9 Tipps für Deinen Tauchurlaub am Attersee

Der At­ter­see ist ei­ner der be­lieb­tes­ten Se­en zum Tau­chen in Ös­ter­reich. Über 200.000 Tauch­gän­ge un­ter­neh­men hier die Gäs­te je­des Jahr.

Tau­cher aus der Re­gi­on, so wie ich, schät­zen den See als Nah­erho­lungs­ge­biet. Vie­le kom­men aber auch ex­tra für ei­nen Tauchur­laub zum At­ter­see.

Die In­fra­struk­tur für Sport­tau­cher und Tech-Di­ver ist rund um den See ide­al aus­ge­baut. Hier fin­dest Du mei­ne 9 Tipps für Dei­nen ent­spann­ten Tauchur­laub am At­ter­see.

1. Tauchbasen und Tauchschulen am Attersee

Für vie­le Tau­cher sind die Tauch­ba­sen und Tauch­schu­len die ers­ten An­sprech­part­ner. Am At­ter­see gibt es drei für Tauchur­lau­ber re­le­van­te Tauch­ba­sen:

  • in Un­ter­ach: Aus­tri­an Di­vers
  • in Weyregg: Un­der Pres­su­re und Nau­ti­lus

Die Tauch­ba­sen bie­ten un­ter­schied­li­che Schwer­punk­te, bei al­len nach­fol­gend ge­nann­ten kann man Tauch­aus­rüs­tung lei­hen und die Tau­cher­fla­schen fül­len. Bei Un­der Pres­su­re und Nau­ti­lus kannst Du auch das Tau­chen ler­nen.

Die Tauch­ba­sis Aus­tri­an Di­vers ist bei Sport­tau­cher ein be­lieb­ter Treff­punkt. Ne­ben dem Kaf­fee­trin­ken kann man hier die Fla­schen fül­len und im Berg­sport- und Tauch­shop stö­bern.

Bild: Flo Pöller von der Tauchbasis Austrian Divers am Attersee

Ge­müt­li­cher Treff­punkt und gu­te Tipps für Sport­tau­cher bei Flo in der Tauch­ba­sis “Aus­tri­an Di­vers”.

„Bo­cki“ von der Tauch­ba­sis Un­der Pres­su­re in Weyregg bie­tet al­les, was das Tech-Di­ver Herz be­gehrt. Bei ihm kann man sich auch ei­nen Tro­cken­tauch­an­zug aus­lei­hen und den Um­gang da­mit in ei­nem Spe­zi­al­kurs „Tro­cken­tau­chen“ ler­nen. Da­ne­ben bie­tet die Tauch­schu­le vie­le wei­te­re Spe­zi­al­kur­se an, ge­lehrt bzw. bre­ve­tiert wird nach CMAS und SUB. Im Tauch­shop tref­fen sich Tau­cher­kol­le­gen zum Fach­sim­peln.

Am Un­der Pres­su­re Trai­nings-Cen­ter für Sport­tau­cher be­fin­det sich in Weyregg di­rekt am At­ter­see (Weyreg­ger­stra­ße 2, beim Gast­haus Stau­din­ger). Ei­ne Füll­ver­bund Au­ßen­füll­an­la­ge ver­sorgt Tau­cher mit Press­luft.

Die Tauch­ba­sis Nau­ti­lus liegt in Weyregg di­rekt am At­ter­see. Tauch­kur­se wer­den nach SUB, VDST, CMAS, PADI, TDI und RAB an­ge­bo­ten.

2. Wo gibt’s am Attersee Luft fürs Tauchen?

Press­luft für die Tau­cher­fla­sche wird in al­len Tauch­ba­sen und beim Gast­haus-Pen­si­on „Zur Ni­xe“ in Wei­ßen­bach an­ge­bo­ten. Bei Aus­tri­an Di­vers und Nau­ti­lus bie­tet ei­ne 24-Stun­den-Füll­an­la­ge rund um die Uhr Luft fürs Tau­chen. Den Füll­schlüs­sel er­hal­ten Kun­den ge­gen Kau­ti­on. Ei­ne Füll­ver­bund Au­ßen­füll­an­la­ge von Un­der Pres­su­re be­fin­det sich di­rekt beim Gast­haus Stau­din­ger in Weyregg.

Bild: Bocki bei der Füllstation von Under Pressure

“Bo­cki” von der Tauch­ba­sis “Un­der Pres­su­re” hat al­le Ga­se für Sport­tau­cher und Tech­ni­sche Tau­cher vor­rä­tig.

Ni­trox Fla­schen­fül­lun­gen bie­ten Gast­haus-Pen­si­on „Zur Ni­xe“, Nau­ti­lus und Un­der Pres­su­re.

Tech­ni­sche Ga­se (Sauer­stoff, He­li­um, Argon/Trimix) bie­ten Un­der Pres­su­re und Nau­ti­lus in Weyregg.

3. Tauchplätze

Rund um den At­ter­see be­fin­den sich 24 Tauch­plät­ze, die meis­ten da­von am Ost- und Süd­ufer. Der See bie­tet ver­schie­de­ne Schwie­rig­keits­stu­fen für ver­schie­de­ne Aus­bil­dungs­stu­fen – von Open Wa­ter über Ad­van­ced Open Wa­ter Di­ver bis hin zum Tech­ni­schen Tau­chen.

Bild: Tauchinfotafel am Attersee

Über je­den Tauch­spot in­for­mie­ren Tauch­in­fo­ta­feln.

Flach ab­fal­lend sind z.B. die Tauch­spots Stein­wand, Wei­ßen­bach­ein­lauf oder Di­xi. Ei­ne Steil­wand ist et­was für ge­üb­te Tau­cher und fin­det sich z.B. bei der Schwar­zen Brü­cke oder beim Tauch­platz Ofen.

An den meis­ten Tauch­plät­zen gibt es et­was zu ent­de­cken, wie z.B. ver­sun­ke­ne Au­tos und Boo­te, rie­si­ge Fel­sen, Steil­wän­de und mys­ti­sche Un­ter­was­ser­wäl­der.

An den Ein­stiegs­stel­len in­for­mie­ren Tauch­in­fo­ta­feln über die Tauch­spots. Ei­ne Skiz­ze zeigt ei­nen sche­ma­ti­schen Ein­blick in die Un­ter­was­ser­welt. Au­ßer­dem be­fin­dest Du Not­ruf­in­for­ma­tio­nen (Ret­tung: 144) auf den Tauch­ta­feln. Bei vie­len Plät­zen ist der Zu­gang durch Trep­pen er­leich­tert.

Bild: Tauchen am Attersee

Ab­tau­chen beim Tauch­platz “Weis­sen­bach-Ein­lauf”.

Tipp: Wer sich schon vor­her über die Tauch­spots in­for­mie­ren möch­te be­sorgt sich die Bro­schü­re „Tauch­pa­ra­dies At­ter­see“ vom Tauch­kom­pe­tenz-Zen­trum At­ter­see. Al­le Tauch­plät­ze am At­ter­see fin­dest Du auch auf die­ser Sei­te.

4. Die beste Sicht im Attersee

Das Was­ser im At­ter­see hat Trink­was­ser­qua­li­tät. In den Win­ter­mo­na­ten sind Sicht­wei­ten über 20 Me­ter mög­lich. Wenn sich der See er­wärmt wird die Sicht un­ter Was­ser zu­neh­mend schlech­ter. Die schlech­tes­ten Sicht­wei­ten ha­ben Tau­cher in den Som­mer­mo­na­ten bei Ba­de­be­trieb.

5. Das erste Mal im See tauchen

Das Tau­chen im Ge­birgs­see fühlt sich an­ders an als im tro­pisch-war­men Meer. Es ist käl­ter, die Sicht ist oft ein­ge­schränkt, aber vie­les wirkt auch mys­ti­scher und der Blick ist auf we­sent­li­ches fo­kus­siert. Beim Tau­chen im See sind ein paar wich­ti­ge Din­ge zu be­ach­ten und die Aus­rüs­tung soll­te kalt­was­ser­taug­lich sein.

Bild: Gerhard Liebenberger im Trockentauchanzug

Beim “See­jung­frau” Tauch­gang, mei­nem ers­ten Tauch­gang am At­ter­see En­de März,…

„See­jung­frau­en“ kön­nen bei der Tauch­ba­sis Un­der Pres­su­re ei­nen kos­ten­lo­sen Schnup­per­tauch­gang ma­chen. Ich ha­be mich im März 2015 das ers­te Mal in den See ge­wagt. In­struktorin Na­di­ne hat mir da­bei wich­ti­ge Din­ge über das Tau­chen im See er­klärt.

Wäh­rend der kal­ten Jah­res­zeit kann man die ers­te See-Tau­cher­fah­rung mit ei­nem Pro­be­tauch­gang im Tro­cken­tauch­an­zug kom­bi­nie­ren. Ein un­ge­wohn­tes Er­leb­nis für mich als Tauch­an­fän­ger. Aber auch bei 4 Grad Was­ser­tem­pe­ra­tur ist es im An­zug an­ge­nehm warm.

6. Trocki oder Nasstauchanzug im Attersee?

Im At­ter­see kann man das gan­ze Jahr tau­chen. Mit ei­nem Nass- oder Halb­tro­cken An­zug fin­den Tau­cher im Som­mer das Aus­lan­gen. Wäh­rend sich die Was­ser­ober­flä­che schnell er­wärmt bleibt es in der Tie­fe kühl, in 15 Me­ter Tie­fe um die 10 Grad.

Bild: Gerhard Liebenberger im Trockentauchanzug am Attersee

…war der At­ter­see 4 Grad kalt. Bei die­sen Tem­pe­ra­tu­ren ist ein Tro­cken­tauch­an­zug ide­al.

Zur kal­ten Jah­res­zeit und im Früh­ling und Herbst ist ein Tro­cken­tauch­an­zug zu be­vor­zu­gen. Dann, wenn es kalt ist, bie­tet der At­ter­see die bes­ten Sicht­wei­ten. Durch­gän­gi­ge Eis­de­cke gibt es kei­ne, der See hat im Win­ter um die 5 Grad.

7. Tauchen ohne Buddy

End­lich steht der Tauchur­laub am At­ter­see an – und kein Bud­dy ist in Sicht. Rund um den See gibt es ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, um die­sem Di­lem­ma zu ent­kom­men. Die Tauch­ba­sen bie­ten ge­führ­te Tauch­gän­ge, auch mit Lei­h­aus­rüs­tung, an. Da­für soll­test Du Dich recht­zei­tig an­mel­den.

Bild: Solo-Taucher

Al­lei­ne? Am At­ter­see wer­den auch ge­führ­te Tauch­gän­ge an­ge­bo­ten.

8. Essen, Trinken und Übernachten am Attersee

Vie­le Gas­tro­no­mie­be­trie­be und Un­ter­künf­te rund um den See sind auf die Tauchur­lau­ber ein­ge­stellt. So ist es kein un­ge­wohn­tes Bild, wenn ei­ne Grup­pe Tech-Di­ver nur mit Un­ter­zie­her be­klei­det in der Bach-Ta­ver­ne sitzt und sich die fang­fri­schen Rhein­an­ken schme­cken lässt.

In vie­len Un­ter­künf­ten kön­nen Tau­cher ih­re An­zü­ge trock­nen und die Aus­rüs­tung ver­sor­gen. Im Gast­haus-Pen­si­on „Zur Ni­xe“ steht den Gäs­ten ein Kom­pres­sor zur Ver­fü­gung, es wer­den Luft und Ni­trox auf­ge­füllt.

9. Den Schatz im See finden

Der Tou­ris­mus­ver­band und die Tauch­ba­sen las­sen sich am At­ter­see im­mer et­was ein­fal­len. So wur­den im At­ter­see z.B.   100 Schät­ze für Tau­cher ver­steckt. Ich ha­be ei­nen da­von ge­fun­den, mei­nes Wis­sens sind auch schon fast al­le Schät­ze ein­ge­löst. Falls Du doch noch ei­nen fin­dest, nimm ihn mit! In ei­nem an­de­ren Blog­bei­trag er­zäh­le ich wie das Gold­schatz Tau­chen im At­ter­see funk­tio­niert.

Bild: Gefundener Schatz beim Goldschatz-Tauchen im Attersee

Wenn Dir die­se En­te beim Tau­chen be­geg­net, dann nimm sie mit!

Fazit

Tau­chen im At­ter­see ist ein viel­fäl­ti­ges Er­leb­nis. Ich darf das Tau­chen im See re­gel­mä­ßig als Ta­ges­gast ge­nie­ßen, von Salz­burg ist es we­ni­ger als ei­ne Stun­de An­fahrt.

Ich tref­fe oft Tauch-Tou­ris­ten un­ter an­de­rem aus Deutsch­land, Tsche­chi­en und Po­len. Sie ver­brin­gen meh­re­re Ta­ge im Salz­kam­mer­gut. Die traum­haf­te Ge­birgs­land­schaft und die gu­te In­fra­struk­tur für Tau­cher ma­chen ei­nen Tauchur­laub am At­ter­see zum be­son­de­ren Er­leb­nis.

.

Ich tau­che re­gel­mä­ßig am At­ter­see und bin ger­ne bei den ge­nann­ten Tauch­ba­sen zu Gast. Ein Teil der Er­fah­run­gen stam­men auch von ei­ner Ein­la­dung von Ober­ös­ter­reich Tou­ris­mus und der Fe­ri­en­re­gi­on At­ter­see-Salz­kam­mer­gut zum The­ma Gold­schatz Tau­chen. Wie im­mer bleibt mei­ne Mei­nung im Bei­trag da­von un­be­ein­flusst.

Die­ser Bei­trag wur­de erst­mals am 23.6.2015 ver­öf­fent­licht und zu­letzt am 30.5.2017 kom­plett über­ar­bei­tet und auf den ak­tu­el­len Stand ge­bracht.

Jetzt im Blog weiterlesen:

Kommentare

  1. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 und 9 schnell durch­ge­scrollt und auf den nächs­ten, tro­cke­nen Ar­ti­kel war­ten! 🙂
    An­ge­neh­men Diens­tag.

  2. Andersreisender meint:

    Alex… die Tro­cken­zeit kommt bald! 😉

  3. kleinerzwerg meint:

    ich wür­de auch ger­ne mal tau­chen, hab ei­ni­ge freun­de die tau­chen, und im­mer Bil­der zei­gen, so atemberaubend…aber ich hab angst…:O(

  4. Andersreisender meint:

    Klei­ner Zwerg: Nicht ver­za­gen… viel­leicht soll­test Du ein­mal ei­nen Schnup­per­tauch­kurs wa­gen?

  5. Bin auch be­geis­ter­te Tau­che­rin. Warst du schon ein­mal beim Traun­fall tau­chen? Ist wirk­lich be­ein­dru­ckend dort, wenn man ent­lang der al­ten Rö­mer­stra­ße taucht….

  6. Andersreisender meint:

    – Gud­run: Nein, beim Traun­fall war ich lei­der noch nicht tau­chen. Ich war bis­her nur Scu­ben in der Traun. Ha­be aber schon ge­hört, dass das Tau­chen beim Traun­fall auch toll sein soll. Wol­len wir mal ge­mein­sam…? 😉

  7. Ja, ger­ne – das ma­chen wir. Wird wohl nächs­tes Jahr wer­den, mir ist es im Halb­tro­cken­an­zug schon zu kühl.

  8. Andersreisender meint:

    – Gud­run: Das Tau­chen wird auch 2016 toll sein. Ob am At­ter­see oder beim Traun­fall. 😉

  9. Tau­chen in Ös­ter­reich klingt span­nend – je­mand schon mal von Tau­chen im Tra­göß ge­hört?

  10. Hal­lo Jens, meinst du den Grü­nen See? Da ist näm­lich das Tau­chen seit 1.1.2016 ver­bo­ten….
    LG, Gud­run

  11. Andersreisender meint:

    -Jens & Gud­run: Ja, auf den Grü­nen See hät­te ich auch ge­tippt. 😉 Dort­hin ha­ben wir letz­tes Jahr ei­nen Tauch­aus­flug ge­macht. Ein Bild gibt es in die­sem Bei­trag zum The­ma Tau­chen.

  12. Tripeconomy meint:

    Fan­tas­ti­scher Ar­ti­kel! Sehr nütz­li­che und in­ter­es­san­te Ide­en. Dan­ke, dass du dei­ne Er­fah­rung ge­teilt hast.

  13. Sehr span­nend, dan­ke für den tol­len Ar­ti­kel.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Send this to a friend