Shanghai World Financial Center – Bis 2015 das höchste Gebäude Chinas

In Shanghai wird mit Superlativen nicht gespart. Kein Wunder, dass in dieser Wirtschaftsmetropole auch die höchsten Gebäude Chinas stehen. Bei meinem ersten Shanghai-Besuch, 2010, war das “Shanghai World Financial Center” mit 492 Metern und 101 Stockwerken nach dem Burj Khalifa in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) und dem Taipei 101 in Taipei (Taiwan) das dritthöchste Gebäude der Welt.

2015 lief ihm in unmittelbarer Nachbarschaft der “Shanghai Tower” den Rang ab. In der Skyline Shanghais ist das “Shanghai World Financial Center” trotzdem markant zu erkennen, der Wolkenkratzer trägt auch den Spitznamen “Flaschenöffner”.

Die Skyline von Pudong

Bei einem Spaziergang am Bund, dem Prachtboulevard Shanghais, präsentiert sich die beeindruckende Skyline des Stadtteils Pudong.

Skyline von Shanghai Pudong 2010

Im Bild der Skyline von Shainghai im Jahr 2010…

Skyline von Shanghai Pudong 2017

…fehlt noch der “Shanghai Tower”. Er stellt seit 2015 den “Flaschenöffner” in den Schatten.

Das Shanghai World Financial Center (SWFC) ist dort in bester Nachbarschaft mit dem 1993 erbauten Oriental Pearl Tower, dem Jin Mao Tower, dem Shanghai Tower und einer Reihe anderer Hochhäuser. Die charakteristische Flaschenöffner-Form des Gebäudes sticht aus der Skyline Pudongs hervor.

Foto: Shanghai World Financial Center "Flaschenöffner" in Shanghai

Das Shaghai World Financial Center war bis 2015 höchstes Gebäude von China.

Bei einem Besuch in Pudong und einer Annäherung an den Wolkenkratzer beginnt sich die Form des Gebäudes zu verändern. Aus jedem Blickwinkel sieht es anders aus und verliert sogar seine charakteristische Flaschenöffner-Form.

Faszinierender Blick entlang der Fassade des SWFC in Shanghai.

Faszinierender Blick entlang der Fassade des SWFC in Shanghai.

Aufzug zum Flaschenöffner

Ein Aufzug führt Besucher an die Spitze des Shanghai World Financial Center. Wahlweise kann ein Ticket für den Lift zum 94., 97. oder 100. Stockwerk gekauft werden.

Die Aussichtsplattform im obersten Stockwerk ist ein Steg, der zwei Gebäudeteile verbindet. Mutige stellen sich auf den Glasboden und beobachten den Verkehr auf der Century Avenue fast 500 Meter darunter.  Bei Schönwetter ist von der “Skybridge” ein herrlicher Rundum-Blick über ganz Shanghai garantiert.

Blick von der Shanghai World Financial Center Aussichtsplattform auf den Oriental Pearl Tower

Blick von der Shanghai World Financial Center Aussichtsplattform auf die Kugeln des Oriental Pearl Towers.

Die Aussichtsplattform im Shanghai World Financial Center war mit 474 Meter über der Erdoberfläche lange Zeit die höchste der Welt. Seit 2015 ist das aber anders. Vom Shanghai Tower können Besucher aus 552 Metern über die Millionenmetropole blicken. Das Observatory liegt fast 80 Meter höher! Aktuell hält diese Plattform den Weltrekord.

Blick von der Shanghai World Financial Center Aussichtsplattform

Shanghai von oben ist beeindruckend…

Bis zur Eröffnung des Shanghai World Financial Centers war der Jin Mao Tower das höchste Gebäude von Shanghai. Er grenzt direkt an den Flaschenöffner. Von der Aussichtsplattform des SWFC blickt man nun auf die “nur” 421 Meter hohe Turmspitze des Gebäudes hinunter.

Blick von der Shanghai World Financial Center Aussichtsplattform bei Dämmerung

…wenn langsam der Tag…

Den Rang als höchstes Gebäude Chinas hat das “Shanghai World Financial Center” 2015 mit dem Bau des Shanghai Towers verloren. Im China-Ranking und im weltweiten Vergleich wird der “Flaschenöffner” noch weitere Plätze verlieren. In China und anderen Ländern sind einige höhere Wolkenkratzer in Planung und in Bau. Berücksichtigt man alle Gebäude, die sich derzeit in Bau befinden, dann reicht es weltweit nur noch für den 17. Platz (lt. Vergleichstafel im Eingangsbereich des Shanghai Towers 08/2017).

Blick von der Shanghai World Financial Center Aussichtsplattform bei Nacht

…zur Nacht wird.

Den Blick vom Shanghai World Financial Center über Shanghai finde ich schon sehr beeindruckend. Oder möchtest Du lieber auf das Shanghai World Financial Center auf 552 Metern Höhe hinunterblicken? Dann schau in den Blogbeitrag über meinen Besuch auf der Aussichtsplattform des Shanghai Towers – rund 80 Meter höher.

Reise-Tipps für die Aussichtsplattformen am SWFC:

  • Öffnungszeiten des SWFC Observatory: 8 bis 23 Uhr – letzter Einlass um 22 Uhr.
  • Nächstgelegene U-Bahn-Station: Liujiazui – Metro Linie 2 (grüne Linie).
  • Preis für die Liftfahrt zu den Aussichtsplattformen:
    zum 94. Stockwerk inkl. Ausstellung:
    Alle Altersklassen: 120 RMB, “Geburtstagskinder”: 40 RMB
    zum 94., 97. und 100. Stockwerk:
    Erwachsene: 180 RMB, Senioren ab 60 und Studenten bis 23: 120 RMB, Kinder bis 140 cm Größe & Behinderte: 90 RMB, “Geburtstagskinder”: Eintritt frei
    Kinder bis einen Meter Größe fahren gratis zu den Aussichtsplattformen.
  • Ausstellungen finden regelmäßig im SWFC statt. Dafür können Kombi-Tickets erworben werden. Während meines letzten Besuchs gab es eine Ausstellung zur Kinderbuchreihe “Where’s Wally?”, zu Deutsch “Wo ist Walter?” Im Lift-Preis zur Aussichtsplattform im 94. Stockwerk ist der Zugang zur Ausstellung inklusive. Kombitickets für 94., 97. und 100. Stockwerk kosten um 40 RMB mehr.
  • Ideale Besuchszeit: Bei Schönwetter. Kurz vor Abenddämmerung, um Shanghai bei Tageslicht zu sehen und dann auf die Nacht zu warten. Jede Minute ändert sich die Stimmung. Der Bund, Oriental Pearl Tower und umliegende Gebäude in Pudong sind farbenfroh beleuchtet.

.

Dieser Beitrag wurde am 9. Oktober 2010 erstmals veröffentlicht und bei meinem letzten Besuch in Shanghai am 11. August 2017 aktualisiert.

Kommentare

  1. Boa, das ist mal hoch! Freunde von uns waren jetzt auch vor kurzem dort für 4 Wochen. Bombastisch war so das häufigste Wort was sie in ihren Beschreibungen verwendet haben.

    Wie gefällt es dir in Shanghai?

  2. Wow ! Ich habe es nicht so mit hohen Gebäuden, aber da würde ich meine leichte Panik unterdrücken 🙂

  3. Andersreisender meint:

    @Matthias: Shanghai war wirklich cool – aber halt ganz anders als das restliche China. Hat aber mal richtig gut getan eine kurze “Auszeit” zu machen. 😉

    @happy-buddah: Don’t worry. Es ist wirklich nicht wild da oben. Nur die Tritt auf die Glasplatte würde ich Dir nicht empfehlen von der Du ganz nach unten sehen kannst…

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Mit einem Freund teilen