Reiseblogger “Live” in der Transsib-Reiseshow

Es ist ein aufregender Moment, wenn ich den Tourplan für meine Multivisionsshows veröffentliche. Die letzten Tage und Wochen wurde ich im Reiseblog und auf den Social Media Kanälen regelmäßig nach den aktuellen Terminen für die Transsibirien-Show gefragt. Jetzt sind die Veranstaltungstermine endlich online zu finden: Auf Transsibirien.com findest Du Inhaltsbeschreibung, Veranstaltungskalender und Ticket-Vorverkauf für die Abenteuershow auf einen Blick.

Reiseblogger zu sein ist das eine. Die Reise-Abenteuer Show live auf der Bühne zu zeigen ist eine ganz andere Welt. Beide Welten verschmelzen immer mehr, sie ergänzen sich hervorragend. Ich freue mich schon wieder riesig meine Reiseabenteuer auf der Leinwand zu zeigen.

Zugreise-Abenteuer ab September auf der Leinwand

Die Premiere der Bild- und Videoshow über die Transsibirische Eisenbahn findet traditionell in Seekirchen am Wallersee statt. Dort, wo ich Mitte 2010 meinen Job als Citymanager beendete und auf achtmonatige Reise ging. Unglaublich! Schon seit acht Jahren sind die Reiseshows, Social Media und das Reisebloggen mein Beruf!

Transsibirien-Abenteuer: Der Weg ist das Zie

Beim Transsibirien-Abenteuer ist der Weg das Ziel.

Die Premiere der Transsibirien Reise-Show ist für 20. September 2018 geplant. Im Veranstaltungskalender wirst Du aber schon fünf Tage vorher einen Vortragstermin finden. Ja, die Steirer können den offiziellen Starttermin nicht erwarten und wollen die Show schon am 15. September bei der Aicher Herbst Kultur sehen. ;-) Neugierige Fans werden belohnt, also gibt es erstmal eine exklusive Vorpremiere in der Obersteiermark. Ich freue mich schon riesig drauf!

Zugreise-Show: Der Veranstaltungskalender steht fest

Im Tourplan findest Du viele bekannte Orte, an denen ich schon seit Jahren auftrete. Einige wenige sind aus der Veranstaltungsliste verschwunden und es gibt auch neue Veranstaltungsorte. Das Transsibirien-Thema stößt auf großes Interesse.

Obwohl ich die Show bisher noch gar nicht richtig angekündigt habe kamen schon viele Rückmeldungen und weitere Veranstaltungsbuchungen. Das freut mich riesig!

"Andersreisender" Reiseblogger in der Transsibirischen Eisenbahn

Aus der Transsibirischen Eisenbahn habe ich als Reiseblogger schon live berichtet. Die Reiseshows sind völlig anders aufgebaut.

Ermäßigte Vorverkaufs-Tickets wird es diesmal auch wieder geben. Wenn Du rechtzeitig über den Beginn des Vorverkaufs und meine Blogbeiträge und Projekte informiert werden möchtest, dann trage Dich unbedingt in meinen Newsletter ein.

Nun ist der Veranstaltungskalender für die Transsibirien Reise-Abenteuer Show veröffentlicht. Einige kennen ja schon meine bisherigen Shows, z.B. die Vietnam & Kambodscha Show (Hier findest Du die Vietnam & Kambodscha DVD) oder die Süd Indien Reiseshow (zur Indien Reise DVD geht’s hier).

Reiseblogger Gerhard Liebenberger alias Andersreisender am Roten Platz in Moskau, im Hintergrund die Basiliuskathedrale.

Immer wieder für mich beeindruckend: Der Rote Platz und die Basiliuskathedrale in Moskau.

Von jenen, die noch keine der Multivisionsshows gesehen haben werde ich immer wieder gefragt: Wie können sich Besucher so einen Bilder- und Video Vortragsabend vorstellen?

Reiseblogger Abenteuer auf der Leinwand

Namen gibt es für diese Art von Reisevortrag viele. Multivisionsshow. Live-Reise-Reportage. Bild- und Videoshow. Etwas verstaubt sind die Begriffe Dia-Show oder Diavortrag. Egal welche Technik dahinter steht, es sind immer Live-Vorträge.

In meinem Fall erzähle ich als Reiseblogger auf der Bühne von meinen Reiseabenteuern während der Reise durch Russland, die Mongolei und China. Während meines Berichts zeige ich die Reiseeindrücke mit Bildern und Videos auf der Leinwand.

Gelegentlich gibt es auch Bilder- und Videostrecken, die mit Musik untermalt sind. Das sind Stellen in der Reiseshow, an denen sich die Zuseher richtig schön in die Reiseländer hineinträumen können.

Reiseblogger berichtet in der Reiseshow vom Baikalsee

Reiseblogger-Tipps sind praktisch. Träumen von fernen Ländern klappt in der Reiseshow sehr gut.

Während ich hier im Reiseblog sehr viele Reisetipps gebe (unter diesem Link findest Du übrigens die Reisetipps für die Transsibirische Eisenbahn) sind die Reisevorträge eher zum abenteuerlichen Mitreisen und inspirieren lassen aufgebaut. Die Eisenbahn ist der „rote Faden“ durch Russland, die Mongolei und China. Die Zugfahrt von Österreich bis China ist für sich schon ein besonderes Reiseabenteuer. Aber entlang der Strecke gibt es während dieser Reise dann viel Aufregendes zu entdecken.

Reiseblogger in der Show persönlich kennen lernen

Mir gefällt es vor den Shows, in der Pause und nach der Diashow übers Reisen und die Transsibirische Eisenbahn zu diskutieren. Einige Zuseher holen sich persönliche Tipps für die geplante Transsib-Reise, andere erzählen von ihren eigenen Erlebnissen. Ich finde diesen Austausch bei den Veranstaltungen immer sehr schön und ich mag es meine Leser und Fans persönlich zu treffen.

Die Transsibirische Eisenbahn ist schuld am Reiseblog

Die Transsibirische Eisenbahn begeistert mich schon seit Jahren. Sie ist auch schuld daran, dass ich meinen fixen Job aufgegeben habe und heute meinen Lebensunterhalt als Reiseblogger und Travelwriter bestreite. Meine erste Transsib-Reise habe ich 2009 unternommen, seitdem fasziniert mich die “längste Zugreise der Welt”. Es war meine erste, lange Reise allein. Sie war für mich ein einziges, großes Abenteuer.

Der Beginn meiner ersten Transsibirische Eisenbahn Reise

Der Beginn meiner ersten Transsibirischen Eisenbahn Reise: Check-in im Russischen Schlafwagen in Wien Westbahnhof.

Um Kollegen und Freunde über die Reise am laufenden zu halten habe ich 2009 spontan ein Reiseblog gestartet. Die Blogbeiträge habe ich damals täglich von unterwegs veröffentlicht, getippt auf Tastaturen im Internet-Café mit kyrillischen Buchstaben und ohne Umlauten drauf.

Ich hatte während dieser Transsib-Reise noch keinen Laptop mit auf Reisen. Smartphones und mobiles Internet gab es auch noch nicht verbreitet. Und ich war überhaupt nicht darauf vorbereitet, dass diese Geschichten so viele Leser finden würden, die täglich “neuen Stoff” forderten. Die Geschichten von der Transsib Winterreise 2009 kannst Du auch heute noch hier im Reiseblog lesen. Was ich damals nicht wusste: Das war der Beginn meiner Reiseblogger-Karriere.

Als ich nach 26 Tagen am Flughafen in Peking stand dachte ich: “Das möchte ich nochmals erleben. Nur viel länger!” Das Umkrempeln meines Lebens hat dann etwas gedauert. Mitte 2010 kündigte ich den Manager-Job und startete in ein achtmonatiges Reiseabenteuer am Landweg von Österreich über Umwege bis Bangkok in Thailand.

Vier Transsibirien-Reisen

Der Beginn dieser Langzeitreise war wieder die Transsibirische Eisenbahn. Diesmal im Sommer von Österreich nach Moskau und dann 9288 Kilometer bis Wladiwostok. Von dort ging die Reise mit dem Schiff von Wladiwostok nach Japan weiter. Von meinen Zugreisen und Abenteuer im Jahr 2010 berichtete ich schon regelmäßig als Reiseblogger im Anders reisen Blog.

Reiseblogger am Endpunkt der Transsibirischen Eisenbahn in Wladiwostok

Vom Endpunkt der Transsibirischen Eisenbahn in Wladiwostok habe ich 2010 bereits als Reiseblogger berichtet.

Das dritte Mal fuhr ich mit der Transsibirischen Eisenbahn im Sommer 2017 von Österreich bis Peking, im Winter 2018 dann die Transmandschurische Strecke von Peking über Harbin nach Russland.

Nun begleitet mich der Mythos Transsib schon fast zehn Jahre. Darum freue ich mich ganz besonders darauf, dieses Abenteuer auf der Leinwand zu zeigen. In der Transsibirien Reise-Abenteuer Show werde ich hauptsächlich die Bilder meiner letzten Reisen, von 2017 und 2018 zeigen. Aber auch ein gelegentlicher Rückblick und der Blick auf Veränderungen ist sehr spannend.

Follow #TRANSSIBIRIEN

Der Tourplan ist also veröffentlich. Nun beginnt für mich die Show-Produktion. Die nächsten Monate werde ich mich intensiv mit den Bildern und Videos für die neue Transsibirien-Show beschäftigen.

Reiseblogger arbeitet an Reiseshow

Egal ob Reiseblogger oder Reiseshow: An meinem Produktionsplatz entstehen die Reise-Geschichten, wenn ich in Salzburg bin.

Die Arbeit als Reiseblogger muss ich in dieser Zeit ein bisschen zurückstellen, bis zum Herbst sind nur wenige Kurzreisen geplant. Ich freue mich schon sehr in das Transsib-Thema so richtig einzutauchen. Auf Facebook, Twitter, Instagram & Instastories, Pinterest & Co. kannst Du mit dem Hashtag #TRANSSIBIRIEN die Entwicklung der Show mitverfolgen. Ich veröffentliche auf den Social Media Kanälen als @Andersreisender regelmäßig Bilder und Updates unter diesem Hashtag.

Was früher eher getrennt war verschmilzt immer mehr: Das Reiseblog und die Multivisionsshows. Ich freue mich, wenn Du mir als Reiseblogger im Internet folgst und wir uns live in einer der Reiseshows sehen.


.

Kommentare

  1. Hallo Gerhard, es ist wirklich toll, was Du in den letzten Jahren alles erlebt und auf Deinem Blog mit Deinen Lesern geteilt hast. Das wird bestimmt eine tolle Show mit beeindruckenden Bildern und Videos. Leider sind die Veranstaltungsorte für mich alle relativ weit entfernt. Wenn es zeitlich aber doch irgendwie passen sollte, versuche ich vorbeizukommen. Die Show würde mich schon sehr interessieren :) Liebe Grüße Markus

  2. Gratulation zur eigenständigen Transibirien-Internetseite. Dann drücke ich die Daumen, dass die Karten reißenden Absatz finden, deine Shows gut besucht werden, du eine gute Zeit hast und daher… alles Gute bei deinen kommenden Multivisionsshows!

  3. Andersreisender meint:

    – Schwabski: Danke für Deine lieben Wünsche! Ja, unglaublich – da kommen eine Erlebnisse entlang der Transsibirischen Eisenbahn zusammen! Mal sehen, vielleicht komme ich ja auch noch in Deine Gegend. Das ist ja erst einmal der Tourplan für Herbst 2018 und Frühling 2019. Von der Transsibirien Show wird’s übrigens auch wieder eine Video DVD bei mir im Online-Shop geben.

    – Alex: Vielen Dank für die lieben Wünsche! Ja, hoffen wir, dass die Tickets für die Transsibirien-Show reißenden Absatz finden und ich viele Tickets am Eingang abreißen darf. :-)

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen