Shanghai World Financial Center – Bis 2015 das höchste Gebäude Chinas

In Shang­hai wird mit Su­per­la­ti­ven nicht ge­spart. Kein Wun­der, dass in die­ser Wirt­schafts­me­tro­po­le auch die höchs­ten Ge­bäu­de Chi­nas ste­hen. Bei mei­nem ers­ten Shang­hai-Be­such, 2010, war das “Shang­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ter” mit 492 Me­tern und 101 Stock­wer­ken nach dem Burj Kha­li­fa in Du­bai (Ver­ei­nig­te Ara­bi­sche Emi­ra­te) und dem Tai­pei 101 in Tai­pei (Tai­wan) das dritt­höchs­te Ge­bäu­de der Welt.

2015 lief ihm in un­mit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft der “Shang­hai Tower” den Rang ab. In der Sky­line Shang­hais ist das “Shang­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ter” trotz­dem mar­kant zu er­ken­nen, der Wol­ken­krat­zer trägt auch den Spitz­na­men “Fla­schen­öff­ner”.

Die Skyline von Pudong

Bei ei­nem Spa­zier­gang am Bund, dem Pracht­bou­le­vard Shang­hais, prä­sen­tiert sich die be­ein­dru­cken­de Sky­line des Stadt­teils Pudong.

Skyline von Shanghai Pudong 2010

Im Bild der Sky­line von Shaing­hai im Jahr 2010…

Skyline von Shanghai Pudong 2017

…fehlt noch der “Shang­hai Tower”. Er stellt seit 2015 den “Fla­schen­öff­ner” in den Schatten.

Das Shang­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ter (SWFC) ist dort in bes­ter Nach­bar­schaft mit dem 1993 er­bau­ten Ori­en­tal Pearl Tower, dem Jin Mao Tower, dem Shang­hai Tower und ei­ner Rei­he an­de­rer Hoch­häu­ser. Die cha­rak­te­ris­ti­sche Fla­schen­öff­ner-Form des Ge­bäu­des sticht aus der Sky­line Pudongs hervor.

Foto: Shanghai World Financial Center "Flaschenöffner" in Shanghai

Das Shag­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ter war bis 2015 höchs­tes Ge­bäu­de von China.

Bei ei­nem Be­such in Pudong und ei­ner An­nä­he­rung an den Wol­ken­krat­zer be­ginnt sich die Form des Ge­bäu­des zu ver­än­dern. Aus je­dem Blick­win­kel sieht es an­ders aus und ver­liert so­gar sei­ne cha­rak­te­ris­ti­sche Flaschenöffner-Form.

Faszinierender Blick entlang der Fassade des SWFC in Shanghai.

Fas­zi­nie­ren­der Blick ent­lang der Fas­sa­de des SWFC in Shanghai.

Aufzug zum Flaschenöffner

Ein Auf­zug führt Be­su­cher an die Spit­ze des Shang­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ter. Wahl­wei­se kann ein Ti­cket für den Lift zum 94., 97. oder 100. Stock­werk ge­kauft werden.

Die Aus­sichts­platt­form im obers­ten Stock­werk ist ein Steg, der zwei Ge­bäu­de­tei­le ver­bin­det. Mu­ti­ge stel­len sich auf den Glas­bo­den und be­ob­ach­ten den Ver­kehr auf der Cen­tu­ry Ave­nue fast 500 Me­ter dar­un­ter.  Bei Schön­wet­ter ist von der “Sky­bridge” ein herr­li­cher Rund­um-Blick über ganz Shang­hai garantiert.

Blick von der Shanghai World Financial Center Aussichtsplattform auf den Oriental Pearl Tower

Blick von der Shang­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ter Aus­sichts­platt­form auf die Ku­geln des Ori­en­tal Pearl Towers.

Die Aus­sichts­platt­form im Shang­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ter war mit 474 Me­ter über der Erd­ober­flä­che lan­ge Zeit die höchs­te der Welt. Seit 2015 ist das aber an­ders. Vom Shang­hai Tower kön­nen Be­su­cher aus 552 Me­tern über die Mil­lio­nen­me­tro­po­le bli­cken. Das Ob­ser­va­to­ry liegt fast 80 Me­ter hö­her! Ak­tu­ell hält die­se Platt­form den Weltrekord.

Blick von der Shanghai World Financial Center Aussichtsplattform

Shang­hai von oben ist beeindruckend…

Bis zur Er­öff­nung des Shang­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ters war der Jin Mao Tower das höchs­te Ge­bäu­de von Shang­hai. Er grenzt di­rekt an den Fla­schen­öff­ner. Von der Aus­sichts­platt­form des SWFC blickt man nun auf die “nur” 421 Me­ter ho­he Turm­spit­ze des Ge­bäu­des hinunter.

Blick von der Shanghai World Financial Center Aussichtsplattform bei Dämmerung

…wenn lang­sam der Tag…

Den Rang als höchs­tes Ge­bäu­de Chi­nas hat das “Shang­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ter” 2015 mit dem Bau des Shang­hai Towers ver­lo­ren. Im Chi­na-Ran­king und im welt­wei­ten Ver­gleich wird der “Fla­schen­öff­ner” noch wei­te­re Plät­ze ver­lie­ren. In Chi­na und an­de­ren Län­dern sind ei­ni­ge hö­he­re Wol­ken­krat­zer in Pla­nung und in Bau. Be­rück­sich­tigt man al­le Ge­bäu­de, die sich der­zeit in Bau be­fin­den, dann reicht es welt­weit nur noch für den 17. Platz (lt. Ver­gleichs­ta­fel im Ein­gangs­be­reich des Shang­hai Towers 08/2017).

Blick von der Shanghai World Financial Center Aussichtsplattform bei Nacht

…zur Nacht wird.

Den Blick vom Shang­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ter über Shang­hai fin­de ich schon sehr be­ein­dru­ckend. Oder möch­test Du lie­ber auf das Shang­hai World Fi­nan­ci­al Cen­ter auf 552 Me­tern Hö­he hin­un­ter­bli­cken? Dann schau in den Blog­bei­trag über mei­nen Be­such auf der Aus­sichts­platt­form des Shang­hai Towers – rund 80 Me­ter höher.

Reise-Tipps für die Aussichtsplattformen am SWFC:

  • Öff­nungs­zei­ten des SWFC Ob­ser­va­to­ry: 8 bis 23 Uhr – letz­ter Ein­lass um 22 Uhr.
  • Nächst­ge­le­ge­ne U-Bahn-Sta­ti­on: Li­ujia­zui – Me­tro Li­nie 2 (grü­ne Linie).
  • Preis für die Lift­fahrt zu den Aussichtsplattformen:
    zum 94. Stock­werk inkl. Ausstellung:
    Al­le Al­ters­klas­sen: 120 RMB, “Ge­burts­tags­kin­der”: 40 RMB
    zum 94., 97. und 100. Stockwerk:
    Er­wach­se­ne: 180 RMB, Se­nio­ren ab 60 und Stu­den­ten bis 23: 120 RMB, Kin­der bis 140 cm Grö­ße & Be­hin­der­te: 90 RMB, “Ge­burts­tags­kin­der”: Ein­tritt frei
    Kin­der bis ei­nen Me­ter Grö­ße fah­ren gra­tis zu den Aussichtsplattformen.
  • Aus­stel­lun­gen fin­den re­gel­mä­ßig im SWFC statt. Da­für kön­nen Kom­bi-Ti­ckets er­wor­ben wer­den. Wäh­rend mei­nes letz­ten Be­suchs gab es ei­ne Aus­stel­lung zur Kin­der­buch­rei­he “Where’s Wal­ly?”, zu Deutsch “Wo ist Wal­ter?” Im Lift-Preis zur Aus­sichts­platt­form im 94. Stock­werk ist der Zu­gang zur Aus­stel­lung in­klu­si­ve. Kom­bi­ti­ckets für 94., 97. und 100. Stock­werk kos­ten um 40 RMB mehr.
  • Idea­le Be­suchs­zeit: Bei Schön­wet­ter. Kurz vor Abend­däm­me­rung, um Shang­hai bei Ta­ges­licht zu se­hen und dann auf die Nacht zu war­ten. Je­de Mi­nu­te än­dert sich die Stim­mung. Der Bund, Ori­en­tal Pearl Tower und um­lie­gen­de Ge­bäu­de in Pudong sind far­ben­froh beleuchtet.
.

Die­ser Bei­trag wur­de am 9. Ok­to­ber 2010 erst­mals ver­öf­fent­licht und bei mei­nem letz­ten Be­such in Shang­hai am 11. Au­gust 2017 aktualisiert.

Kommentare

  1. Boa, das ist mal hoch! Freun­de von uns wa­ren jetzt auch vor kur­zem dort für 4 Wo­chen. Bom­bas­tisch war so das häu­figs­te Wort was sie in ih­ren Be­schrei­bun­gen ver­wen­det haben.

    Wie ge­fällt es dir in Shanghai?

  2. Wow ! Ich ha­be es nicht so mit ho­hen Ge­bäu­den, aber da wür­de ich mei­ne leich­te Pa­nik unterdrücken 🙂

  3. Andersreisender meint:

    @Matthias: Shang­hai war wirk­lich cool – aber halt ganz an­ders als das rest­li­che Chi­na. Hat aber mal rich­tig gut ge­tan ei­ne kur­ze “Aus­zeit” zu machen. 😉

    @happy-buddah: Don’t worry. Es ist wirk­lich nicht wild da oben. Nur die Tritt auf die Glas­plat­te wür­de ich Dir nicht emp­feh­len von der Du ganz nach un­ten se­hen kannst…

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Mit einem Freund teilen