Metro Moskau: Reisetipps und Sehenswürdigkeiten

Die Metro in Moskau ist eines der faszinierendsten U-Bahn-Systeme der Welt. Täglich nutzen über 6,5 Millionen Passagiere das U-Bahn Netz der russischen Hauptstadt, an Spitzentagen sind es über 9 Millionen Fahrgäste. Die Stationen der Moskauer Metro gehören zu den tiefsten und prunkvollsten der Welt und sie zählen gleichzeitig zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Moskau.

Du reist nach Russland und möchtest wissen was Dich in dieser faszinierenden “Stadt unter der Stadt” erwartet? In diesem Beitrag findest Du meine 8 Tipps für die Besichtigung und auch wichtige Reisetipps für die Metro Moskau.

1. Eingang in die Metro Moskau

Bereit fürs Sightseeing-Abenteuer in der U-Bahn? Ich freue mich bei jeder Reise nach Moskau auf den Besuch der “Paläste für das Volk”. So werden die prunkvollen Stationen, tief unter der Stadt, genannt.

Das rote „M“ ist das Markenzeichen der Moskauer Metro, es weist Dir den Weg zur Untergrundbahn. Viele Stationen haben mehrere Eingänge, die einige hundert Meter auseinander liegen können. Neue Metrostationen werden in Moskau barrierefrei gebaut, alte Stationen sind mit Rollstuhl und Gehbehinderungen teilweise nur schwer zugänglich.

Moskauer Metro Schild

Das rote “M” weist den Weg zur Moskauer Metro.

2. Ticket für die Metro in Moskau

Für die Moskauer Metro sind Einzelfahrscheine und Tickets für mehrere Fahrten erhältlich. Fahrkartenschalter oder Fahrkartenautomat findest Du direkt bei den Eingängen  in die Metrostationen. In großen Stationen findest Du einen mit einer englischen Flagge als „englischsprachig“ gekennzeichneten Ticketschalter. Die Ticketautomaten in der Moskauer Metro kannst Du in Englisch und Russisch bedienen. Sonst wird allerdings kaum Englisch gesprochen.

Troika Card Moskau

Mit einer Smart Card (z.B. Troika Card oder Einzelfahrschein) wird die Schranke zu den Bahnsteigen geöffnet.

Smartcards werden in Moskau als U-Bahn Fahrkarten verwendet. Zu öffnen der Zugangssperre legst Du diese Chipkarte auf den Sensor. “Sesam öffne Dich!” – die Türen der Sperre gehen auf. Dir wird von der Karte eine Fahrt oder Guthaben abgebucht und die verbleibenden Fahrten bzw. das restliche Guthaben werden auf einem Display angezeigt. Einmal “eingecheckt” kannst Du innerhalb des Metro-Systems beliebig oft umsteigen und beliebig weit fahren. Ideal für eine Sightseeing-Tour!

Token der Metro Moskau in der Metro Jekaterinburg

Früher wurden Münzen, sogenannte Token, für eine Fahrt mit der Metro Moskau verkauft. Sie werden jetzt in der Metro Jekaterinburg verwendet.

Mit der Troika Card Geld sparen

Wenn Du einige Tage in Moskau verbringst und hauptsächlich öffentliche Verkehrsmittel nützt kannst Du mit der Troika Card (Карта „Тройка“) Geld sparen. Diese Smartcard gilt neben der Moskauer Metro auch in O-Bus (Trolleybus), Straßenbahn (Tram), Monorail und Vorortezügen.

Die Troika Card ist in den Metro-Stationen gegen 50 Rubel Einsatz erhältlich. Du erhältst das Geld bei Rückgabe der Karte wieder zurück. Lade einen Geldbetrag auf die Smartcard und nütze sie als elektronische Geldbörse. Das Aufladen der Karte („Topup“) ist z.B. bei Ticketschaltern oder auch an den Fahrkartenautomaten (Metro bzw. Mosgortrans) möglich.

Ticketschalter Metro Moskau

Fahrkarten sind an Fahrkartenautomaten und an Ticketschalter in der Metro Moskau erhältlich.

Die Troika Card kannst Du unterschiedlich nutzen. Interessant für Touristen ist z.B. die Möglichkeit, dass bei jeder Fahrt ein bestimmter Betrag abgebucht wird. Dann kostet eine Fahrt mit der Metro in Moskau nur noch 35 Rubel statt 55 Rubel für die Einzelfahrt.

Steigst Du auf O-Bus, Bus oder Straßenbahn um und beendest die gesamte Fahrt innerhalb von 90 Minuten, dann wird Dir nur ein Teil des Ticketpreises für die Fahrt an der Oberfläche abgebucht. Wichtig ist, dass Du beim Ein- und Aussteigen immer die Troika Card an den Kartenleser hältst.

Überschreitest Du die 90 Minuten Gesamtfahrdauer, dann wird Dir automatisch der höhere Preis verrechnet. Der abgebuchte Betrag und das Restguthaben werden an den Kartenlesern angezeigt.

Ringlinie 14 in Moskau (RZD)

Die Ringlinie 14 mit Vorortezügen der Russischen Eisenbahn (RZD) sind im Moskauer Metro Plan integriert.

Zwischen Metro und Ringlinie 14 der RZD ist das Umsteigen kostenfrei möglich. Der Rabatt beim Umsteigen gilt nicht für andere Vorortezüge.

Außerdem gibt es in Moskau auch Zeitkarten (Tages-, Wochen-, Monatskarten) und Mehrfahrten-Karten. Neben den genannten Beispielen werden die Möglichkeiten der Troika Card weiter ausgebaut.

Die Preise für die Metro und andere öffentliche Verkehrsmittel in Moskau ändern sich häufig. Zum Vergleich: 2009 lag der Preis für einen Einzelfahrschein noch bei 22 Rubel, 2018 bei 55 Rubel. Die in diesem Beitrag angegebenen Fahrpreise sollen als Orientierung gelten. Die aktuellen Ticketpreise sind u.a. am Ticketschalter ausgehängt.

3. Schnelle Rolltreppen zu den Metrozügen

Um zu den Bahnsteigen zu gelangen musst Du einen Security-Check absolvieren und auf Aufforderung auch Deine Taschen durchleuchten lassen. Hast Du den Security- und Ticket-Check passiert, dann geht’s mit der Rolltreppe in die Tiefe.

Metro Moskau

Draußen ist Ekelwetter, da kann ich in Ruhe in den "Untergrund" abtauchen. Ich schreibe gerade an einem Beitrag über Reisetipps für die Metro Moskau. Ein kleines Video gibt's vorab für Dich von dieser faszinierenden U-Bahn. Tiefe Stationen, beeindruckende Gestaltung, schnelle Züge und an Spitzentagen über 9 Millionen Fahrgäste! Die U-Bahn welcher Stadt fasziniert Dich?

Gepostet von Andersreisender am Dienstag, 27. März 2018

(Falls das Video nicht korrekt angezeigt wird bitte hier klicken)

Vor allem im Zentrum Moskaus liegen die Metrostationen sehr tief. Eine Besonderheit in der Metro Moskau ist die hohe Geschwindigkeit der Fahrtreppen. Wegen der tiefen Lage der Stationen im Zentrum dauert die Fahrt zum Bahnsteig manchmal mehrere Minuten. Langsam tauchst Du im endlosen Strom der Fahrgäste in die Welt tief unter der Stadt ein und hörst das dröhnen der alten Metrozüge.

Fahrtreppen in der Metro Moskau

Schnelle Fahrtreppen führen in der Metro Moskau zu den Bahnsteigen.

Drei bis vier Rolltreppen sind nebeneinander angeordnet. Am unteren Ende überwacht eine Aufseherin oder ein Aufseher in einem Glaskobel das Geschehen und schaltet bei Bedarf die Fahrtrichtung der Treppen um. Genauso langweilig wie dieser Aufseher-Job sein muss sehen die Mitarbeiter auch drein.

Rolltreppe in der Metro-Station Park Pobedy in Moskau

Eine der längsten Rolltreppen der Welt führt…

Für Rekordjäger interessant: 126 Meter lang sind die Rolltreppen von der Zwischenebene zum Bahnsteig der Metrostation Park Pobedy (Парк Победы, Linie 3 und 8A). Sie sind die längsten Fahrtreppe der Metro Moskau und führen in 73 Meter Tiefe.

Bis 2011 waren sie die längsten, durchgängige Rolltreppen der Welt. Aktuell halten die Fahrtreppen in der Metrostation Admiralteiskaja der Metro Sankt Petersburg mit 136 Metern diesen Rekord.

Metro Moskau: Park Pobedy U-Bahn Station

…in die 73 Meter tiefe Metro-Station “Park Pobedy”.

Park Pobedy, zu Deutsch „Siegespark“, ist die tiefste Station des Moskauer Metrosystems. Zur tiefsten U-Bahn Station der Welt kannst Du übrigens in der Metro Kiew in der Ukraine reisen.

4. Orientierung in der Metro Moskau

In den letzten Jahren hat sich in der Moskauer Metro einiges verändert. Für Touristen, die kein Russisch sprechen, ist die Orientierung einfacher geworden. Stationsnamen in Liniennetzplänen und in den Zügen sind in Russisch und auch in Englischer Sprache zu lesen.

Sei nicht verwundert, dass Stationsnamen manchmal unterschiedlich geschrieben sind. Auf den  offiziellen Metroplänen für Moskau wird einheitlich die englische Umschrift verwendet, in Reiseführern findest Du auch die Transkription ins Deutsche. Für die Metrostation “Чеховская” lautet die deutsche Umschrift z.B. “Tschechowskaja”, in Englisch “Chekhovskaya”.

In diesem Beitrag verwende ich hauptsächlich die englische Transliteration für Stationsnamen, gleich geschrieben wie auf den U-Bahn Plänen. So sind die Reiseplanung und die Orientierung vor Ort für Dich einfacher.

Stationsanzeige Metro Moskau

Die Stationsanzeige in den Metrozügen in Russisch und Englisch.

Die Bedienung der Fahrkartenautomaten und die Stationsansagen in den Zügen sind ebenfalls zweisprachig. Trotzdem ist es wichtig die kyrillischen Zeichen zu lernen.

Wegweiser nur in kyrillischer Schrift

Keine Sorge, es ist nicht schwer. Zu Hause oder bei der Anreise nach Russland kannst Du in 90 Minuten Kyrillisch lernen, mehr Zeit brauchst Du für die Grundlagen nicht. In Russland übst Du dann das Gelernte. Fast alles ist kyrillisch angeschrieben.

Metro Moskau - Übergang zwischen Linien

Übergänge zu anderen Linien (hier die Station Kievskaya/Kiewskaja)…

Mit diesem Know-How solltest Du ohne Probleme die Wegweiser lesen können. Sie kennzeichnen die Ausgänge und die Übergänge zu anderen Linien. Die Wege zu anderen Linien führen oft über eine kleine Brücke über eines der Gleise. Das ist typisch für U-Bahn Systeme, die in der ehemaligen Sowjetunion gebaut wurden.

Metro Moskau Kiewskaja Station

…befinden sich in einigen Stationen in den Bögen…

Die Zugänge sind nicht aus allen Blickwinkeln sofort erkennbar. Die Aufgänge befinden sich etwa in der Mitte des Bahnsteigs in einem der Bögen. Achte auf das Einbahnsystem!

Fußgängerbrücke in der Metro Moskau

…und führen auf einer Brücke über die Gleise.

Linien-Beschilderung am Bahnsteig

An den Bahnsteigen findest Du hinter den Gleisen Schilder mit den nachfolgenden Stationen. So kannst Du die richtige Fahrtrichtung erkennen. An Knotenpunkten sind unter dem Stationsnamen weitere Tafeln eingehängt. Sie informieren Dich über die Linie, zu denen Du dort umsteigen kannst,und auch deren Halte.

Beschilderung in der Metro Moskau

Tafeln hinter den Gleisen informieren in der Metro Moskau über die nachfolgenden Stationen.

Der Nachteil: Sollte gerade ein U-Bahn Zug in der Station stehen, kannst Du die Tafeln nicht sehen und musst auf dessen Abfahrt warten. Aber keine Sorge! In Moskau fährt die Metro in kurzen Intervallen, Du musst nicht lange warten. Kurze Zeit später kommt schon der nächste Zug. Wieviel Zeit seit der letzten Abfahrt vergangen ist kannst Du am Timer über dem U-Bahn Tunnel ablesen. Zur Rush Hour vergeht nicht einmal eine Minute bis der nächste U-Bahn Zug einfährt.

Lautsprecherdurchsagen in der Metro Moskau

In den Metro-Zügen wird die nächste Station über Lautsprecher und in den neueren Zügen auf Anzeigetafeln bekannt gegeben. In den älteren U-Bahn Zügen, noch aus sowjetischer Produktion, ist es ziemlich laut. Die Durchsagen sind schwer zu verstehen.

Metro-Zug Moskau

Die Lautsprecherdurchsagen in den moskauer Metro-Zügen sind in Russisch und Englisch.

Auch hier gibt es eine Orientierungshilfe: Stadteinwärts werden die Metro-Stationen von einer männlichen Stimme, stadtauswärts von einer weiblichen Stimme angesagt. Quert eine Metro-Linie das Stadtzentrum wechseln die Sprecher bei jener Station, die dem Kreml am nächsten liegt. In der Ringlinie 5 der Moskauer Metro spricht die Stationsansagen im Uhrzeigersinn ein Mann und gegen den Uhrzeigersinn eine Frau.

5. Metro Plan für Moskau

Ein aktueller Liniennetzplan für die Metro in Moskau ist ein wichtiger Begleiter. Die Linien-Netzpläne kleben in allen Metrozügen in der Nähe der Türen. Auch bei frequentierten Abgängen zur Metro findest Du Liniennetzpläne in Russisch und Englisch. Für die Reiseplanung und vor Ort in Moskau solltest Du einen Plan in der Tasche haben:

  • Im Moskau Reiseführer findest Du einen Metro-Plan für Moskau. Mein guter Begleiter mit vielen Detailinformationen über die Stadt und Vorschläge für Besichtigungstouren war in den letzten Jahren dieser Reiseführer*. Wenn Du eher nur an einem Überblick interessiert bist solltest Du einen Blick in diesen Reiseführer* werfen.
  • Im Internet findest Du den aktuellen Liniennetzplan für die U-Bahn in Moskau direkt bei Moscow Transport.
  • Die Yandex Metro App bietet Dir den Überblick über die Metro in Moskau am Smartphone und iPhone. Du kannst die Metro App z.B. im Google Play Store oder bei iTunes runterladen.
    Die Bedienung des digitalen Metroplans ist einfach. Tippe in der App mit dem Finger direkt in den Liniennetzplan, so kannst Du Dir Linieninformationen und Fahrzeiten anzeigen lassen. Neben Moskau ist in der App auch der Liniennetzplan für die Metro St. Petersburg verfügbar. Außerdem findest Du U-Bahn Pläne für Städte außerhalb Russlands, z.B. Kiew, Kharkiw, Minsk, und Istanbul.
Metro Moskau: Ploshchad Revolyutsii Station

Ploshchad Revolyutsii (Ploschtschad Rewoljuzii)…

Metro Moskau: Arbatskaya Station

…und Arbatskaya (Arbatskaja) sind stark frequentierten Umsteigepunkte der Linie 3 im Zentrum Moskaus.

6. WLAN in der Metro Moskau

In der Metro Moskau wird in den Stationen und Zügen WLAN angeboten. Das Netz wird Dir als „MT_FREE WLAN“ am Smartphone angezeigt. Bevor Du im Internet surfen kannst musst Du Dich registrieren. Mobiles Internet, auch mit eigener SIM-Karte in Russland, funktioniert in der Moskauer Metro nur eingeschränkt.

Metro Moskau: Taganskaya Station

Auch in den historischen Stationen der Moskauer Metro wird WLAN angeboten. Hier die Station Taganskaya (Taganskaja).

7. Paläste für das Volk:
Die schönsten Metrostationen der Welt

Es ist unbestritten: In Russland und den Staaten der ehemaligen Sowjetunion gibt es die schönsten und interessantesten U-Bahn Stationen der Welt. Der Prunk in den Moskauer Metro-Stationen hat ihnen den Beinamen „Paläste für das Volk“ eingebracht.

Die alten Stationen sind mit edlen Materialien, Marmor, Figuren und Einlegebildern aufwändig gestaltet. Viele der tief gelegenen Stationen können im Kriegsfall auch als Bunker verwendet werden. Die meisten dieser besonders schönen Metrostationen in Moskau findest Du auf der Ringlinie 5 (braun). Dort befindet sich auch eines der beliebtesten Fotomotive: Die Station Komsomolskaya (Komsomolskaja).

Meist fotografierte Metro Station in Moskau: Komsomolskaya

Komsomolskaya (Komsomolskaja) ist…

Meist fotografierte Metrostation in Moskau: Komsomolskaya

…die wohl meist fotografierte Metrostation in Moskau.

Metro Moskau: Komsomolskaya Station Leninkopf

Dort ist auch eine Lenin-Büste aufgestellt.

Die schönsten Metrostationen in Moskau

Wenn Du Dich nicht mit langen Planungen einer Sehenswürdigkeiten-Touren durch die Moskauer Metro herumschlagen möchtest lasse Dich einfach auf der Ringlinie 5 (braune Linie) zu den Stationen bringen. Hier findest Du die schönsten Metrostationen. Jede der alten U-Bahnhöfe ist ganz besonders gestaltet und hat ein eigenes Thema.

Auch bei einigen neuen U-Bahnhöfen wird an die Tradition angeknüpft und neben den praktischen Aspekten auf eine besondere Gestaltung geachtet. Eine dieser neuen, schönen Metrostationen ist z.B. Slavyansky Bulvar (Slawjanskij Bulwar) auf der Linie 3. Die Besichtigung lässt sich gut mit der Station Park Pobedy, zwei Stationen Stadteinwärts, verbinden. In einem anderen Blogbeitrag bekommst Du übrigens besondere Einblicke in die Tunnel der moskauer Metro.

Metro Moskau: Slavyansky Bulvar Station

Die Metro-Station Slavyansky Bulvar (Slawjanskij Bulwar)…

Metro Moskau: Slavyansky Bulvar Station

…wurde im Jahr 2008 eröffnet.

Die Bilder in diesem Beitrag stammen übrigens von folgenden, besonders sehenswerten, Metrostationen:

  • Komsomolskaya (Die beliebte Station in gelb befindet sich an der Linie 5)
  • Taganskaya (Linie 5)
  • Kievskaya (Linie 5)
  • Teatralnaya (Linie 1)
  • Okhotny Ryad (Linie 2)
  • Ploshchad Revolyutsii (Linie 3)
  • Arbatskaya (Linie 3)
  • Park Pobedy (Linie 3 und 8A befinden sich auf einer Ebene)
  • Slavyansky Bulvar (Linie 3)

Keine Lust oder Zeit eine Sehenswürdigkeiten-Tour in der Moskauer Metro selbst zusammenzustellen? Erfahrene Guides zeigen Dir die schönsten Stationen und Highlights bei einer professionellen Tour in den Untergrund*.

Die Metro zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Moskau. Fotografieren ist in den Stationen und Zügen in Moskau mittlerweile erlaubt, verzichte allerdings auf professionelles, stationäres Fotoequipment, wie z.B. Stativ.

Für eine Foto Tour in der Metro Moskau solltest Du die Rush Hour meiden. Die besten Zeiten fürs Fotografieren sind früh am Morgen und spät am Abend, besonders ideal am Wochenende. Die U-Bahnhöfe sind von ca. 5:30 Uhr bis 1:00 Uhr geöffnet.

Metrostation Teatralnaya in Moskau

Die Metrostation Teatralnaya (Teatralnaja) befindet sich in der Nähe des Bolschoj Theaters.

8. Sehenswürdigkeiten in Moskau mit der Metro besuchen

Viele Sehenswürdigkeiten in Moskau sind mit der U-Bahn gut erreichbar. So kannst Du das Metro-Sightseeing gut mit den Highlights der Stadt verbinden. Beachte besonders im Stadtzentrum und bei Knotenpunkten, dass Du den richtigen Ausgang nimmst. In der Liste habe ich Dir bei Knotenpunkten immer die Stationen der nächstgelegenen Linien angegeben. Ein paar Beispiele für Deinen Sightseeing-Trip:

  • Roter Platz und Basilius Kathedrale: Okhotny Ryad (Linie 1) oder Teatralnaya (Linie 2)
  • Kreml: Biblioteka Imeni Lenina (Linie 3)
  • Twerskaja Uliza: Okhotny Ryad (Linie 1) im Süden und Tverskaya (Linie 7) im Norden der Einkaufsstraße.
  • Alter Arbat: Arbatskaya (Linie 4) im Osten, Smolenskaya (Linie 3) im Westen der Fußgängerzone.
  • Bolschoj Theater: Theatralnaya (Linie 2)
  • Park Pobedy (Siegespark): Park Pobedy (Linie 3 und 8A)
  • Allrussisches Ausstellungszentrum (WWZ bzw. WDNCH):  WDNCH (Linie 6) und Vystavochnyy Tsentr (Mono-Rail M1)
  • Gorki Park: Park Kultury (Linie 1 und 5)
  • Transsibirische Eisenbahn Abfahrtsbahnhöfe Jaroslawer und Kasaner Bahnhof: Komsomolskaya (Linie 1 und 5)
Ochotnyj Rjad (Okhotny Ryad) Station der Metro Moskau

Die Metro-Station Okhotny Ryad (Ochotnyj Rjad) liegt in der Nähe des Roten Platzes.

Die wichtigsten Bahnhöfe sind in Moskau mit der Ringlinie 5 verbunden. Der Flughafen-Expresszug zum Flughafen Moskau-Scheremetjewo fährt von der Metro-Station Belorusskaya (Linie 2 und 5) und zum Flughafen Moskau-Domodedowo von Paveletskaya (Linie 2 und 5) ab.

Metro Moskau: Sehenswürdigkeit und Verkehrsmittel

Die Metro Moskau ist ein effizientes, preiswertes und sicheres Verkehrsmittel. Für Touristen ist sie gleichzeitig eines der Highlights in Moskau. Die Gestaltung der Metrostationen ist beeindruckend. Nicht umsonst werden sie “Paläste für das Volk” genannt.

Die Moskauer Metro kann mit einigen Superlativen aufwarten. Schnelle Rolltreppen, die hohe Zahl an Fahrgästen, die extrem tiefe Lage der Stationen und die Mythen rund die Metro macht die U-Bahn zu eine der beliebtesten Sehenswürdkeiten in Moskau und einem besonderen Abenteuer.

Bist Du schon einmal mit der Metro Moskau gefahren oder hast Du noch zusätzliche Fragen zu den Reisetipps? Welche Metrostation ist die schönste für Dich? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


.

Kommentare

  1. Schöner Artikel mit allen wichtigen Informationen! Die Metro in Moskau ist für mich total faszinierend. Es gibt soviele wunderschöne Stationen, dass sich eine kleine Metrotour in Moskau (und auch in Sankt Petersburg) auf jeden Fall lohnt!

  2. Andersreisender meint:

    – Schwabski: Ich finde, die Metro-Tour gehört sogar zu den “must dos” in Moskau. Und in St. Peterburg wahrscheinlich auch. Ich war leider noch nicht dort.

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen