Bier- und Bahnwandern im Nationalpark Bayerischer Wald im ARBERLAND

(Anzeige) Der Bayerische Wald ist ein Wanderparadies. Rund um den Großen Arber und im Nationalpark Bayerischer Wald kannst Du auf zahlreichen Wanderwegen die traumhafte Natur genießen. Auch die Etappe „NP“ des Bierfernwanderwegs “Bier-Ge(h)nuss im ARBERLAND” eignet sich hervorragend zum Bahnwandern im Bayrischen Wald. Du kannst diesen Ausflug mit öffentlichen Verkehrsmitteln und ohne Auto planen. Der Ausgangspunkt Bayerisch Eisenstein ist stündlich mit der Waldbahn erreichbar. Von dort führt die Bahnwanderung durch den Nationalpark Bayerischer Wald bis zum “Haus zur Wildnis” im Nationalparkzentrum Falkenstein in Ludwigsthal.

In Bayerisch Eisenstein treffen die Bahnlinien der bayerischen Waldbahn und der Tschechischen Eisenbahn aufeinander. Bevor Du Deine Bahnwanderung durch den Nationalpark Bayerischer Wald beginnst, plane etwas Zeit für die Besichtigung des geschichtsträchtigen Grenzbahnhofs ein. Direkt im Bahnhofsgebäude befinden sich die NaturparkWelten.

Bahnhof Bayerisch Eisenstein

Auf fünf Ausstellungsebenen kannst Du die Vielfalt des Naturparks Bayerischer Wald näher kennen lernen. Mehrere Ausstellungsbereiche beschäftigen sich auch mit der Geschichte der Eisenbahn im Bayerischen Wald und des Grenzbahnhofs. Im ehemaligen Wartesaal der 1. Klasse kannst Du im Naturpark Wirtshaus essen oder auf Kaffee und Kuchen vorbeischauen.

Naturpark Wirtshaus im Bahnhof Bayerisch Eisenstein

Wenige Meter vom Hauptgebäude des Bahnhofs entfernt befindet sich das Localbahnmuseum. In einem anderen Beitrag erfährst Du mehr über die Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele für Eisenbahnfans im Bayerischen Wald.

Bahnwandern Etappe “NP” des Bierfernwanderwegs

Gleich neben dem Localbahnmuseum beginnt die Etappe „NP“ des Bierfernwanderwegs. NP steht für den Nationalpark Bayerischer Wald. Der Weg verläuft bis zu meinem ersten Ziel entlang des Qualitätswanderwegs Bussard. Die Route ist mit dem Symbol des Raubvogels ausgeschildert.

Bahnwandern Nationalpark Bayerischer Wald Beschilderung

Der erste Teil des Wanderwegs führt ca. 150 Höhenmeter hinauf zum Hochbergsattel (850 Meter). Auch an Sommertagen ist es hier im Wald angenehm kühl. Ich mag den frischen Geruch des Waldes und der Moose. Der abwechslungsreiche Weg bis zum Schwellhäusl ist ca. vier Kilometer lang und führt fast ausschließlich über weichen Waldboden.

Die Wanderung ist leicht zu meistern. Die sanften Steigungen erfordert kein besonderes Können, leichte Sportschuhe mit gutem Profil sind für diesen Weg ausreichend. Achte bei der Wahl der Ausrüstung darauf, dass der Wanderweg nach Regentagen auf kurzen Abschnitten matschig sein kann.

Bahnwandern Nationalpark Bayerischer Wald - Gerhard Liebenberger

Obwohl der Weg sehr gut ausgeschildert ist übersehe ich kurz nach dem Hochbergsattel eine Abzweigung. Wahrscheinlich bin ich in der ruhigen und entspannten Umgebung zu sehr in meinen Gedanken versunken.

Die Auswirkungen sind nicht tragisch, ich mache einen kleinen Umweg von etwa einem Kilometer und entdecke einen lichtdurchfluteten Wald. Vögel zwitschern in den Bäumen. In der traumhaft ruhigen Umgebung fühle ich mich richtig entspannt!

Bahnwandern Nationalpark Bayerischer Wald

Rast beim Schwellhäusl

Das Schwellhäusl, eine ehmalige Trifterklause, befindet sich auf 675 Metern, also etwas tiefer als Bayerisch Eisenstein (715 Meter). Die urige Trifterklause ist ein beliebtes Ausflugsziel im Bayerischen Wald. Das Ausflugsgasthaus ist nur zu Fuß erreichbar und ein idealer Punkt für eine Rast entlang des Bierfernwanderwegs durch das ARBERLAND.

Schwellhausl im Nationalpark Bayerischer Wald

Bei Schönwetter kannst Du im Biergarten die Brotzeit und deftige bayerische Gerichte genießen. Neben dem „Wurstsalat im Glas“ stehen auch gehaltvollen Gerichte vom Nachbarn auf der Speisekarte. Ich entscheide mich zum Mittagessen für den Jägerbraten mit Böhmischen Knödeln.

Jägerbraten und Böhmische Knödel beim Schwellhäusl

Eine besonders beliebte Attraktion ist das dunkle Bier direkt aus dem Stein. Das fließt nur bei Schönwetter. Im Jahr 1982 hat das dunkle Bier aus dem Stein zu rinnen begonnen. Ob es sich um ein Naturwunder handelt oder ob die Bierquelle von Menschenhand erschaffen wurde, wollten mir die Wirtsleute nicht verraten.

Schwellhäusl: Bier aus dem Stein

Jedenfalls schmeckt den Besuchern das dunkle Bier. Es wird in der 1. Dampfbierbrauerei in Zwiesel gebraut. Die Limonade fließt neben der Bierquelle aus einem Zapfhahn unter einer Glaskugel.

Schwellhäusl: Bier aus dem Stein

Das Schwellhäusl liegt direkt an einem Weiher. In dieser Klause wurde früher das Wasser aufgestaut, um damit Holzstämme zu transportieren. Es wurde in einem Schwall abgelassen und die Holzstämme wurden vom Wasser mitgerissen. So konnten die Förster das Holz über weite Strecken transportieren.

Nationalpark Bayerischer Wald - Schwellhäusl

Das Staubecken, also die „Schwelle“ gibt dem Ausflugsziel den Namen. Hier treffen Wanderwege aus verschiedenen Richtungen aufeinander. Das Schwellhäusl ist das ganze Jahr für Wanderer und Ausflügler geöffnet. Zwischen Herbstferien und Weihnachtsferien, im November und Dezember, ist das Schwellhäusl geschlossen.

Wanderung zum Nationalparkzentrum Falkenstein

Von hier gelangst Du entlang des Bierfernwanderwegs zum Nationalparkzentrum Falkenstein mit Tierfreigelände und „Haus zur Wildnis“. Der Weg ist identisch mit der Wanderlinie „Linde“ durch den Nationalpark Bayerischer Wald. Vom Schwellhäusl bis zum Waldbahn Haltepunkt Ludwigsthal musst Du ca. 4,5 Kilometer einplanen.

Bahnwandern Nationalpark Bayerischer Wald

Du hast auch die Möglichkeit beim Bahnwandern im Bayerischen Wald eine Abkürzung zu nehmen. Wandere entlang des Schwellsteigs zum Brechhäusl und nimm von dort den Bus zum Nationalparkzentrum. Der Weg ist ca. zwei Kilometer lang und führt, ohne große Steigungen, durch den Wald.

Schwellsteig im Nationalpark Bayerischer Wald

Das „Haus zur Wildnis“ erreichst Du nur zu Fuß. Vom Waldbahn-Haltepunkt Ludwigsthal führt ein direkter Weg (15 bis 30 Minuten Gehzeit) oder ein Rundgang durchs Wildtiergehege (ca. 1 Stunde Gehzeit) hinauf zum Nationalparkzentrum. Beide Wege ergeben zusammen einen Rundweg.

Wildtiergehege Nationalparkzentrum Bayerischer Wald

Nationalparkzentrum “Haus zur Wildnis”

Das „Haus zur Wildnis“ in Ludwigsthal ist das Etappenziel des Bierfernwanderwegs durch den Nationalpark Bayerischer Wald. Hier kannst Du die Wildtiere im Gehege beobachten und erfährst  im Nationalparkzentrum einiges über die Tiere und Pflanzen des Nationalparks Bayerischer Wald.

Haus zur Wildnis im Nationalpark Bayerischer Wald

Und was wäre ein Etappenziel des Bierfernwanderwegs, wenn’s kein Bier gäbe? Im “Haus zur Wildnis” setzt die bio-zertifizierte Nationalpark Gastronomie bei der Zubereitung der Speisen auf Nachhaltigkeit. Hier kannst Du auch das Nationalparkpils verkosten. Bernhard Bachl und sein Team bieten zwei Sorten Bio-Bier und 13 regionale Biersorten aus fünf Brauereien an. In der Speisekarte wird auch Wert auf vegetarische Speisen gelegt.

Nationalparkgastronomie Bernhard Bach

Wer nach der Wanderung lieber die süßen Seiten des Lebens genießt darf sich hier auf selbst gemachtes Eis und Pralinen aus der eigenen Konditorei freuen.

Nationalparkgastronomie Konditorei

In einer Vitrine entdecke ich frische Strudel und Torten. Das ist für mich ein gemütlicher Abschluss dieser Bahnwanderung im Bayerischen Wald. Von Ludwigsthal fährt die Waldbahn im Stundentakt zurück zum Ausgangspunkt.

Nationalparkgastronomie Gerhard Liebenberger

Suchst Du weitere Inspirationen für Wanderungen im Bayerischen Wald und entlang des Bierfernwanderwegs durchs Arberland? In einem anderen Ausflugstipp findest Du ein Video über eine andere Tour zum Bahn- und Bierwandern durch Bayerisch Kanada.

Bahnwandern mit der Waldbahn im Nationalpark Bayerischer Wald

Tipps für Bahnwandern im Bayerischen Wald

  • Wanderkarten, weitere Wanderrouten und Tipps für Wanderungen im ARBERLAND und für den Bierfernwanderweg “Bier-Ge(h)nuss im ARBERLAND findest du direkt bei Arberland.
  • Züge der Waldbahn fürs Bahnwandern fahren auf vier Linien bis spät in die Nacht stündlich durch den Bayerischen Wald. Fast alle Kommunen im Landkreis stellen ihren Übernachtungsgästen ein kostenloses GUTi Ticket für die Waldbahn zur Verfügung. Mit dem Waldbahn-Tagesticket kannst Du außerdem kostengünstig die Waldbahn und den ÖPNV nützen. Weitere Infos, Fahrpläne und Fahrpreise auf der Website der Länderbahn.
Kennst Du schon meinen YouTube Kanal zu den Themen Zugreisen und Abenteuer? Regelmäßig am Sonntag veröffentliche ich ein spannendes Reisevideo. Verpasse keine Folge und abonniere jetzt kostenlos den Kanal!
.
.

Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer entgeltlichen Kooperation mit Arberland Regio GmbH.

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen