Bummel auf Nanjing Road und Bund in Shanghai

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Shanghai zählen der Bund und die Nanjing Road. Der Bummel am Bund  bietet einen idealen Blick auf die Skyline des Neubauviertels Pudong. Die Kolonialbauten am Boulevard erinnern an die europäische Vergangenheit. Die Nanjing Road präsentiert sich als Einkaufsstraße einer Weltstadt. Dort finden Shoppingbegeisterte die Flag-Stores der angesagten Marken.

Im Zentrum von Shanghai

Die Nanjing Road und der Bund sind wahrscheinlich die berühmtesten und bekanntesten Straßen von Shanghai. Der Bund führt entlang des Huangpu Jiang Flusses, die Nanjing Road zweigt auf halbem Weg Richtung Westen ab. Bei einem Besichtigungsbummel lassen sich beide Straßen somit ideal verbinden.

Der Bund

Am Bund, dem Prachtboulevard Shanghais, sind die meisten Gebäude aus der Kolonialzeit zu sehen. 1842 eröffneten die Briten in Shanghai ihre erste Konzession, 1847 die Franzosen. Internationale Niederlassungen, unter anderem auch von den Japanern, sollen folgen.

Bild: Bund in Shanghai

Die meisten Gebäude am Bund wurden Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut. Sie beherbergten Unternehmen zB. aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Russland, dem Deutschen Reich und Japan. Manche Gebäude haben ihr Vorbild in Europa. Die Glocke und Uhr des 1927 erbauten Zollhauses wurden in England gefertigt und dem Big Ben nachempfunden.

Bild: Uhr am Zollhaus am Bund in Shanghai

Andere Gebäude waren wichtiger Treffpunkt für Geschäftsleute. Ab 1910 traf sich die britische Gesellschaft im  Shanghai-Club. Frauen und Chinesen hatten übrigens keinen Zutritt.

Pudong – das neue Wahrzeichen von Shanghai

Beim Spaziergang am Bund sehen Besucher aber nicht nur europäische Kolonialbauten. Der Blick auf die Wolkenkratzer von Pudong ist weltbekannt. Der Oriental Pearl Tower wurde 1993 auf dem anderen Flußufer erbaut, seitdem entstand dort ein neues Finanz- und Wirtschaftszentrum. Bekannte charakteristische Gebäude sind auch das Shanghai World Financial Center (“Flaschenöffner”) oder der Jin Mao Tower unmittelbar davor.

Bild: Blick vom Bund auf Pudong in Shanghai

Die Gebäude am Bund sind am Abend herrlich beleuchtet. Dann spiegeln sich auch die Lichter der Wolkenkratzer und der Oriental Pearl Tower im Huangpu Jiang Fluss.

East- und West Nanjing Road

Vom Bund führt der Weg Richtung Westen in die East Nanjing Road. Dort beginnt die bekannteste Einkaufsstraße Shanghais. Die großen Geschäfte der Weltmarken laden zum Bummel ein.

Bild: East Nanjing Road in Shanghai mit Chinesischen Flaggen

Die Nanjing Road wird durch den Volksplatz (People’s Square) und den Volkspark in East- und West-Nanjing-Road geteilt. Früher befand sich an dieser Stelle die Rennbahn, heute sind die Flächen im Zentrum Shanghais beliebter Treffpunkt. Bis in die 1980er Jahre stand am People’s Square auch das höchste Gebäude der Stadt: Das 1934 im Art-déco-Desing gebaute Park Hotel. Damals als Bank gebaut war es das höchste Gebäude in Fernost.

Bummel zum Nationalfeiertag

Kurz vor dem Chinesischen Nationalfeiertag am 1. Oktober sind die Nanjing Road und der Bund festlich mit chinesischen Flaggen geschmückt. Bedingt durch die Feiertage, die für viele Chinesen eine arbeitsfreie Urlaubswoche bedeuten, sind entsprechend viele Touristen in Shanghai. An der Nanjing Road und am Bund sind tagsüber viele Uniformierte zu sehen. Ich frage mich erst noch warum.

Bild: Polizei in Shanghai

Am Abend wird klar, warum Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Am Bund und in der Nanjing Road müssen die Menschenmassen koordiniert werden. Hunderttausende von Besuchern sind zu einem Nachtspaziergang unterwegs. Die ungefähr gleiche Menschenansammlung auf den Straßen findet man in Europa zu Silvester. Das Vorwärtskommen ist mühsam, entlang des Bundes einen Blick auf Pudong zu erhaschen ist nicht einfach.

Bild: Menschenmassen am Bund in Shanghai - Nachtaufnahme

Die Menschenmassen werden in einem “Einbahnsystem” kanalisiert, um das absolute Chaos zu verhindern. Auf der Uferpromenade darf nur Richtung Norden gegangen werden während am darunter liegende Weg die Menschenmenge sich Richtung Süden wälzt.

Kein Normalzustand

Von diesen Menschenansammlungen sollte man sich nicht von einem Shanghai-Besuch abhalten lassen. Sie sind definitiv kein Normalzustand. Bei einer Reise nach Shanghai bzw. generell China sollte man bei der Wahl des Reisedatums auf den Kalender blicken. Große Feiertage, wie der Nationalfeiertag, sollten unbedingt vermieden werden.

Reise-Tipps:

Näheste U-Bahn-Station Bund:
East Nanjing Road (Metro Linie 2), etwa 10 Minuten Fußweg Richtung Osten

Nächste U-Bahn-Stationen Nanjing Road & Volksplatz:
West Nanjing Road (Metro Linie 2)
People’s Park (Metro Linie 1,2 und 8) für den Volksplatz
East Nanjing Road (Metro Linie 2 und 10)


.

Weitere Informationen zum Beitrag:

Übersichts-Landkarte Chinareise 2010

Kommentare

  1. Wahnsinn die Kulisse von Pudong sieht aus wie ein Animationsbild. Sieht bestimmt richtig gut aus wenn man davor steht.

  2. Andersreisender meint:

    @Skatze: Willkommen in meinem Reiseblog. Du hast Recht – es sieht wirklich aus wie ein Animationsbild. Ich habe es auch erst bemerkt, als ich das Bild von Pudong für den Blog auswählte. Verrückt – aber ich bin mir sicher, dass es echt ist. Ich habe das Foto ja selbst gemacht und garantiert nicht bearbeitet. 🙂

  3. Ja das glaube ich dir auch, ist nur wirklich Hammer wie einige Kulissen aussehen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Mit einem Freund teilen