Mit Bus und Metro rasch durch Dubai

Individuell Reisende haben es in Dubai nicht unbedingt leicht. Vor allem im neuen Teil der Millionenmetropole in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist vom zu Fuß gehen eher abzuraten. Die Entfernungen sind groß und die manchmal nur schmalen Fußgängerwege entlang der breiten Straßen enden oft im Nichts.

Die im Herbst 2009 eröffnete Metro Dubai macht das Überwinden der weiten Strecken zum Kinderspiel. Derzeit befährt sie zwei Linien, wobei die Strecken der “grünen” und “roten” Linie nur in der Altstadt unterirdisch verlaufen. Viele der Sehenswürdigkeiten, wie zB. der Burj Khalifa (Reisebericht und Tipps für den Burj Khalifa hier), der Creek oder die “Mall of the Emirates” liegen direkt an der Strecke. Auch der Flughafen Dubai ist an das Metro-Netz angebunden.

Die Züge in Dubai sind fahrerlos unterwegs. Fahrgäste können am “Fahrerfenster” den Blick genießen, den sonst nur der Triebwagenführer hat. Hier drücken sich die Touristen die Nase Platt und kämpfen um den besten Stehplatz.

Bild: Metro Dubai - Mit fahrerloser Sicht

Metro Dubai – Mit fahrerloser Sicht

Die klimatisierten Stationen sind mit Bahnsteigtüren von den Gleisen getrennt. Sie öffnen nur, wenn ein Zug in der Station abfahrbereit ist. An den Einstiegstüren sind die unterschiedlichen Waggon-Klassen gekennzeichnet.

Abteil für Frauen und Kinder

An der Spitze des Zuge (je nach Fahrtrichtung vorne oder hinten) ist die Gold-Klasse. Sie ist mit der ersten Klasse vergleichbar. Dann folgt ein reservierter Bereich für Frauen und Kinder. Im Zug ist dieser Bereich nicht extra abgetrennt. Es weist nur ein Schild darauf hin, dass er den weiblichen Fahrgästen vorbehalten ist.

Die Orientierung in der Metro ist einfach. An vielen Stellen im Stadtgebiet wird die Entfernung zur nächstgelegenen Station auf Tafeln angegeben. Beschriftungen der Stationen, Stationsdurchsagen und sämtliche Hinweisschilder sind zweisprachig. Neben den Stationsnamen befinden sich zum leichteren Einprägen jeweils auch Nummern.

Bild: Hinweisschild zur Metro Dubai

Hinweisschild zur Metro Dubai

Der Fahrkartenautomat kann wahlweise in Englisch oder Arabisch bedient werden oder das U-Bahn Ticket wird an der Personenkasse gekauft.

Fahrkarten kosten je nach durchfahrenen Tarifzonen unterschiedlich viel. Ein Einzelticket für alle Zonen kostet 8,50 Dirham (knapp 2 Euro), das Ticket für eine Zone kostet 4,50 Dirham (ca. ein Euro).

Bild: Metro Station in Dubai

Metro Station in Dubai

Auch eine Tageskarte wird angeboten, die im gesamten Streckennetz der U-Bahn und in allen Bussen in Dubai gilt. Um 16 Dirham ist sie billiger als der Kauf einer Fahrkarte für die Hin- und Rückfahrt.

Tageskarte für Metro Dubai und Bus

Neben der roten NOL Karte für Einzelfahrten und Tageskarten gibt es auch noch andere Fahrkarten-Arten. Die Magnetkarte muß beim Verlassen der Metro noch einmal über den Kartenleser gezogen werden.

Auch im Bus zieht man zum “Check out” die Karte über einen Magnetleser. Die Karten sind übrigens empfindlich und sollten nicht geknickt werden.

Bild: Klimatisierte Bushaltestelle in Dubai

Klimatisierte Bushaltestelle in Dubai

Hungrige Reisende sollten auf das Häppchen zwischendurch in der Metro Dubai verzichten. Dort sind nämlich Essen und Trinken verboten. Auch Kaugummi kauen fällt in die Kategorie Essen und wird mit 100 Dirham bestraft.

Um leicht in die umliegenden Gebiete einer U-Bahn-Station zu gelangen wurden Feeder-Buslinien eingerichtet. Leider ist die Orientierung beim Bus-System anfangs nicht so leicht wie in der Metro. Liniennetzpläne auf Papier sind kaum erhältlich.  An den Haltestellen befinden sich Fahrpläne und Informationen über die Fahrtroute der jeweiligen Linie.

Es lohnt der Blick in die klimatisierten Wartehäuschen. Spätestens dort wird die Orientierung wesentlich leichter. Dort hängt ein großer Bus Liniennetzplan für Dubai und bietet einen guten Überblick über die Fahrtstrecken der klimatisierten Busse.

Mein Eindruck von der Metro Dubai

Ich empfinde die Fahrt mit der U-Bahn bzw. Metro in Dubai als sehr angenehm. Die Stationen sind sauber, viel Personal sorgt für Sicherheit und ist um die Fahrgäste bemüht.

Metro Dubai

Die Orientierung ist einfach, Abfahrt der Züge und Stationen werden laut und deutlich auch in Englischer Sprache angekündigt. Ich muss jedes Mal schmunzeln, wenn der Zug nach “Etisalat” am “Etisalat-Bahnsteig” angekündigt wird. Auch wenn ich dabei ans Essen denke, ist es im Arabischen bestimmt etwas anderes.

Ungewohnt ist, dass die Metro fahrerlos unterwegs ist. Daher können Fahrgäste hinter der Frontscheibe die Position des Fahrers einnehmen. Beeindruckend sind die manchmal sehr großen Stationsabstände.

Die Orientierung im Bussystem ist anfangs einiges schwieriger. Nach dem Entdecken der großen Liniennetzpläne in den Wartehäuschen klappt auch das viel leichter.


Kennst Du schon meinen YouTube Kanal zu den Themen Zugreisen und Abenteuer? Regelmäßig am Sonntag veröffentliche ich ein spannendes Reisevideo. Verpasse keine Folge und abonniere jetzt kostenlos den Kanal!

Kommentare

  1. Nicht schlecht was Dubai in Sachen ÖPNV zu bieten hat. Und für den guten gebotenen Service sind die Fahrpreise wirklich sehr moderat gehalten. Da könnte sich hierzulande manche Stadt ein Scheibchen davon abschneiden.

  2. Hallo Gerhard,

    toller Bericht. Bin ja schon ein wenig neidisch auf deine Unternehmungen. Bin gespannt auf das Fotoalbum.

    Weiterhin eine gute Reise und viel Spaß in de VAE.

    mfgcb

  3. Ja, ist chic. Und dass Frauen und Kinder ihren eigenen Bereich haben, nicht schlecht. Würde mich auch mal vorne reinsetzen um zu schauen, wie die Sicht des nicht vorhandenen Fahrers ist! Und die klimatisierten Bushaltestellen… klar, Schnick-Schnack, aber sehen trotzdem gut aus und angenehm ist es sicherlich auch. Wie Thomas schon schreibt, nicht schlecht! ;)

  4. Christina meint

    Hach ja, ich seh das nur das verpasst Projekt für die fahrerlose Metro. ;-) (Ne, würde mit unserem System gar nicht gehen.)

    Ich liebe Metro, U-bahn und andere Fortbewegungsmittel, die so einfach und günstig sind. Hach, ein weiterer Grund warum ich Großstädte mag.

    Liebe Grüße
    Christina

  5. Hallo Gerhard,

    ich bin echt beeindruckt, was die da unten so alles möglich machen. Finde das wahnsinnig interessant und würde mir das gerne mal live anschauen und das Preis-Leistungs-Verhältnis scheint echt der Hammer zu sein. Schick schick…

  6. Sergio Tavares meint

    Naja ich denke, dass klimatisierte Bushaltestellen besonders bei den dort herrschenden Temperatur mehr als angebracht sind!

  7. In Dubai werden eben ganz andere Massstäbe gesetzt. Während hier in Europa solche Projekte erst lange diskutiert werden, ergreift man dort die Initiative und “macht” einfach. Denn in Dubai ist man sich bewusst, dass ausländische Investoren auch weiter ins Land strömen, wenn die Infrastruktur stimmt. Und dazu gehört nun mal der öffentliche Nahverkehr. Denn jeden Tag wollen große Menschenmassen von A nach B transportiert werden. Zeit ist eben Geld, auch für die Scheichs. Und wenn die etwas wollen, dann jetzt gleich und sofort und nicht erst nachher. Diese hochmoderne Metro in so einer kurzen Zeit zu bauen (mit dem Bau wurde 2009 begonnen), ist wirklich eine Leistung. Auf jeden Fall ist dies eine Entlastung für die Straßen, da man in Dubai vorher ständig mit Staus und Abgasbelastung zu kämpfen hatte. Und natürlich wollen die Touristen auch gerne befördert werden. Viele Ziele sind zu Fuss oder mit dem Bus nur sehr schlecht oder gar nicht zu erreichen. Ein Taxi können sich die meisten auch nicht immer leisten. Und natürlich dauert es erheblich länger, bis sich ein Bus seinen Weg durch den Großstadt-Dschungel gebahnt hat. Die Metro hat freie Fahrt und erreicht ihr Ziel in wenigen Minuten und ist erschwinglich für jedermann.

  8. Andersreisender meint

    @Thomas: Ja, diese Ticketpreise hätte ich bei uns in Mitteleuropa auch gerne.
    @Carsten: Dankeschön. :-) Einfach mit dabei bleiben!
    @Alex: Ich war in einer, wo die Klimaanlage gerade abgestellt war. Da ist’s brüllend heiß drinnen. Dann doch besser im schmalen Schatten der Haltestellentafel warten. ;-)
    @Christina: Großstadt-Feeling mit U-Bahn & Co. hast Du in Dubai garantiert- nix wie hin! *fg*
    @Jasmin: Emirates fliegt hin. In ca. 6 Stunden ist man von Deutschland aus in Dubai. ;-)
    @Sergio: Stimmt: vor allem zur heißen Jahreszeit macht das Warten auf den Bus ohne Klimaanlage keinen Spaß.
    @Janin: In vielen Ländern ticken die Uhren völlig anders als bei uns, was Großprojekte betrifft. Andererseits ist es gut, dass man bei uns als “kleiner Bürger” trotzdem noch grundlegendes Mitspracherecht hat. Klar, dann dauert der Entscheidungs- und Entwicklungsprozess natürlich um einiges länger. Weiterhin viel Spaß beim Mitlesen. :-)

  9. Wow, hört sich mitunter echt an als ob man ein par Jahre in die Zukunft blicken würde. Kann man bei unseren stellenweise echt veralteten Nahverkehrssystemen nur neidisch werden! ;)

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen