Kurztrip mit dem Schiff nach Newcastle

Nach New­cast­le in Nord­eng­land führt die Rei­se kom­for­ta­bel über den See­weg. Bei ei­ner Mi­ni­k­reuz­fahrt oder ei­nem 4tä­gi­gen Kurz­trip lernt man die heim­li­che Haupt­stadt Nord­eng­lands nä­her ken­nen.

Die Schiffs­rei­se mit DFDS Sea­ways von Ams­ter­dam nach New­cast­le er­mög­licht ei­ne ent­spann­te Über­fahrt auf die Bri­ti­sche In­sel, der Ur­laub be­ginnt schon bei der Ab­rei­se vom Eu­ro­päi­schen Fest­land.

Lust auf Newcastle

Stell Dir vor, Du bist auf der DFDS-Fäh­re nach New­cast­le mit an Bord. Um 17:30 Uhr heißt es in Ams­ter­dam Ij­mui­den „Lei­nen los“. Du ge­nießt die Aus­fahrt aus dem Ha­fen auf dem Son­nen­de­ck, die Mö­wen be­glei­ten no­ch ei­ne Zeit lang das Schiff.

Du ver­bringst die er­s­te Nacht Dei­ner Rei­se auf ho­her See. Wäh­rend die­ser Zeit er­war­ten Dich ei­ni­ge At­trak­tio­nen an Bord. Drei ver­schie­de­ne Re­stau­rants bie­ten ein brei­tes, ku­li­na­ri­sches An­ge­bot und ei­ni­ge Spe­zia­li­tä­ten. Da­na­ch tref­fen si­ch die Pas­sa­gie­re in den Bars und dem Nacht­club mit Pan­ora­ma­bli­ck. Im Bord­shop hast Du Ge­le­gen­heit, Dich mit ei­nem gro­ßen An­ge­bot an Sou­ve­nirs und Spi­ri­tuo­sen ein­zu­de­cken. Am nächs­ten Mor­gen stärkst Du Dich am gro­ßen, in­ter­na­tio­na­len Früh­stücks­buf­fet für ei­nen span­nen­den Tag in New­cast­le.

Bild: Newcastle

The Sa­ge und die im­po­san­ten Brü­cken in New­cast­le.

Der Trans­fer vom Ha­fen in die In­nen­stadt von New­cast­le ist per­fekt or­ga­ni­siert. Bei ei­nem 4tä­gi­gen Kurz­trip über­nach­test Du dort im Ho­tel. Bei ei­ner Mi­ni-Kreuz­fahrt lässt Du De­in Ge­päck in der Ka­bi­ne und kann­st so ganz ent­spannt die Se­hens­wür­dig­kei­ten er­kun­den.

Über Brücken von Newcastle nach Gateshead

In New­cast­le lern­st Du das fa­cet­ten­rei­che Kul­tur­zen­trum im Nord­os­t­en Eng­lands ken­nen. Ei­nen ers­ten Ein­druck be­kommst Du bei ei­nem Spa­zier­gang ent­lang der Quay­si­de. Im­po­san­te Brü­cken ver­bin­den hier New­cast­le mit der Nach­bar­stadt Gates­head. Bei­de Städ­te sind zu­sam­men­ge­wach­sen und wer­den nur vom Ty­ne Fluss ge­trennt.

Über die schwenk­ba­re Mill­en­ni­um Bridge er­reichst Du z.B. das Bal­tic Cen­tre of Con­tem­pora­ry Art oder the Sa­ge, ei­nen der Top Kon­zert­sä­le der Welt. Ein viel­fäl­ti­ges An­ge­bot an Kunst­ga­le­ri­en und Mu­se­en macht New­cast­le für Kul­tur­in­ter­es­sier­te zu ei­nem at­trak­ti­ven Rei­se­ziel.

Bild: Central Arcade Newcastle

In New­cast­le gibt es vie­le Shop­ping-Mög­lich­kei­ten. Hier z.B. die Cen­tral Ar­ca­de.

Ka­the­dra­len, Über­res­te ei­ner al­ten Stadt­mau­er, die be­ein­dru­cken­den Brü­cken so­wie vie­le his­to­ri­sche Bau­wer­ke ma­chen den Char­me der Alt­stadt aus. Aber auch hier wech­seln alt und neu ab. Am En­de der West Walls kom­men Sport­fans voll auf ih­re Kos­ten. Wenn Spiel­be­trieb ist hört man hier schon von wei­tem die Fans im New­cast­le United Foot­ball Club die Mann­schaf­ten an­feu­ern.

Wer lie­ber durch exo­ti­sche Gas­sen schlen­dert geht ge­gen­über des Sta­di­ons durch das Chi­ne­si­sche Tor wei­ter nach Chi­na­town. Und Shop­ping­be­geis­ter­te fin­den rund um Grey’s Mo­nu­ment Shop­ping Malls und Ein­kaufs­stra­ßen mit ei­nem brei­ten An­ge­bot. Ein be­son­de­rer Tipp ist der Gra­in­ger Mar­ket mit sei­nen gro­ßen Ver­kaufs­hal­len und man­chen Ku­rio­si­tä­ten.

Mit dem eigenen PKW Newcastle entdecken

Um be­son­ders viel wäh­rend Dei­nes Kurz­trips zu er­le­ben, hast Du die Mög­lich­keit das Um­land so­wie Land und Leu­te mit Dei­nem ei­ge­nen Au­to oder Mo­tor­rad zu er­kun­den. Fahr­zeu­ge kön­nen auf DFDS-Fäh­ren mit­ge­nom­men wer­den.

Ein Ab­schied ist im­mer mit ei­nem Trop­fen Weh­mut ver­bun­den, über den Ri­ver Thy­ne fährt das Schiff hin­aus auf die Nord­see und ent­lang der Küs­te Rich­tung Süd­en. Aber Du darfst Dich auch auf die Rück­fahrt freu­en, denn es er­war­ten dich er­neut der her­vor­ra­gen­de Ser­vice an Bord und ei­ne ent­spann­te Nacht auf ho­her See.

.

Jetzt im Blog weiterlesen:

Kommentare

  1. In­ter­es­sant und ein schö­nes Vi­deo Zeigt aber ein biss­chen we­nig von dem Schiff. Nur am An­fang ein paar kur­ze Auf­nah­men. Sieht aber auch gut aus al­les.

  2. Hör­st si­ch nach ei­nem sehr coo­len Kurz­tripp an!

  3. Andersreisender meint:

    – Ru­th: Mehr über die Fähr­über­fahrt fin­dest Du z.B. in die­sem Blog­bei­trag über die DFDS Fäh­re von Ams­ter­dam nach New­cast­le.

    – Sab­ri­na: Ist auch ein coo­ler Kurz­trip nach Eng­land! Ha­be ich selbst schon ge­macht. 🙂

Deine Meinung ist uns wichtig

*