Asien zu meiner Lieblingsreiseregion gehört.

    Aber nimm Dir nicht allzu viel “Projektarbeit” vor. Das kann u.U. in die Hose gehen und Frustration verursachen.

  6. Heinz Grünwald meint:

    Wow, genial – das wird eine Mega-Reise und ein einmaliges Erlebnis – freue mich für dich!

  7. Andersreisender meint:

    @Sonja: Du bist ja großer Indien-Fan. Mal sehen, wann es mich auch dort hin verschlägt. Dann werde ich Dich bestimmt um gute Reisetipps fragen :-)

    @Andreas: Auf Thailand bin ich auch schon mal gespannt, obwohl derzeit bei der Reiseplanung Russland und Japan gerade “ganz oben” stehen. Und auch der Kauf der Spiegelreflex-Kamera steht ebenfalls noch an…

    @Matthias: Danke für Deine lieben Wünsche! Ich hoffe, dass ich als Backpacker Asien sehr nahe kennen lernen werde!

    @Sven: Du bist ja schon einiges in der Welt herumgekommen. Obwohl ich es auch toll finde mal in Deutschland Urlaub zu machen.

    @Erdal: Auf Deinem Blog habe ich auch schon einige interessante Eindrücke von Thailand bekommen. Bin schon sehr gespannt. Was die Projektarbeit auf Reisen betrifft, muss ich mich selbst auch ein bisschen bremsen. Ich werde mich um eine ausgewogene “Work-Travel-Balance” bemühen. ;-)

    @Heinz: Dankeschön – würde mich freuen, wenn wir uns vor meiner Abreise noch persönlich kennen lernen!

  8. Und wenn du dich mal einsam fühlst, wir stehen in den Startlöchern, versprochen!

    Ich wünsche dir alles gute auf dieser Welt!

    Lieben Gruß
    Matthias

  9. Spiegelreflex-Kamera? Schau Dir mal auch sog. “Systemkameras” an. Die haben auch wechselbare Objektive aber keinen Spiegel. Ich habe zwar noch keine in der Hand gehalten, aber die Vorteile sind vielversprechend.

  10. Andersreisender meint:

    @Matthias: Vielen Dank! Wahrscheinlich werde ich auf der Reise nicht sehr viel zum Kommentieren in anderen Blogs kommen. Und mal schauen, wie die Internetverbindungen so sind…

    @Erdal: Danke für Deinen Tipp! Von den “Systemkameras” habe ich auch schon gehört – aber: Ich habe mir am Freitag eine neue Spiegelreflex-Kamera gekauft :-)

  11. Irgendwie ist das ja auch selbsterklärend!

    Aber vor deiner Entscheidung habe ich immer noch verdammt viel Respekt! Und ich bin auf deine Reiseberichte gespannt!

  12. Andersreisender meint:

    @Matthias: Also wenn die Reise auch so spannend wird, wie die Reisevorbereitungen schon sind – dann gute Nacht! Russland ist manchmal wirklich eine harte Nuss und auch Japan muss leider ziemlich durchorganisiert werden. Aber dafür kann man als Backpacker den Rest Asien wesentlich entspannter bereisen. Hab ich zumindest gehört und gelesen ;-)

  13. Ja, dass die beiden harte Nüsse sind, glaube ich dir, aber sonst würde es doch jeder machen, oder? ;-)

    Dann wäre es doch nichts mehr Außergewöhnliches, oder?

  14. Das ist echt Wahnsinn! Mein Bruder u. seine Frau waren 6 Monate in Neuseeland unterwegs. Aber 8 Monate in Asien finde ich schon mutiger. :) Vor allem weil ich mir es “wilder” vorstelle als Neuseeland. Auf deine Artikel von unterwegs bin ich total neugierig! Und mit der Spiegelreflex wirst du bestimmt glücklicher als mit einer “Kompaktknipse” und auswechselbaren Objektiven. ;)

  15. Andersreisender meint:

    @Matthias: Da hast Du wahrscheinlich Recht. Dann wird’s fad. ;-)

    @Erich: 6 Monate Neuseeland hört sich auch sehr spannend an. Und so “wild” finde ich die Asiaten nun auch nicht. Bin echt schon gespannt, wie es mir mit der Spiegelreflex-Kamera gehen wird. Aber das werde ich erst im Laufe der Reise beurteilen können.

  16. Ich bin wirklich neidisch auf dich, ich hatte das auch schon mal im Kopf mit der transsibirischen Eisenbahn bis Peking und von da nach Bangkok, hatte sogar schon Preisinfos eingeholt :evil:
    Nichts desto trotz wünsch ich dir, das der Tripp auch dem gerecht wird was du erwartest. Im Bezug auf Thailand, würde ich dir den Norden eigentlich nicht empfehlen, Chiang Mai oder auch Goldnes Dreieck hat mir nicht gefallen. Dann lieber mal in den Nordosten evtl. mit einem Abstecher nach Laos Visa kostet 30 € und kannst du an der Grenze machen.

  17. Andersreisender meint:

    @Jokkel: Oh…da bin ich nun überrascht, dass Du mir den Norden Thailands nicht empfiehlst. Andere schwärmen davon. Was hat Dir dort nicht gefallen? Bezüglich eines Abstechers nach Laos habe ich bereits gegrübelt, die Idee dann aber vorerst einmal verworfen. Kommt vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt dran. Andererseits: Für einen spontanen Abstecher gibt es ja keine allzu großen Hindernisse, wenn das Visum direkt an der Grenze organisiert werden kann. Mal sehen was kommt :-)

    Falls Du Infos zur Transsib brauchst, gib Bescheid!

  18. @ Andersreisender

    In Chiang Mai waren mir zuviele Touristen unterwegs, landschaftlich ists zwar schön da und es gibt viele Tempel,den Zoo und den riesen Nachtmarkt, aber Mukdahan oder Nakhon Phanom gefielen mir besser. Das goldene Dreieck ist auch nur eine Touristenatraktion, wenn du da oben bist solltest du mal nach Mae Sai und von da aus nach eine Ausflug nach Tachilek, Burma machen. Ein richtiges Visa bekommst du da nicht, dazu müsste man über einen internationalen Flughafen einreisen, aber einen Tag kannst du bleiben, allerdings behalten die Burmesischen Zöllner deinen Pass, kostet 10 Dollar oder so, lief ohne Probleme. Ich mach vielleicht mal was anderes und wenn ich meine Route habe frag ich mal wegen Visas bei dir nach;)

  19. Andersreisender meint:

    @Jokkel: Danke für Deine Thailand-Tipps! Die nächsten Tage werde ich mal genauer über Deine vorgeschlagenen Reiseziele nachlesen. :-)

  20. hallo gerhard!

    hab endlich mal auf deiner hp vorbei gesehen, wie sieht es denn aus, geht sich ein abstecher zu uns nach sri lanka aus?
    email hast du ja jetzt.
    liebe grüße und noch eine menge spaß von uns allen hier von der insel.
    agnes und gefolge
    (mein mitbringsel aus österreich ist übrigens ein singender, tanzender weihnachtsbaum)

  21. Andersreisender meint:

    @Agnes: Servus – ein offizielles “Willkommen” im Andersreisen-Blog :-) Hmm…das mit Sri Lanka sieht in der Reiseplanung leider eher schlecht aus. Aber ich hoffe, Du bist noch ein bisserl dort, dann kann ich den Herbert vielleicht auch zu einer Reise überreden.

    Übrigens: Böse Zungen behaupten, dass die singenden Weihnachtsbäume in China hergestellt werden. Ich halte mal Ausschau danach ;-)

    Alles Gute nach Sri Lanka – war übrigens auf der Expo in diesem Länderpavillon und habe dort eine Tanz-Performance gesehen und eine Kleinigkeit gegessen.

  22. hallo gerhard!
    eigentlich wollte ich mir grade deinen reisebericht vom 2009er jahr nochmals durchlesen und da entdecke ich, dass du ja schon wieder auf entdeckungsreise bist!
    wow gerhard! bin echt begeistert.
    wär’ jetzt auch gern gaaaanz woanders. abschalten. zu sich selbst finden. zur ruhe kommen. sich für neues öffnen….
    ich wünsche dir eine wuuuuunderschöne reise und viel licht und liebe und nette begleiter an deiner seite!!

    ganz liebe grüße
    sabine aigner

  23. Andersreisender meint:

    @Sabine: Hey – ich freue mich riesig von Dir zu lesen! Ja, ich bin wieder auf Tour – bis März 2011 :-) Derzeit grade – nach einem kurzen Zwischenstopp in Hongkong – wieder in China.

    Ich dachte auch, dass ich auf dieser Reise “abschalten” könnte. Leichter gesagt als getan – es gibt so viele Eindrücke und so viel zu organisieren, da bleibt zum Abschalten nicht viel Zeit. Zu sich zu finden geht manchmal etwas leichter. Sagen wir mal so: Man lernt sehr viel über sich selbst.

    Es gab und gibt viele tolle Menschen, mit denen ich gemeinsam ein Stück reisen durfte. Natürlich auch ein paar nervige – die lassen wir aber einfach mal links liegen. ;-)

    Ich freue mich, wenn Du mit mir ein Stück virtuell mitreist – wenn Du willst kannst Du Dir die neuesten Beiträge einfach per Mail schicken lassen. Einfach ganz oben rechts “Infos per E-Mail” anklicken und Mailadresse eintragen.

    Ganz liebe Grüße & Küsse in die Steiermark!

    Gerhard

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen