Facebook Live-Videos (1): Grundausstattung

Ich mag mo­bi­le Face­book Live-Vi­de­os. Auf Rei­sen be­nö­ti­gen Vi­deo­fil­mer nur ei­ne ge­rin­ge Aus­stat­tung, um mit ih­rem Vi­deo so­fort on­line ge­hen zu kön­nen. In ei­ner mehr­tei­li­gen Se­rie zei­ge ich wie Du Dein Smart­pho­ne zum klei­nen Fern­seh­stu­dio auf Rei­sen um­funk­tio­nie­ren kannst. Der Schwer­punkt die­ser Se­rie liegt auf Face­book Live-Vi­de­os von un­ter­wegs, hier geht es um den mo­bi­len Ein­satz. Ich be­rich­te Dir in die­ser Se­rie auch von mei­nen per­sön­li­chen Er­fah­run­gen mit Live-Vi­de­os und zei­ge Dir Bei­spie­le, was funk­tio­niert hat und Pro­blem auf­tau­chen können.

Es macht Spaß mit Live­über­tra­gun­gen im In­ter­net zu ex­pe­ri­men­tie­ren. Auf vie­les muss man erst selbst drauf­kom­men, da für vie­le Fra­gen kei­ne qua­li­fi­zier­ten Ant­wor­ten im In­ter­net zu fin­den sind. Au­ßer­dem än­dern sich stän­dig die tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten bei Face­book. Das ist auch ei­ner der Grün­de, war­um ich mein Know-How über Face­book Live-Vi­de­os hier wei­ter­ge­be und ei­ne Dis­kus­si­on zum The­ma an­re­gen möchte.

Ich nüt­ze für Face­book Live-Vi­de­os der­zeit ein iPho­ne 6 und die Sei­ten­ma­na­ger-App bzw. die klas­si­sche App von Face­book. Die Screen­shots und Be­schrei­bun­gen kön­nen leicht von an­de­ren Be­treibs­sys­te­men ab­wei­chen. Au­ßer­dem ent­wi­ckelt Face­book die Vi­deo­funk­tio­nen stän­dig wei­ter. Da­von sind die Be­dien­ober­flä­che und auch die tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten betroffen.

Hier, im ers­ten Teil, geht es um die Vor­be­rei­tung für er­folg­rei­che Live­über­tra­gun­gen über Face­book. Wel­che tech­ni­sche Grund­aus­stat­tung wird für Face­book Live-Vi­de­os be­nö­tigt und auf was muß man ach­ten, da­mit sie auch funktioniert?

Die technische Grundausstattung:

  • ein Smartphone/iPhone
  • Face­book-App (Sei­ten­ma­na­ger oder klas­si­sche Facebook-App)
  • ei­ne sta­bi­le und schnel­le Internetverbindung

Die­se drei Grund­vor­aus­set­zun­gen sind für Face­book Live-Vi­de­os not­wen­dig. Mehr braucht’s ei­gent­lich nicht für den An­fang. Du in­stal­lierst die Face­book-App auf Dei­nem Smart­pho­ne, loggst Dich mit Dei­nem Be­nut­zer­na­men und Pass­wort bei Face­book ein und schreibst, wie ge­wohnt ei­nen Bei­trag. Statt ei­nem Bild oder Vi­deo wählst Du die Op­ti­on Live-Vi­deo aus und schon geht’s mit der Face­book Live-Über­tra­gung los.

Unterschied Seitenmanager und Facebook App

Ei­gent­lich fin­de ich die Sei­ten­ma­na­ger App für Face­book Live-Vi­de­os sehr prak­tisch, da ich al­le Fan­pages über die­se App ad­mi­nis­trie­re. Lei­der hat Face­book die Sei­ten­ma­na­ger App in letz­ter Zeit et­was ver­nach­läs­sigt. Lei­der sind die Live-Kom­men­ta­re nicht mehr sicht­bar. Auch der HD-Upload des Vi­de­os im An­schluss an die Live-Über­tra­gung und die Down­load-Mög­lich­keit sind nur noch in der Face­book App ver­füg­bar. Um die­se wich­ti­gen Fea­tures zu nüt­zen emp­feh­le ich Dir ak­tu­ell die klas­si­sche Face­book App für Dei­ne Live-Vi­de­os. Erst die Kom­men­ta­re er­mög­li­chen die In­ter­ak­ti­on mit Dei­nen Zusehern.

