Gut vorbereitet schneller zum Visum für Indien

Das Ausfüllen des elektronischen Visa-Antrags für Indien kann zur nachmittagsfüllenden Beschäftigung werden. Das musste ich in den vergangenen Tagen wieder einmal feststellen. Der Visa-Antrag muss online ausgefüllt werden, die indischen Behörden sind noch dazu sehr neugierig. Außerdem sind manchmal die Server überlastet und machen das Weiterarbeiten unmöglich.

Die Bürokratie kann man zwar nicht verhindern, aber mit ein paar einfachen Vorbereitungen lässt sich der Antrag für ein Touristen-Visum wesentlich schneller ausfüllen. Sind alle wichtigen Daten zur Hand ist, die Verfügbarkeit des Servers vorausgesetzt, der Visumantrag für Indien in 15 Minuten ausgefüllt.

Visum Indien(Anzeige) Das Beantragen des Indien-Visums kann manchmal zeitraubend und nervig sein. Du brauchst Unterstützung für Dein Indien Visum?

Ein Visumservice unterstützt Dich bei der Bürokratie. Hier kannst Du Dein E-Visum für Indien einfach online beantragen.

 

Optimale Vorbereitung

Bereit? Dann kann’s mit der kleinen Anleitung los gehen. Bevor Du Dich mit dem Online-Antrag beschäftigst solltest Du folgende Unterlagen vorbereiten bzw. organisieren.

  • Passfotos im Format 5,1 x 5,1 cm beim Fotografen Deines Vertrauens machen lassen. Du brauchst sie beim Ausfüllen des Online-Antrags. Sag dem Fotografen, dass Du die Fotos für das Visum für Indien brauchst, denn es gibt dafür ein paar biometrische Regeln, die eingehalten werden müssen (Position der Augen am Bild u.s.w.).
  • Passfoto in Farbe einscannen und quadratisch ausschneiden. Die Datei muss mindestens 350 x 350 Pixel groß sein, maximal 1000 x 1000 Pixel. Die Dateigröße muss zwischen 10 kB und 300 kB liegen.
  • Falls Du schon einmal in Indien warst suche auch Dein letztes Visum im Reisepass, Du musst die Visa-Nummer eingeben.
  • Reserviere ein Hotelzimmer in Indien, wenn Du nicht bei Freunden wohnst. Du musst eine Referenzadresse angeben. Und die Telefonnummer.
  • Überlege Dir wen Du als Referenz im Heimatland angibst. Das können z.B. Deine Eltern sein. Du weißt ihre Adresse und Telefonnummer? Beides muß im Visumantrag angegeben werden.
  • Was man auch nicht täglich gefragt wird: Die Geburtsorte Deiner Eltern. Kennst Du sie?
  • Für das Online-Formular benötigst Du einen Drucker, zum Versenden an die Botschaft einen Briefumschlag.

Mit diesen Unterlagen bist Du für den Online-Antrag schon ganz gut ausgerüstet. Alle anderen Fragen sind Standardfragen, die für Dich leicht zu beantworten sein sollten.

Bild: Visumantrag für Indien

Wichtig für den Visumantrag für Indien sind die Fotos im Format 51 x 51mm

Englisches Online-Formular

Unter https://indianvisaonline.gov.in/evisa/tvoa.html findest Du das Online-Formular. Notiere die Temporary Application ID, sie wird Dir am Beginn des Onlineformulars in Violett angezeigt. Unter dieser Nummer ist das ausgefüllte Formular gespeichert und Du kannst bei einer Unterbrechung später weiterarbeiten.

Das Formular ist in Englisch auszufüllen und erklärt sich eigentlich von selbst. Eine Hürde, über die ich immer stolpere, ist auf Seite 3. Dort müssen alle besuchten Länder der letzten 10 Jahre angegeben werden. Das Feld ist aber auf 100 Zeichen beschränkt, keine Chance hier alle Länder unterzubringen.

Am Ende der maximalen Zeichenzahl angekommen erscheint eine Fehlermeldung. Nun darf man keinesfalls die Buchstaben zu löschen beginnen, dann wird die ganze Seite gelöscht und die Tipperei beginnt wieder von vorne. Besser, Du wechselst mit dem Cursor gleich ins nächste Feld, so beleiben die Daten im Visumantrag erhalten.

Online-Formular ausdrucken

Sind alle Daten eingegeben, erhältst Du Deinen Visum-Antrag für Indien als PDF-Datei. Die musst Du ausdrucken und dann an die Behörde schicken.

Bild: Versand des Visumantrags für Indien

Der Visumantrag für Indien ist ausgedruckt und bereit für den Versand.

Ab hier, das gebe ich zu, hatte ich keine Lust mehr mich weiter mit der Bürokratie zu beschäftigen und mich ins Thema einzulesen.

Professionelle Hilfe beim Visum für Indien

Ich habe die Büorkratie an ein Visum Service übergeben. Das Untenehmen kümmern sich nun weiter um die Laufereien und Schreibereien mit der Botschaft. Ich habe den Service schon bei verschiedenen Reisen beauftragt und es hat jedes Mal super funktioniert.

Erst heute habe ich erfahren, dass die Agentur auch das Ausfüllen des Online-Formulars übernimmt. Für jene die sich mit der Indischen Bürokratie, der Englischen Sprache und der „langen Leitung“ nach Indien nicht anfreunden können, ist das vielleicht ein Tipp.

Visa on Arrival in Indien für Deutsche Staatsbürger

In Deutschland ist seit Ende 2014 auch ein Visa on Arrival erhältlich. Dadurch spart man sich den Weg zur Botschaft, es muss trotzdem ein ausführliches Onlineformular mit ähnlichen Fragen ausgefüllt werden. In großen Flughäfen gibt es für Visa on Arrival Gäste auch einen extra Ankunftsschalter. Visa on Arrival in Indien ist für Österreich und die Schweiz noch nicht erhältlich.

Wie sieht’s bei Dir aus? Hast Du schon einmal ein Visum für Indien beantragt? Was sind Deine Tipps, damit es schnell und unkompliziert mit dem Visumantrag klappt?

Hier geht’s zur Übersichtsseite Reiseberichte und Reiseinformationen Indien.

Kennst Du schon meinen YouTube Kanal zu den Themen Zugreisen und Abenteuer? Regelmäßig am Sonntag veröffentliche ich ein spannendes Reisevideo. Verpasse keine Folge und abonniere jetzt kostenlos den Kanal!
.

Transsibirien DVD & Video DownloadDer Transsibirische Eisenbahn Kalender für 2020 ist da! Genieße das Abenteuer Transsib Tag für Tag: Den Baikalsee, den sibirischen Winter und das aufregende Leben im Zug.

Auch eine schöne Geschenkidee, die Freude bereitet! Gleich reinschauen! >>>

Dieser Beitrag über das Indien Visum wurde erstmals am 25.11.2014 veröffentlicht und zuletzt am 10.9.2019 aktualisiert.

Kommentare

  1. Das klingt ja mal wieder typisch indisch-mühsam. Allerdings denke ich, dass du bei solchen dummen Fragen wie dem Geburtsort der Eltern einen beliebigen Ort deiner Wahl eingeben kannst. Da hat wohl jemand im Ministerium für Bürokratie dem Formulardesigner gesagt: “Egal, was du fragst, das Formular darf nicht weniger als vier Seiten haben. Sonst sehen wir so unprofessionell aus.”

  2. Das war tatsächlich eine komplizierte Angelegenheitmit dem Visumaantrag. Wir mussten erst einmal einen Fotografen finden der passende Bilder anfertigt. Und dann hatten wir die Befürchtung dass irgendwo ein kleiner Fehler drin steckt und wir den Kram ungenehmigt zurückbekommen. Es hat aber alles gut geklappt.
    Die Abwicklung vor Ort haben wir “Visa Wie” übergeben.
    Das lief auch problemlos.

    Viel Spaß in Indien!

  3. xD Haha, mein Beileid!
    Das ist immer so eine Sache. Ich hab mich damals so sehr über das China-Visum geärgert, da es nur PERSÖNLICH bei der Botschaft in Wien (!) abgegeben werden konnte. Wenn man am anderen Ende von Österreich wohnt, normal arbeiten sollte und nicht mal weiß, wie lange eine Visa-Bearbeitung dauert, dann ist man schon mal kurz am Zweifeln was das eigentlich soll.
    Für Vietnam muss ich mich jetzt auch mal langsam drum kümmern…. Aber wenigstens geht das über den Postweg. Puh.
    Liebe Grüße
    Christina

  4. Andersreisender meint

    – Oli: Stimmt – die Inder sind wirklich die Kaiser der Bürokratie. Bisher ein Rekord in meiner Reisekarriere. Aber wahrscheinlich gibt es noch bürokratischere Länder.

    – Stefan: Danke für Deine Tipps! Auch wenn es scheinbar Erleichterungen geben soll muss weiterhin ein Online-Antrag ausgefüllt werden. Und auch das Passfoto muss weiterhin eingescannt werden.

    – Christina: Stimmt – das Theater mit dem China-Visum kenne ich. Seit damals kenne ich auch Visum Kurier Service. 640 Kilometer Anfahrt zur Botschaft – und das Mal zwei – war mir eindeutig zu kompliziert. ;-)

  5. Hallo, ich versuche nun seit mehreren Tagen das et visa für Indien online zu beantragen. Jedesmal wenn ich auf der ersten Seite meine Daten eingegeben habe, und dann auf “continue” klicke, komme ich wieder zurück auf die “Overview” Seite. Es geht n i c h t weiter. Inzwischen habe ich 3 verschiedene Browser ausprobiert, nachdem mir per Telefon mitgeteilt wurde, es läge daran. Egal welcher Browser – immer das gleiche Problem. Meinen Avast habe ich vorübergehend gezähmt… E mail Antwort ist unzureichend. Bin derzeit in Thailand, habe mein Ticket nach Goa längst gebucht, und von dort aus das Ticket zurück nach Deutschland. Werde langsam nervös. Weiß jemand was ich noch ausprobieren kann? Die Browser die ich benutzt habe sind: Google Chrom, Dolfin und Mozilla Firefox… Vielen Dank, falls jemand antwortet, und mir auch noch weiterhelfen kann.

  6. Was genau ist die Visanummer von meinem letzten Visum im Reisepass?

  7. Andersreisender meint

    – Matthias: Ich nehme an es geht um das letzte Indien-Visum im Reisepass. Von dem (sofern vorhanden) solltest Du die Nummer eintragen.

  8. Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich schreibe dir trotzdem mal :)

    Wir sind gerade dabei, für unsere Indien-Rundreise im Januar 2019 online bei der indischen Behörde ein Visum zu beantragen. Ich bin kurz davor, in die Tischkante zu beißen. Das Laden der Seiten dauert z.T. mehr als 10 Minuten!! Man hat fast den Eindruck, als wolle Indien gar nicht, dass man dort einreist. Ich bin mal gespannt, ob das alles funktioniert…

    Bürokratie der übelsten Sorte. Verwenden die eigentlich als Server 386er-Rechner und Modems?!

  9. Andersreisender meint

    – Martin: Welcome to India! :-)

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen