Pilsen: Bierbad mit dem Bürgermeister

“Splish, splash! I am taking a bath!” Ich nehme ein Bad, das Spaß macht und gleichzeitig entspannt. Je nachdem wie der Alkohol wirkt.

Bisher habe ich als Bierliebhaber den Gerstensaft nur auf der Zunge prickeln lassen. Für äußerliche Anwendungen hatte ich keine Verwendung, auch wenn mein Nachbar auf Bier als hervorragende Möbelpolitur schwört.

Es wird Zeit einmal etwas Neues auszuprobieren. Umfassenden Biergenuss bietet ein Bierbad in Pilsen. Ich probiere es bei Purkmistr aus.

Bierbad in Pilsen bei Purkmistr

Bei einem Bierbad in Pilsen wende ich Purkmistr Bier äußerlich…

Für echte Bierliebhaber wird ein Traum wahr, wenn sie sich langsam in den voll gefüllten Holzzuber gleiten lassen. Die Flüssigkeit umgibt angenehm warm meinen gesamten Körper. Der Hopfen pflegt die Haut und, wenn ich untertauche, auch meine Haare.

Der würzige Geruch des Hopfens steigt mir in die Nase, die nur wenige Zentimeter über der Flüssigkeit ruht. Es entspannt der ganze Körper, mir steht das Wasser bis zum Kinn.

Bierbad in Pilsen bei Purkmistr

…und innerlich an.

Wasser!? Ja, der Großteil der Flüssigkeit eines Bierbades ist Wasser, gemischt mit Jungbier und Hopfen. Darum verkneife ich mir einen Schluck aus dem Badewasser zu nehmen. Das schmeckt nicht und enthält auch kaum Alkohol. Das Badewasser riecht auch nicht nach Bier.

Während das Bierbad von außen seine entspannende Wirkung zeigt stimuliere ich den Körper von innen mit einem kräftigen Schluck Helles Purkmistr Bier. Das enthält im Gegensatz zum Badewasser Alkohol. Purkmistr heißt auf Deutsch übrigens Bürgermeister.

25 Minuten Badezeit im warmen Wasser mit einem halber Liter Bürgermeister-Bier hat auf mich eine recht aufheiternde Wirkung. Wer die Wirkung verstärken möchte dreht am Zapfhahn und lässt Nachschub ins Glas laufen.

Anschließend lasse ich das Bierbad im Entspannungsraum noch etwas nachwirken. Den Weg dort hin finde ich ohne Probleme, schließlich kenne ich meine Grenzen.

Braukellerbesichtigung Purkmistr Pilsen

Das ist nicht die Badewanne. Hier im Braukeller…

Braukellerbesichtigung bei Purkmistr in Pilsen

…werden die verschiedenen Craftbeer-Sorten gebraut.

Das im Bierbad verwendete und ausgeschenkte Bier wird seit 2007 im Keller des Hauses gebraut. Purkmistr Hell, das es auch im Bierbad zu trinken gibt, ist das meistverkaufte Bier der Brauerei Purkmistr. Daneben werden im Laufe des Jahres rund 50 andere Biere gebraut. Von Dunkle Biere, hopfige IPA (Indian Pale Ale), Weißbiere bis hin zu Fruchtbieren werden je nach Saison gebraut.

Bierverkostung im Bierkeller in Pilsen

Eine Bierverkostung darf während der Besichtigung des Bierkellers nicht fehlen.

Auf jeden Fall werden immer zwölf verschiedene Biere an der Schank angeboten. Je nach Bierart verwendet die Craftbeer-Brauerei Zutaten wie Hopfen und Malz aus Tschechien oder auch aus dem Ausland. Der berühmte Saazer Hopfen ist z.B. nicht für IPAs geeignet. Dafür wird Hopfen aus den USA verwendet.

Malz bei der Brauereikellerbesichtigung in Pilsen

Malz, eine der Grundzutaten bei der Bierherstellung.

Kleine Brauereien erleben in Tschechien eine Renaissance. In den Mikro-Brauereien wird Bier in Handarbeit gebraut. “Craftbeer” bezeichnet solche Biere. Bei Purkmistr ist eine der wenigen Braumeisterinnen Tschechiens für den guten Geschmack verantwortlich. Eva Starkova entwickelt auch  experimentelle Biersorten mit ungewöhnlichen Aromen. Nach nur zwei Tagen war das Pfefferminz-Bier ausverkauft.

Schank bei Purkmistr in Pilsen

Zwölf verschiedene Biere werden bei Purkmistr an der Schank ständig angeboten.

Im Braukeller verkoste ich eine neue Kreation mit einer sehr rauchigen Note. Die speziellen Biere werden von den Gästen als Besonderheiten geschätzt. Gegen den Durst und für einen geselligen Abend sind eher die hellen Klassiker geeignet.

Restaurant Purkmistr Pilsen

Brauereistimmung auch im Restaurant Purkmistr Pilsen.

Der Brauhof und Garten von Purkmeistr sind auch Treffpunkt für andere Mini-Brauereien. Leider verpasse ich das Craftbeer-Festival um genau eine Woche.

Nach dem Test des dunklen Biers hätte ich dann schon wieder Lust auf ein Bierbad. Es ist ein einmaliges Reiseerlebnis zu entspannen und junges Bier und Hopfen auf der Haut zu genießen. Und vielleicht ein Liedchen anzustimmen: “Die Wanne ist voll, juhuhuhu!”

Tipps für Dein Bierbad in Pilsen

  • Bei Purkmistr habe ich mein Bierbad in Pilsen genossen. Neben Brauerei und Kurbereich finden Gäste dort auch ein Restaurant und ein Hotel. Außerdem finden regelmäßig Veranstaltungen rund ums Bier statt. Hier geht’s zur Webiste.
  • Keine Badehose notwendig. Ein Bierbad genießt Du nackt, ein großes Leintuch und ein Badetuch werden gestellt.
  • Nach dem Bierbad nicht Duschen. Schließlich sollen die Mineralien nachwirken können. Keine Sorge, nach dem Bierbad riecht der Körper nicht nach Bier.
  • Brauereibesichtigungen sind u.a. in Deutsch möglich. Gruppen bis maximal 50 Personen vorab anmelden. Auch einzelne Besucher können den Braukeller besichtigen. Beste Zeit: Vormittag.
  • Anreise per Bus zu Purkmistr ist vom Stadtzentrum Pilsen mit der O-Bus Linie 13 möglich. Haltestelle: Generála Lišky. Bushaltestelle liegt ca. 5 Minuten von Purkmistr entfernt. Fahrzeit  vom Stadtzentrum ca. 20 Minuten. Achtung: Černice sollte als Fahrtziel am Bus stehen, es gibt Busse die nur bis Čechurov fahren (2 Stationen vor dem Ziel). 15 bis 20 Minuten-Takt. Ticket für 30 Kronen beim Fahrer oder 16 Kronen für 30-Minuten-Karte kontaktlos mit Kreditkarte beim Automat im Bus.

.

Die Erfahrungen und Hintergrundinformationen in diesem Beitrag wurden im Rahmen einer individuellen Pressereise auf Einladung von  Czech Tourism recherchiert. Meine Meinung bleibt davon, wie immer, unberührt.

Kommentare

  1. Hey Gerhard,

    hört sich nach einer unvergleichbaren Erfahrung an! Du hattest sicher mega Spaß! Die Bilder geben gute Einblicke über dein Erlebnis. Nur weiter so und weiterhin viel Spaß und Erfolg!

    Viele Grüße
    Michael

  2. Na das ist doch mal was. Falls ich mal in die Gegend kommen sollte, weiß ich jedenfalls was ich machen werde! 😀
    PROST!

  3. Andersreisender meint:

    – Michael & Alex: Prost! 🙂

  4. Hallo Gerhard,

    ich bin auf deinen interessanten Artikel gestoßen. Finde ihn mehr als gelungen, wollte auch immer mal nach Pilsen. Danke für deine Tipps. Deine Story hat mich echt inspiriert.

    Liebe Grüße
    Timea

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Mit einem Freund teilen