Nilgiri Mountain Railway: Von Mettupalayam nach Ooty

Für be­geis­ter­te Bahn­rei­sen­de und Ei­sen­bahn­fans ist die Nil­gi­ri Berg­ei­sen­bahn (Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way) ein ab­so­lu­tes „must do“ bei ei­ner Rei­se durch den Süd­en In­diens. Sie führt von Met­tu­pa­la­y­am nach Oo­ty (Uda­ga­man­da­lam) und über­win­det über wag­hal­si­ge Brü­cken, durch fins­te­re Tun­nels und ent­lang von be­ein­dru­cken­den Tee­plan­ta­gen. Es ist ein be­son­de­res Bahn­rei­se­er­leb­nis über 1.900 Hö­hen­me­ter.

Ei­gent­li­ch wä­re ja al­les recht ein­fach. Man reist aus Chen­nai mit dem Ni­la­gi­ri Ex­press über Nacht nach Met­tu­pa­la­y­am, kauft si­ch dort nach der An­kunft um 6:15 Uhr am Bahn­hofs­buf­fet ei­nen klei­nen Kaf­fee und et­was Fet­ti­ges zum Früh­stück und fährt dann mit der Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way wei­ter über Coo­no­or nach Oo­ty. So­weit die Theo­rie. Die Pra­xis klappt für mi­ch lei­der nicht so ein­fach.

Bahnhof Mettupalayam (Mettupalaiyam)

Im Bahn­hof Met­tu­pa­la­y­am (Met­tu­pa­laiy­am)...

Bahnhof Mettupalayam (Mettupalaiyam)

...be­ginnt die Rei­se...

Lokschuppen in Mettupalayam (Mettupalaiyam)

...mit der Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way.

Seit Wo­chen hof­fe ich, dass es doch no­ch mit mei­nem Ti­cket für die Zahn­rad­bahn klappt, bis­her ste­he ich auf der War­te­lis­te und dar­an soll­te si­ch auch bis zu mei­ner An­kunft in Met­tu­pa­la­y­am nichts än­dern.

Ich ha­be je­den­falls Pech und kann dem Zug in die Nil­gi­ri Ber­ge nur no­ch nach­win­ken. An­de­rer­seits bin ich gar nicht so un­glück­li­ch, dass ich die Rei­se mit der Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way er­st in ein paar Ta­gen an­tre­te.

First Class Abteil Nilgiri Mountain Railway

Vom First Class Ab­teil kann man dem Lok­füh­rer...

First Class Nilgiri Mountain Railway

...in der ers­ten Rei­he über die Schul­tern schau­en.

Denn an die­sem Tag reg­net es und in über 2.000 Me­tern See­hö­he hängt no­ch im­mer dich­ter Ne­bel. Ein paar Ta­ge spä­ter klappt es dann mit dem Ti­cket und der Fahrt auf der ge­sam­ten Stre­cke von Met­tu­pa­la­y­am nach Oo­ty. Das Wet­ter zeigt si­ch nun von sei­ner freund­li­chen Sei­te: Der Bli­ck auf die traum­haf­te Land­schaft, die Tee­plan­ta­gen und Ber­ge ist frei.

Falls das Vi­deo nicht kor­rekt an­ge­zeigt wird bit­te hier kli­cken.

Die Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way ist in zwei Teil­ab­schnit­ten an­ge­legt. Die ers­ten 28 Ki­lo­me­ter der Bahn, von Met­tu­pa­la­y­am nach Coo­no­or, wir der Zug von ei­ner mit Öl be­feu­er­ten Dampf­lo­ko­mo­ti­ve den Berg hin­auf ge­scho­ben. Die Stre­cke ist teil­wei­se als Zahn­rad­bahn an­ge­legt, es geht im­mer wie­der steil berg­auf.

Nilgiri Mountain Railway auf einer Brücke

Über auf­re­gen­de Brü­cken...

Teeplantagen entlang der Nilgiri Bergeisenbahn

...durch be­ein­dru­cken­de Tee­plan­ta­gen...

Teeplantagen entlang der Nilgiri Bergeisenbahn

...ent­lang der Nil­gi­ri Berg­ei­sen­bahn....

Von Met­tu­pa­la­y­am bis Coo­no­or fährt nur ein­mal täg­li­ch ein Zug. Zwi­schen Coo­no­or und Oo­ty ver­keh­ren vier Zü­ge täg­li­ch, für die­sen Ab­schnitt sind Ti­ckets we­sent­li­ch leich­ter er­hält­li­ch. Mehr zu den Fahr­schei­nen fin­dest Du un­ten bei den Rei­se­tipps für die Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way.

Nilgiri Mountain Railway

...führt die Stre­cke stän­dig wei­ter hin­auf in die Nil­gi­ri Ber­ge.

Die Rei­se führt die ers­ten Ki­lo­me­ter flach durch Dör­fer und Wäl­der mit Pal­men und Ba­na­nen­stau­den. Bald sind die ers­ten Ber­ge zu se­hen, die Lo­ko­mo­ti­ve klinkt si­ch nach ca. 7,5 Ki­lo­me­tern Fahrt bei Kall­ar in die Zahn­stan­ge ein und schiebt den Zug hin­auf in die Nil­gi­ri Ber­ge. Die Fahrt führt über wag­hal­si­ge Brü­cken und durch en­ge Tun­nels.

Hier fah­ren seit 1899 Zü­ge, die Bri­ten ha­ben die Bahn­stre­cke nach Plä­nen des Schwei­zers Ni­ko­laus Rig­gen­bach in Me­ter­spur ge­baut. Auch die täg­li­ch ein­ge­setz­ten Dampf­lo­ko­mo­ti­ven sind Schwei­zer Fa­bri­ka­te aus Win­ter­thur.

Beginn der Zahnstange System Abt

Der er­s­te Teil der Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way ist ei­ne Zahn­rad­bahn.

Bis nach Coo­no­or gibt es zwei Be­triebs­hal­te, die Lo­ko­mo­ti­ven müs­sen mit Was­ser ver­sorgt wer­den. Berg­ab wird nur ein Zwi­schen­stopp ein­ge­legt. In Hill­gro­ve hat der Zug ei­nen län­ge­ren Auf­ent­halt. Dort kön­nen si­ch die Fahr­gäs­te mit Snacks ver­sor­gen. Au­ßer­dem er­war­ten uns neu­gie­ri­ge Zeit­ge­nos­sen. Aber lest selbst, in die­sem Bei­trag be­rich­te ich über den Af­fen­zir­kus am Bahn­hof in Hill­gro­ve.

Nilgiri Mountain Railway - Wasser

Bei zwei Be­triebs­hal­te...

Nilgiri Mountain Railway - Wasser

...wird die Dampf­lo­ko­mo­ti­ve...

Nilgiri Mountain Railway - Wasser

...mit Was­ser ver­sorgt...

Wartung einer Dampflokomotive der Nilgiri Mountain Railway

...und ge­war­tet.

Betriebshalt bei der Nilgiri Mountain Railway

Au­ßer­dem bleibt Zeit für ein paar Fo­tos.

Dann führt die Rei­se wei­ter in die Ber­ge. Die Zahn­rad­bahn er­klimmt rat­ternd ei­nen Me­ter nach dem an­de­ren. Bald tau­chen Tee­plan­ta­gen auf, es scheint als wür­den un­zäh­li­ge Kis­sen die Ge­birgs­land­schaft be­de­cken. Mi­ch fas­zi­niert die Fahrt durch die grü­nen Bü­sche. Die Tee­blät­ter leuch­ten in den un­ter­schied­lichs­ten Grün­tö­nen in der Son­ne.

Die Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way wur­de frü­her auch für den Ab­trans­port des Tees ein­ge­setzt. Die Land­schaft ver­än­dert si­ch mit zu­neh­men­der Hö­he ra­sch, bald sind die ers­ten Eu­ka­lyp­tus­bäu­me zu se­hen.

Schild "Lerne täglich ein neues Wort Hindi" in den Bahnhöfen der Nilgiri Mountain Railway

An je­dem Bahn­hof wei­sen Schil­der dar­auf hin “One Hin­di word a day” zu ler­nen.

In Coo­no­or in rund 1.850 Me­tern Hö­he ist der Zahn­ra­dab­schnitt zu En­de.  Hier könn­te man ei­nen Zwi­schen­stopp ein­le­gen, von hier fährt vier­mal täg­li­ch ein Zug nach Oo­ty. In der Nä­he des Bahn­hofs be­fin­det si­ch der Markt.

Aber auch rund um den Bahn­hof gibt es ei­ni­ges zu se­hen. Vor der Wei­ter­fahrt nach Oo­ty wird die Dampf­lo­ko­mo­ti­ve durch ei­ne Die­sel­lok er­setzt, wei­te­re Wag­gons wer­den für die Fahrt auf der Flach­stre­cke an­ge­hängt.

Die Lo­ko­mo­ti­ve schiebt die ers­ten Me­ter den Zug aus dem Bahn­hof hin­aus, macht Kopf und setzt am Nach­bargleis  die rest­li­chen 18 Ki­lo­me­ter Fahrt nach Oo­ty fort. In der  Hill­sta­ti­on in 2.203 Me­tern Hö­he liegt die End­sta­ti­on der Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way. Uda­ga­man­da­lam ist der ta­mi­li­sche Na­me, die Bri­ten ha­ben den Ort in den Ber­gen Oo­ty be­nannt.

Token bei der Nilgiri Mountain Railway

Der To­ken – sei­ne Form er­in­nert an ei­nen Ten­nis­schlä­ger – wird dem Lok­füh­rer über­ge­ben. Wer den To­ken hat darf auf der ein­glei­si­gen Stre­cke fah­ren.

General Class bei der Nilgiri Mountain Railway (Flachstrecke)

Darf in In­dien nicht feh­len: Das Grup­pen­fo­to, hier im Ge­ne­ral Class Wag­gon auf der Flach­stre­cke.

Zuckerwatteverkäufer bei der Nilgiri Mountain Railway

Zu­cker­wat­te­ver­käu­fer an ei­nem Bahn­hof der Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way.

Hier in den Ber­gen las­sen si­ch die feuch­ten und hei­ßen Som­mer Süd­in­diens recht gut aus­hal­ten. Vie­le In­der rei­sen zum Ver­gnü­gen hier her. Oo­ty ist ein Ur­laubs­ort und bie­tet sei­nen Gäs­ten z.B. ei­nen klei­nen See, ei­nen blitz­sau­be­ren Park, ei­nen klei­nen Ver­gnü­gungs­park, Mög­lich­kei­ten zum Rei­ten u.s.w. Und es gibt auch ei­ne Ein­kaufs­stra­ße.

Schaffner der Nilgiri Mountain Railway

Die Fahrt mit der Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way in In­dien ist ein be­son­de­res Er­leb­nis.

Wer jetzt Bil­der mit Eu­ro­päi­schen Qua­li­täts­stan­dards vor Au­gen hat, soll­te die­se Bil­der schnell wie­der ver­ges­sen. Der Ur­laubs­ort ist nach in­di­schen Ver­hält­nis­sen an­ge­legt und da stört es dann auch nicht, wenn ein stin­ken­der Fluss den hoch­ge­lob­ten Ort durch­zieht.

Fahrplan für die Nilgiri Bergeisenbahn:

Der Fahr­plan­aus­zug der Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way ent­hält die wich­tigs­ten Bahn­hö­fe Met­tu­pa­la­y­am (MTP), Coo­no­or (ONR) und Udagamandalam/Ooty (UAM). Zwi­schen Met­tu­pa­la­y­am und Coo­no­or gibt es bei der Berg­fahrt zwei Be­triebs­stopps, bei der Tal­fahrt ei­nen. Zwi­schen Coo­no­or und Uda­ga­man­da­lam hält der Zug auch in Wel­ling­ton, Ara­vank­a­du, Ket­ti und Love­da­le. Die Ab­kür­zun­gen in Klam­mern sind die Kurz­be­zeich­nun­gen der Bahn­hö­fe, die von In­dian Rail­ways über­all ver­wen­det wer­den. Du kann­st sie z.B. auch bei der Fahr­plan­su­che oder Ti­cket­bu­chung ein­ge­ben.

Fahrplan der Indian Railways

Und wo­hin geht die Rei­se als nächs­tes? Fahr­plan der In­dian Rail­ways im Bahn­hof Oo­ty.

Bergfahrt Mettupalayam – Coonoor – Udagamandalam/Ooty:

KmSta­ti­on    
0Met­tu­pa­la­y­am ab-07:10--
28Coo­no­or ab07:4510:4012:3516:30
46Uda­ga­man­da­lam an09:0512:0013:5017:45

Talfahrt Udagamandalam/Ooty – Coonoor – Mettupalayam:

KmSta­ti­on    
0Uda­ga­man­da­lam ab09:1512:1514:0018:00
18Coo­no­or ab10:2513:2015:1519:10
46Met­tu­pa­la­y­am an--17:35-

Tipps für die Nilgiri Mountain Railway:

  • Ti­ckets für die Ni­gi­ri Moun­tain Rail­way un­be­dingt recht­zei­tig bu­chen, mei­ne Emp­feh­lung min­des­tens 2–3 Wo­chen vor dem Rei­se­tag. Vor al­lem der Ab­schnitt zwi­schen Met­tu­pa­la­y­am und Coo­no­or (Zahn­rad­bahn) ist stark nach­ge­fragt, da nur ein­mal täg­li­ch ein Zug fährt. Zwi­schen Coo­no­or und Oo­ty (Uda­ga­man­da­lam) kön­nen Ti­ckets auch am sel­ben Tag am Schal­ter ge­kauft wer­den.  Ti­ckets sind im In­ter­net z.B. auch über Clear­trip er­hält­li­ch und kön­nen im iPho­ne Wal­let ge­spei­chert wer­den.
  • Im Fahr­plan wird Met­tu­pa­la­y­am in der Schreib­wei­se Met­tu­pa­laiy­am ge­schrie­ben! Auch bei der Ti­cket­bu­chung im In­ter­net, z.B. bei Clear­trip.
  • Es gibt drei Klas­sen: Ge­ne­ral Class (GN) als nied­rigs­te Zug­ka­te­go­rie, 2nd Class und 1st Class.
  • 1st Class Ab­tei­le be­fin­den si­ch bei der Berg­fahrt an der Zug­spit­ze, Fahr­gäs­te in den ers­ten Sitz­rei­hen kön­nen den bei­den Lok­füh­rern über die Schul­tern schau­en. Bei der Tal­fahrt ist es der letz­te Wa­gen.
  • Die Fahr­zeit von Met­tu­pa­la­y­am nach Coo­no­or be­trägt 3 Stun­den 20 Mi­nu­ten und für die ge­sam­te Stre­cke von Met­tu­pa­la­y­am bis Oo­ty 4 Stun­den und 50 Mi­nu­ten. Berg­ab geht’s schnel­ler.
  • Toi­let­ten im Zug gibt es kei­ne, aber an den Bahn­hö­fen und Zwi­schen­hal­ten. Wie im­mer in In­dien: Toi­let­ten­pa­pier selbst mit­brin­gen.
  • Der Ni­la­gi­ri Ex­press (Zug 12671) Nacht­zug von Chen­nai Cen­tral (MAS) nach Met­tu­pa­la­y­am ist mit der Nil­gi­ri Moun­tain Rail­way ab­ge­stimmt. Er kommt rund ei­ne Stun­de vor Ab­fahrt der Zahn­rad­bahn in Met­tu­pa­la­y­am an, der An­schluss wird i.d.R. er­reicht.
  • Kein Ti­cket von Met­tu­pa­la­y­am nach Oo­ty be­kom­men? Dann ist die letz­te Mög­lich­keit mit dem Bus zu fah­ren. Es fah­ren mehr­mals täg­li­ch Bus­se vom Bus­bahn­hof Met­tu­pa­la­y­am, ca. 5 Mi­nu­ten vom Bahn­hof ent­fernt, die kur­ven­rei­che Stre­cke ins Ge­bir­ge. Den Bahn­hof nach links ver­las­sen, dann die er­s­te Stra­ße schräg nach rechts ab­bie­gen. Nach ca. 450 Me­tern Fuß­weg soll­test Du den Bus­bahn­hof se­hen, dort gibt’s auch vie­le Ge­schäf­te und Stän­de mit Es­sen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*