Die Brücken von Newcastle

In Newcastle beeindrucken mich die vielen Brücken. Sieben davon überspannen als Wahrzeichen den Tyne.

Aber auch abseits des Wassers überwinden sie Straßenschluchten und ganze Stadtteile.

Die klassische Ansicht von Newcastle ist ein Bild der vielen verschiedenen Brücken über den Tyne. Es entsteht ein kompaktes Bild, die Bauwerke scheinen übereinander geschichtet. Schon bei der Reiseplanung hat mich diese Ansicht beeindruckt.

Bild: Brücken Newcastle

Die Brücken über den Tyne verfehlen auch bei Regenwetter ihre Wirkung nicht

Dabei ist es etwas unfair nur von den Wahrzeichen Newcastles zu sprechen, denn auf der anderen Fluss-Seite befindet sich die Stadt Gateshead mit fast 80.000 Einwohnern.

Die Brücken verbinden die beiden Städte am Tyne, wer genau darauf achtet sieht z.B. beim Überqueren der großen Tyne Bridge die Ortstafeln von Gateshead und Newcastle an den Brückenköpfen.

Bild: High Level Brücke Newcastle

Oben fahren auf der High Level Brücke die Züge…

Parallel dazu, ebenfalls in rund 50 Metern Höhe, verläuft die High Level Bridge auf zwei Ebenen. Oben überquert die Bahn den Fluss, auf der unteren Ebene verläuft eine einspurige Straße.

Sie ist die älteste der Tyne-Brücken und wurde zwischen 1845 und 1849 von Robert Stephenson, erbaut.

Bild: High Level Brücke Newcastle

… und unten die Autos

Robert Stephenson und sein Vater George waren die berühmten Lokomotivkonstrukteure und Eisenbahningenieure. Sie waren am Ausbau der Eisenbahn in England und Europa maßgeblich beteiligt und sind auch Erfinder der Lokomotive „Rocket“.

Zwischen den beiden mächtigen Brücken, die hoch den Fluss überspannen, befindet sich die niedrige Swing-Bridge von 1868. Wie schon der Name verrät muss sie zur Seite gedreht werden, damit Schiffe diese Stelle passieren können.

Bild: Swing Bridge in Newcastle

Wollen Schiffe passieren wird die “Swing Bridge” gedreht

Einen etwas anderen Schwingeffekt macht sich die Gateshead Millennium Bridge zunutze. Sie dreht sich um die eigene Achse nach oben um Schiffe durchzulassen.

Bild: Gateshead Millennium Bridge

Die Gateshead Millennium Bridge kann hochgeklappt werden

Die Fußgängerbrücke ist die neueste Tyne-Querung, die Gateshead und Newcastle verbindet.

Wo einst Industrie- und Hafenatmosphäre herrschte entstand in den letzten Jahrzehnten ein beliebter Treffpunkt für die Bevölkerung. Entlang der Quayside und dem Gateshead Quay haben sich zahlreiche Freizeit- und Kultureinrichtungen angesiedelt.

Bild: Gateshead Millennium Bridge

Die neue Brücke macht das einstige Industrieviertel zur attraktiven Flaniermeile

Von den Industriegebäuden sind nur wenige erhalten. Das Baltic Arts Center neben der Millennium Bridge ist Zeuge der industriellen Vergangenheit der beiden Städte.

Bild: Baltic Flour Mills und Millennium Brücke

Direkt hinter der Gateshead Millennium Bridge befindet sich das Baltic Arts Center

Noch immer prangt der Schriftzug “Baltic Flour Mills” auf dem Gebäude. Heute bildet das Kunsthaus einen spannenden Kontrast zum neu errichteten Konzert- und Veranstaltungszentrum „The Sage Gateshead“. Der große Saal im 2004 fertig gestellten Haus fasst über 1.700 Besucher.

Bild: Tyne Bridge und The Sage Gateshead

Kontrastprogramm bei Schönwetter mit Tyne Bridge und The Sage Gateshead Kultur- und Konzertzentrum

Die Brücken verbinden die Kunst- und Kulturszene in Gateshead und Newcastle. Das Flanieren entlang des Kais und die Besichtigung von Kunstausstellungen lässt sich hier gut kombinieren.

Bild: Strasse Newcastle

Hoch über den Häusern verläuft die Tyne Bridge

Zwischen den beiden hohen Brücken stehen einige der ältesten Häuser Newcastles. Nach einem langen Sehenswürdigkeiten-Bummel durch die beiden Städte am Tyne kann man hier in den Pubs  den Abend entspannt ausklingen lassen.

Die Eisenbahn durchschneidet in diesem Bereich den alten Stadtteil. Auf hohen Bögen führen die Gleise durch den viktorianisch geprägten Stadtteil und vorbei an der normannischen Burg aus dem 12. Jahrhundert.

Bild: Burg Newcastle upon Tyne

Die Bahnstrecke führt über Brücken direkt an der Burg vorbei

In der Nacht verschmelzen die hohen Bögen der Brücken mit dem dunklen Himmel, das fahle Licht der Straßenlaternen malt geheimnisvolle Schatten auf die gepflasterten Straßen.

Bild: Nacht Newcastle

Die perfekte Kulisse für einen Englischen Krimi

Bei einem Pub macht mich auf einer Werbetafel der „Nuclear Penguin“ neugierig. Gemeint ist damit ein Bier mit beachtlichen 32% Alkohol, wahrscheinlich ist es damit das stärkste Bier der Welt?

Aber vielleicht es doch etwas zu heftig für den Anfang um einen gemütlichen Tag in Newcastle ausklingen zu lassen.

Ich beginne mit dem “Punk IPA” mit 5,4% und beschließe mich durch die zahlreichen Biere bis zum stärksten durchzuarbeiten.

Bild: Brewdog Pub Newcastle

The Nuclear Penguin ist mit 32% Alkohol das stärkste Bier im Brewdog

Beim “#Mashtag” mit 7,4% ist dann meine Bierverkostung auch schon zu Ende. Sperrstunde. Unter der Woche macht das „Brewdog“ um Mitternacht „dicht“, am Wochenende eine Stunde später.

Und das ist schon wesentlich länger als noch vor einigen Jahren. Nach Abschaffung der Sperrstunde in England und Wales im Jahr 2005 halten viele Pubs bis 1 Uhr früh geöffnet.

Aber es ist ohnehin Zeit ins Bett zu gehen, denn in Newcastle beeindrucken nicht nur die Brücken über den Tyne. Hier gibt’s noch einiges mehr zu entdecken.


.

Die Erfahrungen, Tipps und Hintergrundinformationen in diesem Beitrag wurden im Rahmen einer individuellen Pressereise auf Einladung von Newcastle-Gateshead Tourism” und “Visit Britain” nach Newcastle recherchiert. Wie immer bleibt meine Meinung in der Berichterstattung davon unberührt.

Kommentare

  1. Wow, ich bin überrascht. An sich gefällt mir die High Level Brücke am Besten, wobei natürlich die Gateshead Millennium der Hingucker schlechthin ist. Schön wie sich hier alt und neu vermischt. Und mit der The Sage Gateshead, das Foto sieht fast wie eine Fotomontage aus. 😉 Jedenfalls tolle Eindrücke hier und danke dafür.

  2. Ja, ein Hingucker die Gateshead. Aber wie heißt eigentlich der Typ mit den langen Haaren? 😉

  3. Andersreisender meint:

    -Alex: Das Bild wirkt im Abendlicht tatsächlich fast ein bisschen unrealistisch, aber kein Vergleich zu den grauen Fotos vom Vortag. Ich finde auch, dass die Kombination zwischen alt und neu hier am Quay gut gelungen ist. 🙂

    -Elke: Hmm… keine Ahnung wie der junge Mann am Zapfhahn heißt – ich habe bei ihm nur ein Bier bestellt. Aber wenn Du magst kann ich mal nachfragen, Brewdog ist über Facebook und Twitter erreichbar. 🙂

  4. vecitus meint:

    Nützliche Info. Danke 🙂

  5. Wo Du überall unterwegs bist erstaunt mich jedes Mal aufs Neue. Jedenfalls machen Deine Bilder eine Lust auf eine Reise 🙂

    lg kathrin

  6. Andersreisender meint:

    -vecitus: Bitteschön, gern geschehen. 🙂

    – Kathrin: Nordengland war toll, dort gibt es viel zu entdecken!

  7. Wer hätte das gedacht: “Über sieben Brücken musst du gehen” handelt also von Newcastle 😉
    Mit gefällt die Gateshead auch am besten. Und ich bleibe dabei: Die Hafenbrücke von Sydney hat seeehr viel Ähnlichkeit mit ihr! 😀

  8. Andersreisender meint:

    – Claudi: Klar handelt das Lied von Newcastle, das merkt man doch im Text. 😉 Die Gateshead Millennium Bridge ist übrigens die weiße, die “Harbour Bridge” in Sydney gleicht eher der Tyne Bridge. Findest Du nicht?

  9. Katharina meint:

    Wir wollten schon immer mal eine Rundreise durch England machen. Wussten aber nie wirklich wohin wir sollen. Dann sind wir auf den Beitrag hier aufmerksam geworden. Da wir uns für Bauwerke interssierten, wollten wir keinen Erholungsurlaub wie man ihn überlicherweise kennt, sondern einfach ein Tour machen. Wir sind schon gespannt wies wird 🙂

  10. Andersreisender meint:

    Katharina: Ich wünsche Euch eine gute Reise nach Newcastle – und trinkt einen Nuclear Penguin für mich mit. 😉

  11. Da recherchier ich gerade, was es über die Brücken in Newcastle gibt und sehe, das du da schon einen tollen Bericht gemacht hast! Mit vielen Infos. Bin auch gerade dran meinen sieben Brückenbericht zu schreiben… Wird natürlich verlinkt 😀

  12. Andersreisender meint:

    Janett: Jaaa – da gibt’s schon was über die Brücken in Newcastle. 😉 Die haben mich sehr beeindruckt. Und wenn ich die Bilder sehe denke ich mir jedes Mal wieder “wow”. Für mich persönlich ein absolutes Highlight unter den Sehenswürdigkeiten in Newcastle. 😉

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen