Blogger in der Diashow

Für mich haben die Themen Reisen, Bloggen und virtuelle Welten in letzter Zeit eine neue, spannende Dimension bekommen. Bei meinen Multivisions-Shows habe ich in den letzten eineinhalb Monaten viele interessante Menschen kennen gelernt. “Realität” und “Virtualität” haben sich zu mischen begonnen. Auch berufliches und privates vernetzen sich immer mehr. Ich war überrascht, als die ersten Blogger in der Dia-Show auftauchten.

Eineinhalb Monate ist es nun her, dass ich meine Multivisions-Show “Mit dem Zug durch China” startete. Erst relativ spät, kurz vor der Premiere, habe ich auch im Andersreisen-Blog über dieses Projekt geschrieben. Ich wollte ursprünglich die Show vom Andersreisen-Blog getrennt lassen. Aber das ist – wie ich nun feststellen musste – gar nicht möglich und auch nicht sinnvoll. Anfangs hatte ich Sorge durch Eigenwerbung im Reiseblog vielleicht den einen oder anderen Leser zu vergraulen.

Steirer am Weg nach China

Aber so wie es aussieht ist das Gegenteil der Fall. Ich freute mich zB. sehr, als bei der Veranstaltung in Mürzhofen Michaela und Gerd auf mich zukamen. Beide standen kurz vor dem Start ihrer Weltreise und wollten sich noch etwas “Gusto” auf ihre Reise in der Dia-Show holen. Mit der Transsibirischen Eisenbahn geht es erst einmal Richtung Osten und dann weiter Richtung China.

Die beiden schreiben auch einen Reiseblog in dem man ihre Erlebnisse mit verfolgen kann. Eigentlich sind sie ja zu dritt – denn “Affi” ist auch mit dabei und darf immer wieder vor beeindruckenden Sehenswürdigkeiten posieren. Ach ja… und bei der Recherche zum Thema Transsibirische Eisenbahn sind sie – wie viele Reisende – schon vor der Show über meinen Blog gestolpert.

Multivision in Seekirchen von Gerhard Liebenberger - Bild: Albert Moser

Auch in Hallein freute ich mich über zwei Besucher, die regelmäßig meinen Blog lesen und dadurch auf die Diashow aufmerksam wurden. Ich denke, mir standen Überraschung und Freude zugleich ins Gesicht geschrieben als sie mir das erzählten.

Salzburger Bloggerin in Indien

Etwas beneide ich Silvia – denn sie ist seit kurzer Zeit wieder auf Reisen. Ihr Trip durch Indien kann auf ihrem Blog Travel Slow mit verfolgt werden. Sie war in der Multivisions-Show in Salzburg mit dabei und wir stellten fest, dass wir uns gegenseitig schon virtuell im Internet in den Blogs besuchten.

Und dann gibt’s Blogger, mit denen ich schon lange in Kontakt bin aber leider die Entfernung einen Besuch bei einer Veranstaltung unmöglich machen. Besonders freute ich mich als plötzlich die eine oder andere Bestellung einer DVD von bekannten Bloggerkollegen bei mir eintrudelten. So dürfen sich zB. Erich und Matthias über die DVD-Version der Dia-Reportage aus China freuen.

Sprich mich an!

Die Welt ist also kleiner als man denkt. Und ich freue mich immer wieder aufs Neue mich überraschen zu lassen. In den letzten Wochen lernte ich viele interessante Menschen kennen. Egal ob Du BloggerIn bist oder nicht: Wenn Du in die Show kommst sprich mich an – ich freue mich auf einen interessanten Austausch!


.

Kommentare

  1. Hallo.
    Ich hab ja schonmal geschrieben: Mach deine Vorträge in Hannover und ich bin auch dabei. :)
    Mal im Ernst: Das ist natürlich wunderschön, wenn du deine Leser auch mal im echten Leben sehen kannst.
    Vielleicht schaff ichs ja mal irgendwann zu einem Besuch nach Salzburg.
    Gruß, Max

  2. Andersreisender meint:

    @Max: Tja…die Planungen für 2012 laufen ja schon. Ob’s Hannover wird weiß ich noch nicht – aber Hamburg steht mit hoher Wahrscheinlichkeit im zweiten Halbjahr auf dem Programm. :-)
    Die Planungen laufen noch – ich halte Dich auf dem Laufenden und freu mich natürlich riesig, wenn wir uns in einem der Diavorträge sehen!

  3. Hallo.
    Sehr gerne. Wir haben hier um die Ecke das Freizeitheim Linden. Das ist solchen Vorträgen gegenüber bestimmt immer aufgeschlossen.
    (Und ich muss nicht so weit laufen.:))
    Gruß, Max

  4. Andersreisender meint:

    @Max: Hannover würde mir ja gut gefallen – aber das Problem sind hier die Entfernungen. Die Reisekosten fressen dann die Einnahmen auf. Wenn dann auch noch vorab plakatiert werden soll ist das fast unmöglich. In Hamburg würde es ein fixes Engagement geben – da sind die Kosten dann auch gedeckt und ich habe einen Kooperationspartner fürs Marketing vor Ort.

    Aber danke für den Tipp bezüglich des Freizeitheims. Wer weiß, vielleicht passt es ja irgendwie in die Planungen rein. Dann mache ich auch in Hannover Station. :-)

  5. Hallo.
    Die Unterkunft wäre sicher kein Problem. Nur das Plakatieren würde ich nicht übernehmen. :)
    Vielleicht klappts ja.
    Gruß, Max

  6. Wow, das klingt interessant.
    Ich besuche immer wieder gerne Reiseberichte und Diashows. Meist eher zum Thema “Mit dem Fahrrad durch …”, aber auch dein Vortrag würde mich interssieren.

    Viele Grüße,
    Michel

  7. Andersreisender meint:

    @Max: Keine Sorge!

    @Michel: Na dann sehen wir uns ja vielleicht in einem der Vorträge. :-)

  8. Reisender meint:

    Durch Diashows, zu welchen mich meine Eltern als Kind mitgenommen haben, wurde wohl mein Interesse für ferne Länder und Kulturen geweckt.

  9. Monika Bramberger meint:

    Die Show hört sich wirklich interessant an. Kann aber leider nicht kommen :(

  10. Lieber Gerhard

    Lieben Dank fuer den Hinweis auf meinen Blog. Ich bin mittlerweile in Hampi, und habe einige Geschichten in der Pipeline.

    Alles Liebe

    Silvia

  11. virtuelle welt meint:

    Das stimmt total die Welt ist manchmal nur so groß wie ein Dorf. Mich würde dein Vortag auch sehr interessieren. Heute ist es wirklich sehr schwer verschiedene Welten von einander zu trennen, ob nun Privat von Beruflich oder Realität von Virtualität.

  12. Sollte es Dich nach Berlin verschlagen, gibt Bescheid…
    Liebe Grüße
    (Z.Zt. auf Jamaika)

  13. Andersreisender meint:

    @Silvia: Bitteschön – gern geschehen. :-) Ah… neue Geschichten – da muss ich gleich mal schmökern kommen!

    @Tonari: Hey – Ihr macht mir so richtig Fernweh! Jamaika würde ich nun auch nicht verachten. ;-) Wenns mich nach Berlin verschlägt gebe ich Bescheid! Mal sehen was kommt…

  14. Tom Jones meint:

    zur salzburger Bloggerin in Indien:
    Die Welt ist so unglaublich klein, im letzten “Kaff” in China, Jinghong, 100 km vom Laos läuft mir so ein Kerl über den Weg, und wir gucken uns an, schauen weg, wieder hin und wieder weg … bis wir uns trauen uns anzusprechen. Es hat etwas gedauert, aber es kam raus dass wir uns in den Alpen kennengelernt hatten, auf der gleichen Hütte im Snowboard-Urlaub waren.

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen