Nachtbummel durch Ljubljana

“Die Bauweise wird Dir aus Österreich bekannt vorkommen” bekomme ich von den einen mit auf den Weg nach Ljubljana. “Eine sehenswerte Stadt” meinen die anderen.

Als ich ankomme bin ich vom Stadtzentrum der slowenischen Hauptstadt bezaubert. In der Nacht herrscht hier entspannte Stimmung.

Der alte Kern der 278.000 Einwohner zählenden Stadt,  ist überschaubar und lässt sich am besten zu Fuß erleben. In Laibach, wie Ljubljana auf Deutsch genannt wird, rasen auf der Slovenska cesta die Autos an der Ursulinenkirche vorbei.

Bild: Ursulinenkirche in Ljubljana bei Nacht

Ursulinenkirche

Kaum ist die stark befahrene Straße überquert, tauchen Besucher am Kongresni Trg in die ausgedehnte Fußgängerzone ein. Die Laibacher Burg (Ljubljanski Grad) thront über der Altstadt.

Bild: Kongresni Trg in Ljubljana bei Nacht

Kongresni Trg

Bild: Universität Ljubljana bei Nacht

Universität Lubljana

Bild: Philharmonie Ljubljana bei Nacht

Philharmonie Ljubljana

Während sich die Menschen auf dem großen Platz verlieren, wird es in den schmalen Gassen zum Fluß Ljubljanica schon wesentlich quirliger. Stimmengewirr und Gelächter sind zu hören und geben eine erste Vorahnung auf ein belebtes Viertel am Flußufer.
Bild: Nachtleben in Ljubljana entlang der Ljubljanica

Nachtleben in Ljubljana entlang der Ljubljanica

Entlang der Ljubljanica reihen sich Bars und Restaurants. An lauen Sommernächten stellt sich hier mediterrane Stimmung ein. Meeresspezialitäten werden in den Gastgärten ebenso serviert wie italienische Speisen und auch internationale Küche.

Der Fluss Ljubljanica, der direkt durch die Altstadt von Ljubljana fließt, trägt besonders zur entspannten Stimmung bei. Von den Gastgärten aus kann man von weitem eine weiße Brücke sehen. Genau genommen sind es drei Brücken. Die dreispännige Tromostovje ist wahrscheinlich eine der beleibtesten Sehenswürdigkeiten in Laibach.

Bild: Presernov Trg und Brücken bei Nacht

Presernov Trg und Brücken bei Nacht

Über die drei Brücken erreicht man den Prešernov Trg (Prešerenplatz), den zentralen Platz in der Altstadt. Er ist benannt nach dem slowenischen Nationaldichter France Prešeren, der am Platz mit einer Statue verewigt wurde. Dominiert wird der malerische Ort von der Franziskanerkirche Mariä Verkündung (Frančiškanska cerkev).

Der Prešernov Trg bietet auch regelmäßig Veranstaltungen eine attraktive Bühne mitten in der Altstadt.

Bild: Festival Sane in Ljubljana

Festival Sane am Presernov Trg

Etwas zurückversetzt fällt das Urbance Haus auf, dessen Jugendstil-Fassade beeindruckt.

Bild: Urbance Haus - Galerija Emporium in Ljubljana bei Nacht

Urbance Haus – Galerija Emporium

Das Einkaufszentrum öffnet für Shoppingwütige aber erst am nächsten Tag wieder, genauso wie das Rathaus (Magistrat) am Mestni Trg.

Bild: Uhrturm des Magistrats in Ljubljana

Uhrturm des Magistrats

Die Turmuhr zeigt an, wieviel es geschlagen hat. Gegen Mitternacht schließen viele Lokale und die Straßen in Ljubljana werden Menschenleer.

Sperrstund’ is’… aber morgen geht’s dann mit den Sehenswürdigkeiten in Ljubljana weiter.


Kennst Du schon meinen YouTube Kanal zu den Themen Zugreisen und Abenteuer? Regelmäßig am Sonntag veröffentliche ich ein spannendes Reisevideo. Verpasse keine Folge und abonniere jetzt kostenlos den Kanal!
.

.

Kommentare

  1. Laibach hat doch ein bisschen was von Graz, oder nicht? Leider hatte ich bisher noch nicht das Vergnügen Laibach am Abend zu sehen.

    lg kathrin

  2. Sieht schön aus!
    Bist du nachts angekommen?
    Ich liebe es nachts in neue Städte zu kommen, irgendwie ist die Stimmung einfach komplett anders!

    LG
    Manuela

  3. Andersreisender meint

    @Kathrin: Ja, Ljubljana lässt sich auch durchaus ein bisschen mit Graz vergleichen, wobei die Stimmung an der Mur dann doch anders ist.

    @Manuela: Abendspaziergänge durch fremde Städte finde ich auch immer spannend. In dem Fall bin ich tagsüber angekommen – aber ein Gewitter war dann gleich mal im Anmarsch. ;-)

  4. Cool, ich erkenne tatsächlich etwas wieder ;-) Mir hat Ljubljana damals (2004) auch sehr gut gefallen :-)
    Liebe Grüße, Jana

  5. Andersreisender meint

    @Jana: Ah… 2004… das ist doch schon immerhin 8 Jahre her. Wahrscheinlich wurde in der Zwischenzeit einiges in der Altstadt von Ljubljana renoviert.

  6. Andersreisender meint

    @Coffeeeaddict: Than you very much :-)

  7. Das sind wirklich schöne Impressionen. Da bekommt man sofort Lust selber zu verreisen.

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen