Ocna Sibiului: Das Salzburg in Rumänien

Wer Salzburg im Atlas sucht, würde wahrscheinlich zuerst auf jene Seite blättern, auf der Österreich abgebildet ist. Aber ein Salzburg gibt es auch in Siebenbürgen in Rumänien. Das “etwas andere” Salzburg liegt etwa 15 Kilometer nordwestlich von Sibiu/Hermannstadt. In rumänischer Sprache heißt die 4000 Einwohner zählende Gemeinde Ocna Sibiului. Ihren deutschen Namen Salzburg erhielt der Ort von den Siebenbürger Sachsen, die seit dem 12. Jahrhundert als deutsche Minderheit Transsilvanien besiedeln.

Aus Salzbergwerk entstanden Salzseen

Salzburg kam durch seine großen Salzvorkommen zu seinem Namen. Heute wird in Ocna Sibiului allerdings kein Salz mehr gefördert. Das letzte Bergwerk wurde 1931 geschlossen. Die Gruben wurden einfach offen gelassen und einige von ihnen stürzten mit der Zeit ein. Dadurch entstanden die heutigen Salzseen, die vom Grundwasser gespeist werden. Rund um Ocna Sibiului gibt es 15 Badeseen. Mitten im Ort befindet sich ein Kurhotel, das ebenfalls an einem der Salzseen liegt.

Kurbad in Ocna Sibiului/Salzburg - Rumänien

Kurbad in Ocna Sibiului/Salzburg

Doch die wirklich interessanten, noch weitgehend naturbelassenen, Salzseen befinden sich zehn bis 15 Gehminuten außerhalb von Ocna Sibiului. Am Eingang zum Badegebiet wird ein geringer Eintritt verlangt.  Nur wenige ausländische Touristen verirren sich hier her. Mehrere Imbisstände und ein Restaurant befinden sich direkt neben einem der Salzseen. Aber es gibt auch viele Rückzugsmöglichkeiten, um einen entspannten und ruhigen abseits des Trubels Badetag zu verbringen.

Moorlöcher und Salzseen

Am Gelände befinden sich mehrere Badeseen und auch Moorlöcher. Anscheinend hat der Schlamm heilende Wirkung. Die Badegäste “suhlen” sich in der pechschwarzen Brühe, dann lassen sie die “Panade” an der Sonne trocknen.

Moorbad in Ocna Sibiului/Salzburg - Rumänien

Moorbad in Ocna Sibiului/Salzburg

Die Salzseen machen ihrem Namen alle Ehre. Der Tököly-See hat einen Salzgehalt von 31 Prozent. Zum Vergleich: Der Salzgehalt des Toten Meeres liegt im Schnitt bei 28 % bis 33 %, beim Mittelmeer liegt er bei nur 3 %.

Der hohe Salzgehalt verursacht einen sehr großen Auftrieb. Vor allem für Schwimmanfänger sind einige Seen deshalb besonders geeignet. Vorsicht vor Holzplanken, die beim Schwimmen unter Wasser nicht auf den ersten Blick zu sehen sind!

Salzsee in Ocna Sibiului/Salzburg - Rumänien

Einer der Salzseen in Ocna Sibiului/Salzburg

Ocna Sibiului/Salzburg leicht erreichbar

Die Salzseen in Ocna Sibiului/Salzburg sind innerhalb weniger Minuten von Sibiu/Hermannstadt mit dem Auto oder mit der Eisenbahn erreichbar. Mehrmals täglich fährt die Rumänische Staatsbahn auf der Strecke Sibiu/Hermannstadt – Copşa Mică – Mediaş. Vorsicht: Von Sibiu kommend sollten Badegäste erst bei der Haltestelle Baile Ocna Sibiului aussteigen, der Bahnhof Ocna Sibiului ist sehr weit vom Ortszentrum entfernt!

Kennst Du schon meinen YouTube Kanal zu den Themen Zugreisen und Abenteuer? Regelmäßig am Sonntag veröffentliche ich ein spannendes Reisevideo. Verpasse keine Folge und abonniere jetzt kostenlos den Kanal!
.
.

Kommentare

  1. Krauss meint

    Die natürlichen Salzseen sind sehr schön gestaltet.Es ist wunderschön hier

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen