Kostenlose Kreditkarte mit gratis Bargeldbehebung im Ausland

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger

Nun sind es schon fast fünf Mo­na­te, dass ich mi­ch auf Rei­sen be­fin­de. Es wird Zeit, auch ein­mal ei­nen Bli­ck auf ein sehr wich­ti­ges The­ma zu wer­fen: Das The­ma Geld im Aus­land. Geld­aus­ga­be­au­to­ma­ten (in­ter­na­tio­nal ATM ge­nannt) bie­ten heu­te in vie­len Ecken der Welt die Mög­lich­keit, sehr ein­fach an Bar­geld zu kom­men. Aber je nach ver­wen­de­ter Geld­kar­te schwan­ken die Kos­ten für die Bar­geld­be­he­bung im Aus­land doch dra­ma­ti­sch.

Ich ha­be mi­ch für ei­ne kos­ten­lo­se Kre­dit­kar­te mit gra­tis Bar­geld­be­he­bung im Aus­land ent­schie­den. Mein ers­tes Fa­zit: Ich bin sehr zu­frie­den da­mit. Ein Er­fah­rungs­be­richt zur kos­ten­lo­sen VI­SA-Kar­te* der DKB.

Mehrere Karten mit auf Reisen

Auf mei­ne Rei­se ha­be ich aus Si­cher­heits­grün­den meh­re­re Geld­kar­ten mit­ge­nom­men. Ne­ben der kos­ten­lo­sen VI­SA-Kar­te von der Bank aus Deutsch­land be­fin­det si­ch auch ei­ne ös­ter­rei­chi­sche Ban­ko­mat­kar­te (Ma­es­tro) der BAWAG in mei­nem Ge­päck, mit der ich bis­her im­mer mei­ne Bar­geld­be­he­bun­gen am Geld­au­to­mat er­le­dig­te. So hat­te ich die Ge­le­gen­heit, die Ge­büh­ren für die Bar­geld­be­he­bung im Aus­land di­rekt zu ver­glei­chen.

Ich dach­te zu­er­st, dass die gra­tis Bar­geld­be­he­bung im Aus­land bei der DKB VI­SA-Kar­te viel­leicht ei­ne “Mo­gel­pa­ckung” sei und die Ge­büh­ren ein­fach in den Wech­sel­kurs ein­ge­rech­net wer­den. Er­freu­li­cher­wei­se ist dem nicht so. Mei­ne Lang­zeit-Er­fah­run­gen zei­gen, dass kei­ne Ge­büh­ren ver­rech­net wer­den und ich zu­sätz­li­ch mehr Geld be­kom­me, bzw. we­ni­ger für die aus­län­di­sche Wäh­rung be­zah­le.

Der direkte Test in Vietnam

Die kos­ten­lo­se VI­SA-Kre­dit­kar­te ver­glei­che ich di­rekt mit der BA­WAG-Geld­kar­te an ei­nem ATM in Hoi An in Viet­nam. Am 15. No­vem­ber ha­be ich dort mit bei­den Kar­ten 2.000.000 viet­na­me­si­sche Dong (VND) be­ho­ben. 20.000 VND wer­den an Ge­büh­ren di­rekt vom ATM-Be­trei­ber ver­rech­net, die­se muss man mit je­der Kre­dit­kar­te oder EC-Kar­te be­zah­len.

Der Ver­gleichs­test zeigt, dass ich mit der kos­ten­lo­sen Kre­dit­kar­te der DKB stol­ze 5,04 Eu­ro we­ni­ger für mei­ne 2.020.000 VND be­zahlt ha­be als mit der Ma­es­tro-Kar­te der BAWAG. Laut Ab­rech­nung wur­den dort 2,41 Spe­sen ver­rech­net, der rest­li­che Un­ter­schied er­gibt si­ch of­fen­bar auf Grund ei­nes schlech­te­ren Wech­sel­kur­ses.

Auch in den an­de­ren Län­dern ha­be ich mit der kos­ten­lo­sen VI­SA-Kar­te am Geld­au­to­mat ge­spart. Die Bei­spiel­rech­nung aus Viet­nam ver­deut­licht aber den Un­ter­schied.

Großer Vorteil auf Reisen

So man­cher wei­te­rer Vor­teil wur­de mir er­st so rich­tig wäh­rend mei­ner Rei­se be­wusst. Da­durch, dass man nicht stän­dig Sor­gen we­gen ho­her Be­he­bungs­ge­büh­ren ha­ben muss, kann man auch klei­ne­re Be­trä­ge ab­he­ben. So senkt man das Ri­si­ko, dass man zu viel Bar­geld ver­liert oder es ge­stoh­len wird.

Kostenlose Bargeldbehebung mit Kreditkarte - für mehr Infos aufs Bild klicken!

Spe­zi­ell in Län­dern mit ge­rin­gen Be­he­bungs­li­mits am ATM wer­den die Ge­büh­ren schnell zur teu­ren Kos­ten­fal­le. Noch­mals das Beil­spiel Viet­nam: Ein Groß­teil der Geld­au­to­ma­ten ge­ben nur ma­xi­mal 2 Mil­lio­nen VND aus, das sind um­ge­rech­net 75 bis 80 Eu­ro. Für grö­ße­re Sum­men muss man mehr­mals am Geld­au­to­ma­ten ab­he­ben – da­für wer­den je­des Mal wie­der die vol­len Ge­büh­ren ver­rech­net. Bei mehr als 5 Eu­ro Dif­fe­renz zur kos­ten­lo­sen Kre­dit­kar­te kommt schnell ei­ni­ges an Geld zu­sam­men, das beim Fens­ter hin­aus­ge­wor­fen wird.

Kostenloses Girokonto

Die DKB bie­tet no­ch ei­nen zu­sätz­li­chen Vor­teil für ih­re Kun­den: Ne­ben der kos­ten­lo­sen Kre­dit­kar­te wird im Bün­del auch ein kos­ten­lo­ses Gi­ro­kon­to an­ge­bo­ten. Auf das Gut­ha­ben am Kon­to und auf der Kre­dit­kar­te gibt es sehr at­trak­ti­ve Zin­sen. Für mehr In­fos zu den Zin­sen und Vor­tei­le hier kli­cken*.

Meine persönlichen Anfangsschwierigkeiten

An mei­nen ers­ten Rei­se­ta­gen war ich über die kos­ten­lo­se Kre­dit­kar­te ver­är­gert. Ich hat­te mas­si­ve Schwie­rig­kei­ten mit der Bar­geld­be­he­bung am ATM und wuss­te nicht war­um. Ei­ne Mail an den Sup­port brach­te dann die Lö­sung der Pro­ble­me:

Die Kre­dit­kar­te und das Gi­ro­kon­to wer­den im On­line­ban­king als je­weils ei­ge­nes Kon­to be­han­delt. Zu Be­ginn wird auf der Kre­dit­kar­te nur ein ge­rin­ger Über­zie­hungs­rah­men ge­währt. Um die VI­SA-Kar­te ein­set­zen zu kön­nen, muss zu­er­st mit ei­ner in­ter­nen Über­wei­sung Geld vom Gi­ro­kon­to auf die Kre­dit­kar­te über­wie­sen wer­den. So er­füllt die Kre­dit­kar­te fast ein biss­chen den Zweck ei­ner Pre­paid-Kar­te.

Wich­tig ist, dass man re­gel­mä­ßig über­prüft, ob ge­nü­gend Geld auf der Kre­dit­kar­te vor­han­den ist. Nach den ers­ten Mo­na­ten kann man mit der DKB-Bank dann auch über ei­nen hö­he­ren Kre­dit­rah­men für die VI­SA-Kar­te spre­chen.

Was zu­er­st von mir als Nach­teil emp­fun­den wur­de hat auch sei­nen Vor­teil: Im Fal­le des Miss­brauchs kann ma­xi­mal je­ner Geld­be­trag be­ho­ben wer­den, der si­ch als Gut­ha­ben auf der Kre­dit­kar­te be­fin­det. Trotz­dem soll­te man na­tür­li­ch je­den Ver­lust so­fort mel­den um auch die­ses Ri­si­ko zu mi­ni­mie­ren.

Kostenlose Kreditkarte für Österreich

Lei­der gibt es vie­le at­trak­ti­ve Ak­tio­nen oft nur für deut­sche Staats­bür­ger. Er­freu­li­cher wei­se kann das DKB-Kon­to mit Kre­dit­kar­te auch ganz un­kom­pli­ziert von Ös­ter­rei­chern be­an­tragt* wer­den. Und in Zei­ten des In­ter­nets spielt es ja wirk­li­ch kei­ne Rol­le mehr, ob das Kon­to von ei­nem deut­schen oder ös­ter­rei­chi­schen Bank­in­sti­tut an­ge­bo­ten wird.

Mein persönliches Fazit

Nach rund fünf Mo­na­ten Rei­sen durch die Welt bin ich mit der kos­ten­lo­sen Kre­dit­kar­te der DKB-Bank sehr zu­frie­den. Be­son­ders wich­tig ist für mi­ch die gra­tis Bar­geld­be­he­bung im Aus­land. Es gibt wahr­schein­li­ch kei­nen ein­fa­che­ren Weg, als am ATM zu Geld zu kom­men. Durch die kos­ten­lo­se VI­SA-Kar­te konn­te ich mei­ne Rei­se­kos­ten dras­ti­sch sen­ken, wie auch der Ver­gleich zeigt. Wenn auch in vie­len west­li­chen Län­dern es üb­li­ch ist mit Kre­dit­kar­te zu zah­len, so gilt doch an den meis­ten Plät­zen der Welt nach wie vor: Nur Ba­res ist Wah­res.

»Kos­ten­lo­se Kre­dit­kar­te jetzt be­an­tra­gen«

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger

Kommentare

  1. Dann blei­be ich auch erst­mal bei der DKB! 😉 Ich hat­te nur Pro­ble­me bei dem Bu­chung von Flü­gen (bei Ai­rA­sia!). Wur­de nicht ak­zep­tiert. Ha­be et­was ge­goo­gelt und ge­le­sen, dass die DKB-Vi­sa-Kar­te evtl. bei On­line-Be­zah­lun­gen strei­ken kann.

    Ei­ne kos­ten­lo­se Ma­es­tro-Kar­te könn­te ich al­ler­dings auch no­ch ge­brau­chen.

  2. Andersreisender meint:

    @Babel: Dan­ke für Dei­nen Tipp. Ich hat­te auch im In­ter­net kei­ner­lei Pro­ble­me. Ha­be da auch schon ein paar Sa­chen da­mit be­zahlt zB. bei Ex­pe­dia und da hat­te ich kei­ne Pro­ble­me mit der DKB-Kre­dit­kar­te.

Deine Meinung ist uns wichtig

*