Live-Vi­de­os kannst Du über­all dort er­stel­len, wo die In­ter­net­ver­bin­dung schnell ge­nug ist. Ich fin­de es be­son­ders schön die Stim­mung vor Ort zu zei­gen, wie z.B. hier an der Kla­ge­mau­er in Je­ru­sa­lem in Israel.

Klagemauer/West Wall in Je­ru­sa­lem – LiveHeu­te sind wir an ei­nem der hei­ligs­ten Or­te der Welt – Je­ru­sa­lem. Kommt mit mir live an die Klagemauer.

Posted by An­ders­rei­sen­der on Sonn­tag, 8. Mai 2016

Wenn das Vi­deo nicht kor­rekt an­ge­zeigt wird oder Du al­le Kom­men­ta­re se­hen möch­test bit­te hier kli­cken.

Du kannst Face­book Live-Vi­de­os in Dei­nem pri­va­ten Face­book-Pro­fil, auf ei­ner Fan­page oder z.B. auch auf ei­ner Ver­an­stal­tungs­sei­te oder in ei­ner Grup­pe veröffentlichen.

Be­vor Du los­legst soll­test Du ein paar wich­ti­ge, tech­ni­sche Vor­aus­set­zun­gen über­prü­fen. Hier ei­ne Check­lis­te für die Vor­be­rei­tung Dei­ner Live Vi­deo­über­tra­gung im In­ter­net:

1. Internetverbindung überprüfen

Dein Live-Broad­cas­ting im In­ter­net steht und fällt mit ei­ner gu­ten In­ter­net­ver­bin­dung. Dar­um soll­test Du die Ver­bin­dung un­be­dingt vor je­der Live­über­tra­gung über­prü­fen. Ich nüt­ze da­für die App “Speed­test”.

Wich­tig ist, dass Du den Speed­test an je­ner Stel­le durch­führst, wo Du dann auch die Vi­deo­über­tra­gung star­ten möch­test. Möch­test Du Dich be­we­gen, dann ma­che zur Si­cher­heit ein bis zwei Tests, ob Du an den je­wei­li­gen Stel­len Emp­fang und ei­ne brauch­ba­re In­ter­net­ver­bin­dung hast.

Internet Speedtest für Facebook Live-Videos

Schnel­les In­ter­net ge­hört zur Grund­aus­stat­tung für Face­book Live-Videos.

Bist Du in ei­nem WLAN-Netz ein­ge­loggt be­den­ke, dass WLAN Net­ze im­mer nur ei­nen be­stimm­ten Be­reich ab­de­cken. Ver­lässt Du die­sen Be­reich oder schal­tet Dein Smart­pho­ne in ein an­de­res Netz (z.B. ins mo­bi­le Netz), dann bricht Dei­ne Vi­deo­über­tra­gung ab.

Auch wenn Du al­les vor­ab ge­nau über­prüfst bist Du vor bö­sen Über­ra­schun­gen nicht ge­feit. Mir ging es so bei der Live-Über­tra­gung aus der Ober­weiß­ba­cher Berg­bahn. Vor­ab mach­te ich meh­re­re Tests. Die Ver­bin­dung war zwar nicht op­ti­mal, aber für ein Live-Vi­deo noch OK.

Wäh­rend der Über­tra­gung schirm­te das Me­tall des Wag­gons den Han­dy­emp­fang zu sehr ab und das iPho­ne schal­te­te vom schnel­len 3G-Netz auf Edge. Edge ist für Live-Vi­de­os auf Face­book de­fi­ni­tiv zu lang­sam, die Vi­deo­über­tra­gung bricht ab.

Oli­tä­ten­wa­gen in der Ober­weiß­ba­cher Berg­bahn – Teil 1Weißt Du was Oli­tä­ten sind? Bei der Ober­weiß­ba­cher Berg- und Schwarza­tal­bahn im Thü­rin­ger Wald gibt es ei­nen gan­zen Wag­gon zum The­ma in­klu­si­ve tol­lem Aus­blick. Komm mit, live im Vi­deo. Lei­der wur­de die In­ter­net­ver­bin­dung un­ter­bro­chen, hier fin­dest Du den 2. Teil: https://www.facebook.com/andersreisender/videos/1322400641111119/ #deinT­hü­rin­gen

Posted by An­ders­rei­sen­der on Frei­tag, 26. Au­gust 2016

Wenn das Vi­deo nicht kor­rekt an­ge­zeigt wird oder Du al­le Kom­men­ta­re se­hen möch­test bit­te hier kli­cken.

Die 3G In­ter­net-Ver­bin­dung konn­te ich rasch wie­der her­stel­len und auch ein zwei­tes Vi­deo pos­ten, aber ei­gent­lich hät­te das an­ders lau­fen sol­len. In solch ei­ner Si­tua­ti­on ist es schwie­rig den Zu­se­hern zu er­klä­ren, dass das Vi­deo zwei Tei­le hat. Ein­zi­ge Mög­lich­keit ist es in so ei­nem Fall mit Ver­lin­kun­gen zu ar­bei­ten, op­ti­mal ist das aber nicht.

Oli­tä­ten­wa­gen der Ober­weiß­ba­cher Berg- und Schwarza­tal­bahnTeil2 des Live-Vi­de­os aus dem Oli­tä­ten­wa­gen der Ober­weiß­ba­cher Berg- und Schwarza­tal­bahn. Den 1. Teil fin­dest Du hier: https://www.facebook.com/andersreisender/videos/1322396087778241/ #deinT­hü­rin­gen

Posted by An­ders­rei­sen­der on Frei­tag, 26. Au­gust 2016

Wenn das Vi­deo nicht kor­rekt an­ge­zeigt wird oder Du al­le Kom­men­ta­re se­hen möch­test bit­te hier kli­cken.

Doch was ist nun die mi­ni­ma­le In­ter­net­ge­schwin­dig­keit für Face­book Live-Vi­de­os? Ich konn­te dar­über kei­ne ein­heit­li­chen In­for­ma­tio­nen im In­ter­net fin­den. Bis­her ha­be ich im­mer dar­auf ge­ach­tet, dass die Upload-Ge­schwin­dig­keit über 1,5 Mbit/Sekunde liegt. Da­mit ha­be ich bis­her gu­te Er­fah­run­gen ge­macht. Je hö­her die Upload­ge­schwin­dig­keit des­to bes­ser.

Ist die Upload-Ge­schwin­dig­keit ge­ring, dann ver­schlech­tert sich auch die Bild­qua­li­tät. Für mo­bi­le Face­book Live-Vi­de­os soll­test Du zu­min­dest ei­ne 3G-Ver­bin­dung be­nüt­zen, ide­al ist 4G (LTE).

2. Datenvolumen überprüfen

Hast Du ge­nü­gend Da­ten in Dei­nem Ver­trag üb­rig? Die Live-Vi­de­os sind näm­lich ziem­li­che Da­ten­fres­ser. Für ein 3-Mi­nu­ten-Vi­deo sind schnell ein­mal 50 Me­ga­byte verbraucht.

Als Bei­spiel: Das nach­fol­gen­de Live-Vi­deo mit ei­ner Län­ge von 2 Mi­nu­ten 40 mit sehr gu­ter 4G Ver­bin­dung hat rund 45 Me­ga­byte verbraucht.

Face­book Live-Vi­de­os We­bi­nar Vor­ankün­di­gungIch mag Face­book Live-Vi­de­os von un­ter­wegs. Am Don­ners­tag, 17.11., um 11 Uhr hal­te ich bei Werdedigital.at ein We­bi­nar zum The­ma. Lust da­bei zu sein? Teil­nah­me kos­ten­los! https://www.werdedigital.at/events/event/facebook-live-videos-von-unterwegs-webinar-43/

Posted by An­ders­rei­sen­der on Diens­tag, 15. No­vem­ber 2016

Wenn das Vi­deo nicht kor­rekt an­ge­zeigt wird oder Du al­le Kom­men­ta­re se­hen möch­test bit­te hier kli­cken.

Die ver­brauch­te Da­ten­men­ge schwankt al­ler­dings stark je nach Qua­li­tät der In­ter­net­ver­bin­dung und der da­mit mög­li­chen Bild­qua­li­tät. Be­son­ders wich­tig ist es im Aus­land an die Da­ten­men­ge zu den­ken. Die Roa­ming­ge­büh­ren kön­nen auch für ein kur­zes Vi­de­os sehr hoch werden!

3. Akku überprüfen

Nichts blö­der als wenn der Strom beim Live Vi­deo­broad­cas­ting aus­geht. Die Über­tra­gung ist bei mei­nem iPho­ne 6 ein rich­ti­ger Strom­fres­ser. In­ner­halb we­ni­ger Mi­nu­ten sinkt der Ak­kustand ra­pi­de ab. Ich emp­feh­le Dir da­her für Face­book Live-Vi­de­os ei­nen Ak­ku-La­de­stand von deut­lich über 50 %.

Bei mir lie­fert un­ter­wegs ein Ak­ku­pack Strom fürs iPho­ne. Bei ge­rin­gem Ak­ku-La­de­stand ste­cke ich das iPho­ne wäh­rend der Vi­deo­über­tra­gung an den Ak­ku­pack an, da­mit bin ich dann ga­ran­tiert auf der si­che­ren Sei­te. Für län­ge­re Live­über­tra­gun­gen soll­test Du Dich nicht auf den Ak­ku im Smart­pho­ne ver­las­sen und das Ge­rät an ei­ne ex­ter­ne Strom­quel­le anschließen.

4.Telefonanrufe abschalten

Eh klar – den gan­zen Tag läu­tet das Te­le­fon nicht, aber so­bald das Live-Vi­deo ge­star­tet ist stört je­mand die Über­tra­gung. Bei ei­nem Te­le­fon­an­ruf wird die Ver­bin­dung nicht so­fort un­ter­bro­chen. Die Über­tra­gung setzt aus, aber wenn Du schnell bist kannst Du die  Live­über­tra­gung fortsetzen.

Na­tür­lich ha­be ich die­se Si­tua­ti­on für Dich auch schon – un­frei­wil­lig – aus­pro­biert: Im ers­ten Vi­deo von der Ober­weiß­ba­cher Berg­bahn siehst Du et­wa bei der Po­si­ti­on 0:45 ei­nen Aus­set­zer im Vi­deo. Der ist durch ei­nen Te­le­fon­an­ruf entstanden.

Auch die­sem Pro­blem kannst Du aus dem Weg ge­hen. Die Lö­sung: Schal­te die Te­le­fon­an­ru­fe auf Dei­nem Smart­pho­ne ab. Beim iPho­ne fin­dest Du die­se Funk­ti­on un­ter Ein­stel­lun­gen –> bit­te nicht stören.

5. Selfiestick als Helferlein

Wenn Du Vi­de­os, auf de­nen Du zu se­hen bist, oh­ne frem­de Hil­fe auf­neh­men möch­test, dann lohnt die In­ves­ti­ti­on in ei­nen Sel­fiestick. Man­che nen­nen die­se Din­ger auch Exten­ti­on Stick, Po­le, aus­zieh­ba­res Ein­bein­sta­tiv, Te­le­skop­stan­ge oder ähn­lich. Letz­ten En­des er­fül­len al­le Stan­gen ei­nen Zweck: Mit dem Sel­fiestick kannst Du Dich selbst fil­men.

Billiger Selfie Stick fürs Smartphone

Beim Sel­fie-Stick soll­test Du auf die Qua­li­tät ach­ten. Fi­li­gra­ne Glie­der bei der Te­le­skop­stan­ge füh­ren zu ver­wa­ckel­ten Videos.

Wenn Du für die Face­book Live-Vi­de­os ein Smart­pho­ne ver­wen­dest brauchst Du ei­ne Hal­te­rung in die Du es ein­span­nen kannst. Sol­che Sel­fiesticks kann man um we­ni­ge Eu­ro kau­fen. Ich ha­be mir zu Be­ginn die­sen bil­li­gen Sel­fiestick* be­sorgt. Er ist klein, leicht und hand­lich und er­füllt grund­le­gend sei­nen Zweck. Aber ganz glück­lich bin ich mit die­sem Sel­fie-Stick bei der Auf­nah­me von Vi­de­os nicht.

Wa­cke­li­ge Vi­de­os bei Be­we­gun­gen, wie z.B. wäh­rend des Ge­hens, ha­be ich am An­fang auf den nicht vor­han­de­nen Bild­sta­bi­li­sa­tor ge­scho­ben. Ich kann mich noch so vor­sich­tig be­we­gen – es wa­ckelt ein­fach. Be­son­ders gut kann man das auf ei­nem Vi­deo mit ei­ner Stra­ßen­sze­ne in Brüs­sel sehen.

Abend­bum­mel in Brüs­selEnt­spann­ter Abend­bum­mel durchs Zen­trum von Brüs­sel. Mein letz­ter Abend in Flan­dern. #vi­sit­flan­ders #vi­sit­brussels

Posted by An­ders­rei­sen­der on Diens­tag, 16. Au­gust 2016

Wenn das Vi­deo nicht kor­rekt an­ge­zeigt wird oder Du al­le Kom­men­ta­re se­hen möch­test bit­te hier kli­cken.

Bei ge­naue­rem Hin­se­hen ha­be ich fest­ge­stellt, dass der Sel­fie-Stick beim Über­gang der Glie­der der Te­le­skop­stan­ge ein Spiel hat. Auch wenn es nur ge­rin­ge Be­we­gun­gen sind set­zen sie sich bis zum Smart­pho­ne fort.

Je­der Be­we­gung mit dem Han­delenk folgt ei­ne Ge­gen­be­we­gung die sich bis an die Spit­ze verstärkt.

Sandmarc Pole mit Smartphonehalterung

Der Sand­marc Po­le mit Smart­pho­ne­hal­te­rung sorgt bei mir für sta­bi­le Videobilder.

Die Lö­sung des Wa­ckel-Pro­blems bei Vi­de­os bringt ein or­dent­lich ver­ar­bei­te­ter Sel­fie-Stick. Ich ver­wen­de nun mei­nen Sand­marc Po­le* in Kom­bi­na­ti­on mit die­ser Smart­pho­ne­hal­te­rung*.

Ur­sprüng­lich ver­wen­de ich den Sand­marc Po­le zu­sam­men mit der Go­Pro Ka­me­ra, mit der Smart­pho­ne­hal­te­rung kann ich nun auch das iPho­ne ein­span­nen.

Der Sand­marc Po­le ist zwar we­sent­lich teu­rer als der bil­li­ge Sel­fie-Stick, aber auch qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig ver­ar­bei­tet. Bei den bei­den Ge­len­ken gibt es kein Spiel mehr und das Wa­ckeln ge­hört der Ver­gan­gen­heit an. Au­ßer­dem er­mög­licht er mit 43 bis 102 cm Län­ge ei­nen we­sent­lich grö­ße­ren Bild­aus­schnitt, z.B. für Interviews.

iPhone-Halterung am Selfiestick

Die iPho­ne-Hal­te­rung wird mit dem Go­Pro Be­fes­ti­gungs­sys­tem an den Sel­fiestick geschraubt.

Für In­ter­view­si­tua­tio­nen ist auch ein klas­si­sches Sta­tiv gut ge­eig­net. Um das Smart­pho­ne dar­auf zu be­fes­ti­gen brauchst Du eben­falls ei­nen Han­dy­hal­ter mit 1/4 Zoll Ge­win­de*. Mehr dar­über und noch wei­te­re Mög­lich­kei­ten für die Bild­sta­bi­li­sie­rung bei Live-Vi­de­os fol­gen in den kom­men­den Beiträgen.

Startklar für Facebook Live-Videos

Da­mit wä­re ist die tech­ni­sche Grund­aus­stat­tung für mo­bi­le Face­book Li­veo-Vi­de­os kom­plett. Klar, man kann die Ton­qua­li­tät und auch die Bild­qua­li­tät mit zu­sätz­li­cher Tech­nik ver­bes­sern, da­zu aber et­was spä­ter. Mit Smart­pho­ne, der Face­book-App und ei­ner gu­ten In­ter­net­ver­bin­dung kannst Du Dei­ne ers­ten Live­über­tra­gun­gen von un­ter­wegs starten.

Vor der Über­tra­gung soll­test Du un­be­dingt die Qua­li­tät der In­ter­net­ver­bin­dung, dein Da­ten­vo­lu­men, und den La­de­stand des Ak­kus über­prü­fen. Das Te­le­fon soll­test Du vor dem Live-Vi­deo­broad­cas­ting ab­schal­ten. Ein Sel­fiestick kann Dir da­bei hel­fen Dich selbst zu fil­men. Ach­te bei der Aus­wahl des Sel­fiesticks auf ei­ne gu­te Ver­ar­bei­tung, vor al­lem an den Glie­dern der Teleskopstange.

Die tech­ni­schen Vor­be­rei­tun­gen und Checks sind mit die­sem Schritt ab­ge­schlos­sen. Nun geht es an die ei­gent­li­che Live-Vi­deo­über­tra­gung. Da­mit Dei­ne Face­book Live­auf­nah­men er­folg­reich ver­lau­fen ha­be ich im 2. Teil 9 Tipps für Dei­ne Face­book Live-Über­tra­gung.

Wie sieht es bei Dir aus? Wel­che tech­ni­sche Aus­stat­tung nützt Du für Dei­ne Face­book Live-Videos?

.

Die­ser Bei­trag wur­de erst­mals am 23. No­vem­ber 2016 ver­öf­fent­licht und zu­letzt am 17. Sep­tem­ber 2017 auf den ak­tu­el­len Stand gebracht.

Kommentare

  1. Dan­ke Ger­hard, am wich­tigs­ten wa­ren für mich die Tipps mit dem Equip­ment: Der Sand­marc und die Con­nec­tion Tei­le. Die kom­men al­le auf mei­ne Ama­zon Wunsch­lis­te. Dann muss ich nur noch was zu sa­gen ha­ben, was sich als Face­book LIVE Vi­deo eig­nen wür­de auf Reisen…

  2. Dan­ke für die in­ter­es­san­ten Live-Video-Grundlagen. 

    Wenn ich nächs­tes Jahr am Schiff ein­mal ei­ne gu­te und star­ke In­ter­net­ver­bin­dung ha­be, wer­de ich das auch mal aus­pro­bie­ren. Der­zeit be­vor­zugt Face­book ja noch sol­che Ak­tio­nen bei der Aus­strah­lung an Reich­wei­te, oder?
    Ich be­kom­me je­den­falls oft ei­ne Be­nach­rich­ti­gung, wenn ge­ra­de wer mei­ner Freun­de live ist…

  3. Andersreisender meint:

    – An­ge­li­ka: Ich freue mich, dass ich Dir hel­fen konn­te. Wo­bei es auch noch an­de­re Mög­lich­kei­ten gibt das Bild zu sta­bi­li­sie­ren. Tipps folgen! 

    – Mar­kus: Die In­ter­net­ver­bin­dung soll­te für Face­book Live-Vi­de­os auf je­den fall sta­bil sein. Sonst ist es für Dich und auch die Zu­se­her müh­sam zum An­se­hen. Aber ich kann mir vor­stel­len, dass man von ei­nem Se­gel­boot ziem­lich viel “Fern­weh­stim­mung” über den Live­stream ver­brei­ten kann. 🙂

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Mit einem Freund teilen