Living in a Box: Kapselhotels in Singapur

Dort, wo der Platz knapp und die Zimmerpreise hoch sind, finden Reisende ungewöhnliche Möglichkeiten auf engstem Raum zu übernachten.

Wer nicht im Hostel-Stockbett schlafen und trotzdem etwas Privatsphäre haben möchte übernachtet im Kapselhotel. In Singapur gibt es rund zehn verschiedene Kapselhotels, ich habe mich in zwei für Euch eingekapselt und übernachtet.

Lang ist er her, mein erster Besuch in einem Kapselhotel. 2010, während meiner Reise durch Japan, habe ich meine ersten Erfahrungen im Kapselhotel in Tokyo gemacht. Aus dem Land der aufgehenden Sonne kommt auch das Konzept für die Übernachtung in der Schlafbox. Möglichst viele Menschen haben so auf engstem Raum einen Schlafplatz.

Beim genaueren Hinsehen unterscheiden sich die Kapselhotels in Singapur dann doch sehr von jenen in Japan. Komfort, Service und auch die Zielgruppe sind in den beiden Großstädten unterschiedlich.

The Pod Capsule in Singapur

Schlafkapseln mit Fronteinstieg…

Ich habe in Singapur die Kapseln im 7 Wonders Boutique Capsule Hotel* in Little India und das Capsule Pod Boutique Hostel* in China Town ausprobiert. Beide sprechen Touristen mit eher niedrigem Reisebudget an. Die Kapsel als Schlafplatz im Mehrbettzimmer soll etwas Privatsphäre bieten. Außerdem ist es “cooler” in einer Box als in einem Dorm, also einem Schlafsaal, zu übernachten.

The Pod Capsule in Singpur - Seiteneinstieg

…und Seiteneinstieg…

Bei beiden Kapselhotels in Singapur sind die Betten allerdings keine übereinander gestapelten Plastikboxen, wie ich sie von Japan kenne. Sie sind aus Holz gefertigt und wirken wesentlich geräumiger.

The Pod Capsule - Seiteneinstieg

…werden im Capsule Pod Hostel (Bild) und im 7 Wonders Capsule Hotel angeboten.

Während die klassische Japanische Kapsel durch den Schmalseite betreten wird gibt es in den beiden Kapselhotels in Singapur auch einen Seiteneinstieg. Wie bei einem Bett gewohnt steigt man biem Seiteneinstieg auf der Längsseite in die Box. Ein Rollo bzw. Vorhänge schotten den Gast dann von der Umwelt und den anderen Reisenden ab.

7 Wonders Kapselhotel - Schließfach

Im 7 Wonders werden die Schließfächer mit Schlüssel,…

Im Pod Boutique Capsule Hostel und im 7 Wonders Boutique Capsule Hotel sind in den Schlafboxen auch Licht und eine Steckdose (Adapterstecker für Singapur mitnehmen*!) so wie Hänger für Kleidung und Handtücher.

The Pod Kapselhotel Schließfach

…im Capsule Pod Boutique Hostel mit Schlüsselkarte versperrt.

Im 7 Wonders bieten die Boxen einen kleinen, ausklappbaren Tisch, z.B. für den Laptop. Aus Rücksicht auf die anderen Gäste sollte man Filme oder Musik nur mit Kopfhörer genießen.

Wie schläft man in einem Kapselhotel?

In “meiner” Box habe ich es mir schnell gemütlich gemacht. Handy, Laptop, Schlafzeug und auch der Hoody kommen mit in die Kapsel. Man weiß ja nie wie kalt die Klimaanlage in der Nacht eingestellt ist, mir wird’s schnell einmal zu kalt.

Im Pod Boutique Capsule Hotel schlafe ich in einer Schlafkapsel mit Seiteneinstieg, im 7 Wonders bin ich in einer Box mit Fronteinstieg untergebracht. Rollo bzw. Vorhänge vorziehen und schon ist man in seiner kleinen, eigenen Welt. Es macht sich ein Gefühl der Geborgenheit breit.

7 Wonders Kapselhotel in Singapur

In den Schlafkapseln, wie hier im 7 Wonders, ist genügend Platz.

Im Pod Kapselhotel kann man durch die Rollostruktur noch erkennen, was draußen vor sich geht, umgekehrt kann niemand in die Kapsel hineinsehen. Im 7 Wonders bin ich mit einem Vorhang blickdicht von der Außenwelt abgeschottet.

Große Schlafkapseln

Die Kapseln sind sehr geräumig, aufrechtes Sitzen ist problemlos möglich. Im 7 Wonders stoße ich mit 1,90 Länge an die Bettgrenze, im Pod ist von den Zehen bis zum Ende des Betts noch etwas Platzreserve. Am iPhone lese ich noch ein paar Zeilen, dann fallen mir die Augen zu. Licht aus, dann wird geschlafen.

7 Wonders Kapselhotel in Singapur

Im 7 Wonders Kapselhotel gibt es in den Schlafboxen auch kleine Tischchen.

Trotz Mehrbettzimmers ist es angenehm ruhig. Gottseidank sind die meisten Gäste in diesen Zimmern sehr rücksichtsvoll. Trotzdem: Je mehr Menschen in einem Raum sind umso unruhiger wird es. Im Pod sind es maximal 12 Personen pro Raum, im 7 Wonders sind es bis zu 20. Durch die Kapsellösung werden Geräusche stark gedämpft.

Es gibt übrigens Räume ausschließlich für Frauen und gemischte Schlafräume. Das 7 Wonders bietet außerdem Kapseln mit Queensize Betten, Pärchen können sich dort in einer Box zusammenkuscheln.

7 Wonders Kapselhotel in Singapur

Vorhänge oder Rollos bieten Privatsphäre in den Kapseln.

Ich fühle mich in einer Kapsel absolut wohl und finde es toll, dass man so eine relativ günstige Unterkunft in Singapur findet. Der Hauptunterschied zu einem Schlafsaal in einem Hostel ist die Privatsphäre durch den Sichtschutz vor dem Bett.

7 Wonders Capsule Singapur - Frühstück

Im 7 Wonders Capsule Hotel wird den Gästen Frühstück angeboten.

Beide Kapselhotels in Singapur sind auf Backpacker und Reisende eingestellt. Es werden z.B. Wäscheservice bzw. Waschmaschine und Trockner und ein schnelles Internet angeboten. Außerdem sind Gemeinschaftsbad und Aufenthaltsräume üblich. Im Gemeinschaftsbereich besteht die Möglichkeit andere Reisende kennenzulernen, ideal für Alleinreisende. Ich treffe im 7 Wonders Valentin aus Stuttgart und wir schauen uns dann gemeinsam die Gardens by the Bay und die Gegend rund um das Marina Bay Sands Hotel an.

The Pod Kapselhotel - Nudelsuppe

Das Pod Kapselhotel punktet mit Nudelsuppe und Bier.

Die Bettpreise im Kapselhotel beginnen übrigens bei rund 20 Euro, um einiges weniger als der Preis für billige Einzelzimmer in Singapur. Lust auf eine Nacht im Kapselhotel in Singapur? Hier habe ich ein paar Eckdaten der beiden Kapselhotels für Dich zusammengestellt:

The Pod Boutique Capsule Hostel

The Capsule Pod Singapur - Terrasse

Die Dachterrasse im Capsule Pod Singapur…

  • MRT Chinatown ist weniger als fünf Gehminuten entfernt (Ausgang Upper Cross Street).
  • In China Town liegt das Hostel – perfekte Ausgangslage für Erkundungstouren.
  • Getränke (Wasser, Saft und Kaffee) sind 24 Stunden gratis.
  • Speisen von außen sind erlaubt.
  • Softdrinks, Bier und Nudelsnacks werden an der Rezeption verkauft.
  • Zugang zum Hostel, zu den Zimmern und zu den Schließfächern ist mit einer Magnetkarte möglich.
  • In die gemütliche Dachterrasse habe ich mich sofort verliebt.
  • Website für Buchung in Deutsch* und weitere Infos.

7 Wonders Boutique Capsule Hotel

7 Wonders Kapselhotel - Restaurant & Cafe

…und das Restaurant und Cafe im 7 Wonders Kapselhotel sind gemütliche Aufenthaltsbereiche.

  • MRT Farrer Park ist in ca. fünf Gehminuten entfernt (Ausgang Richtung Kitchener Road nehmen!)
  • In Little India befindet sich das Capsule Hotel. Der perfekte Platz für Curries, Biryani & Co. Außerdem befindet gleich ums Eck das einzige 24 Stunden geöffnete Einkaufszentrum in Singapur, das Mustafa Centre. Wer die Augen offen hält kann auch so manches unerwartete Abenteuer erleben.
  • Frühstück mit Kaffee, Tee, Früchten, Cornflakes & Co. wird den Gästen serviert.
  • Ein Cafè und Restaurant befinden sich im 7 Wonders. Getränke zum Mitnehmen werden verkauft.
  • Kein Alkohol wird ausgeschenkt, Speisen von außen sind nicht erlaubt.
  • Zugang zu den Zimmern erfolgt mit Zahlencode, für die Schließfächer unter den Betten gibt es Schlüssel.
  • Website für Buchung in Deutsch* und weitere Infos.

Die Übernachtung fand ich in beiden Unterkünften sehr gemütlich. Die Bereiche waren sauber und es herrschte eine gute Atmosphäre.

Wie sieht es bei Dir aus? Hast Du schon einmal in einem Kapselhotel in Singapur übernachtet? Wie waren Deine Erfahrungen?

.

Kommentare

  1. Am Anfang dachte ich noch, dass es doch fast zugähnlich aussieht. Doch am Ende hin mit den Fotos dachte ich dann doch eher an Legebatterien für Hühner! 😀
    Aber wenn nicht viel Platz vorhanden ist, muss man eben erfinderisch sein! 😉

  2. Ähnlich wie auf einer kleineren Segelyacht wie unserer.
    Wenn du dort keine Platzangst hattest, wirst du es auch auf einem Boot genießen können…

  3. Andersreisender meint:

    – Alex: Stimmt – die Kapselhotel-Betten haben tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit mit den Betten im Nachtzug in Malaysia. Man müsste sich einmal ausrechnen, ob man vom Platzangebot gleich auf oder unter jenem in einer Legebatterie ist. “Zusammenkuscheln” lautet die Devise. ????

    – Markus: Du machst mir das Segeln sehr schmackhaft. Warte nur, irgendwann schleiche ich mich auf Deiner Yacht ein! 😉

  4. Ich überlege ernsthaft im nächsten Jahr eine Bloggerreise auf einer Segelyacht zu organisieren. Vielleicht sollten wir uns dazu demnächst mal kurz per E-Mail austauschen wenn du interesse hast mitzukommen…

  5. Andersreisender meint:

    – Markus: Ja, klar! Bitte melde Dich rechtzeitig! 🙂

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Mit einem Freund teilen