Bangkok von oben: 5 Tipps für perfekte Aussicht

Bangkok ist für viele Reisende das Tor nach Südostasien. Schon beim Anflug fasziniert viele der erste Blick auf die Skyline der asiatischen Millionenmetropole. Wer dem quirligen Leben in den Straßen entkommen möchte schaut die Wolkenkratzer nach oben. Vielen Skybars und Dachterrassen bieten bei einem „Sundowner“ einen tollen Blick über die Stadt.

Um Bangkok von oben zu sehen gibt es aber noch mehr Möglichkeiten. So mancher Tempel, zahlreiche Brücken und sogar Verkehrsmittel bieten einen ungewöhnlichen Blick auf Bangkok. Ich zeige Dir in diesem Beitrag meine Lieblingsplätze mit perfekter Aussicht auf Bangkok, manche Aussichtspunkte sind auch etwas ungewöhnlich. Hier sind meine persönlichen 5 Tipps um Bangkok von oben zu erleben.

1. Skybars & Rooftop-Terrassen

Wer einen Blick von oben auf Bangkok direkt im Herzen der Stadt genießen möchte besucht eine der zahlreichen Skybars und Rooftop Bars. Hier kann man auch an heißen Sommertagen etwas durchatmen und hat – nebenbei – einen herrlichen Blick auf die Skyline der Millionenmetropole.

Viele der Dachterrassen öffnen erst am Abend, kurz vor Sonnenuntergang. Das Angebot ist sehr unterschiedlich. Auf manchen Terrassen wird Essen serviert, andere bieten nur Getränke.

Lebua Bangkok Skybar und Restaurant

Das Restaurant und die Skybar im Lebua Bangkok…

Besonders beeindruckend finde ich den Besuch im Sirocco Restaurant und in der Skybar im 63. Stock des Lebua Bangkok Hotels. Hier spielen, bei traumhaften Ausblick über Bangkok, auch Teile des Films Hangover 2. In der Skybar genießen Besucher daher stilecht einen „Hangovertini“ als Sundowner.

Lebua Bangkok Sirocco Restaurant

…zählen zu den bekanntesten Rooftop-Restaurants bzw. Bars in Bangkok.

Die exklusive Rooftop Bar im Lebua Bangkok zählt zu den teuersten in Bangkok. Beim Besuch solltest Du auf die Kleiderordnung achten, kurze Hosen und offene Schuhe (Flipflops) sind tabu. Damit Du Bangkok von oben erleben kannst ist für den Besuch im Sirocco Restaurant und den anderen Restaurants im Wolkenkratzer unbedingt eine rechtzeitige Reservierung notwendig! Besonders Reizvoll ist der Besuch während einer exklusiven Private Tour zur Skybar, durch Chinatown und das nächtliche Bangkok* . Hangovertini inklusive!

Lebua Bangkok Hangovertini Cocktail

Der “Hangovertini”.

Entspannter geht es weiter unten zu. In Bangkok gibt es auch unzählige kleine Dachterrassen mit mehr oder weniger tollem Blick auf Bangkok. Die “342 Bar” am Dach des Baan Riverside Hotels in der Nähe des Wang Lang Peers (N10) bietet einen tollen Blick über den Chao Phraya Fluss und auf den Grand Palace.

Blick von der 342 Bar auf den Grand Palace

Von der 342 Bar haben Gäste einen tollen Blick auf den Grand Palace.

Bei Einbruch der Nacht verändert sich hier die Stimmung im Minutentakt und die goldenen Dächer des Palastes beginnen in der Dunkelheit zu leuchten. Reservierung ist hier Empfohlen, es gibt keine Kleiderordnung.

2. Die Brücken über den Chao Phraya

Wer den etwas teureren Skybars ausweichen möchte kann einen gratis Blick über die Stadt von den zahlreichen Brücken aus genießen. Sie überspannen den breiten Chao Phraya. Der Fluss durchzieht in großen Bögen das Stadtzentrum Bangkoks bevor er ins Meer mündet.

Blick auf dem Chao Phraya und Sathorn Peer

Blick auf dem Chao Phraya und Sathorn Peer von einer der zahlreichen Brücken in Bangkok.

Eine der auffälligsten Brücken in Bangkok ist die  Rama VIII. Bridge. Sie trägt den Namen des achten Königs der derzeit amtierenden Chakri-Dynastie Ananda Mahidol (Rama VIII.). Sein Porträt ist auch auf der Rückseite des 20-Baht-Geldscheins gemeinsam mit der Brücke abgebildet.

Rama VIII Brücke in Bangkok

Die Rama VIII Brücke sticht durch ihr…

Die beeindruckende Schrägseilbrücke wurde 2002 eröffnet. Ein einziger, 160 Meter hoher Pylon hält die Brücke. Er ist von einer goldenen, stilisierten Flamme gekrönt. In der Nacht ist die 475 Meter lange Rama VIII Brücke beleuchtet. Hier ist ein guter Platz um  Bangkok von oben zu erleben. Ich finde die Morgenstimmung auf der Brücke sehr schön.

Rama VIII Brücke Bangkok

…besonderes Design hervor und ist ein toller Aussichtspunkt.

Kurz nach 6 Uhr in der Früh bricht die Morgendämmerung an. Dann befahren immer mehr Boote den Chao Phraya Fluss. Unter der Brücke servieren die ersten Straßenküchen Suppen und Curries zum Frühstück.

3. Bangkok von oben im Skytrain

Eine einzige, lange Brücke ist die Trasse des Skytrains. Auf zwei Linien führt die Hochbahn durch die breiten Straßen Bangkoks. Die Skytrain-Trasse überspannt Teile der Sukhumvit Road, führt durch das dicht verbaute Silom oder zu den Einkaufszentren Central World und Siam Paragon. Die Betontrasse versperrt den Blick von unten zum Himmel.

Skytrain Bangkok

Zug fahren und Bangkok von oben sehen…

Vom Skytrain aus ist der Blick in alle Richtungen möglich. Von oben bietet sich oft der bessere Überblick über ein Viertel, außerdem öffnen sich ungewohnte Blicke in die höheren Stockwerke. Kein Wunder, dass so manches Bürofenster in den Hochhäusern verspiegelt ist.

Skytrain Bangkok

…ist auch im Skytrain möglich.

Übrigens: Auch der Airport-Link, die Zugverbindung vom Suvarnabhumi Airport in die Stadt, führt über eine Hochtrasse. Während der Bahnfahrt dürfen sich Reisende über eine erste, interessante Aussicht von Oben auf Bangkok freuen.

4. 360 Grad-Rundumblick vom Golden Mount (Wat Saket)

Nicht weit von der Khaosan Road entfernt bietet der Golden Mount einen tollen Blick auf Bangkok von oben. Vom Straßenniveau aus sticht der „Golden Mount“ mit dem Goldenen Chedi an der Spitze gar nicht sonderlich hervor.

Gerhard Liebenberger am Weg zum Golden Mount Bangkok

318 Stufen führen zum Golden Mount hinauf.

Erklimmt man aber die 318 Stufen des künstlichen Berges, dann offenbart sich ein toller Rundumblick auf Bangkok.

Blick auf Bangkok von oben vom Golden Mount Bangkok

Ein 360-Grad-Blick auf Bangkok…

Von verschiedene Terrassen und Fenster ist der Ausblick in alle Himmelsrichtungen möglich. Wat Saket, wie der Tempel des Goldenen Berges auch genannt wird, ist eine der ältesten buddhistischen Tempelanlagen in Bangkok.

Golden Mount Bangkok

…und einiges mehr bietet die hoch gelegene Terrasse.

Vom Goldenen Mount ist auch das höchste Gebäude Thailands zu sehen.

Quick-Tipp: Eintritt: 20 Bhat, Öffnungszeiten: täglich von 8:00 bis 19 Uhr. Auf angemessene Kleidung achten (Schultern bedecken).

5. Die perfekte Aussicht vom höchsten Gebäude Thailands

Der Blick auf Bangkok von oben ist auch vom höchsten Gebäude Thailands möglich. Kingpower Mahanakhon wurde im August 2016 offiziell eröffnet, Schritt für Schritt wird das Innere des Wolkenkratzers fertiggestellt. Seit 16. November 2018 ist nun auch der “Mahanakhon SkyWalk” offiziell eröffnet.

Bangkok von oben mit 360 Grad Rundum-Blick vom Mahanakhon Skywalk

Perfekter 360-Grad Rundum-Blick auf Bangkok von oben vom Mahanakhon Skywalk.

In nur 50 Sekunden führt die Fahrt mit dem schnellsten Aufzug Thailands in den 74. Stock. Eine beeindruckende Video-Show bereitet schon im Lift auf den 360 Grad Rundumblick vor. Kurz vor Sonnenuntergang habe ich mit zum Mahanakhon SkyWalk “hinaufschießen” lassen. So ist zumindest das gefühlte Erlebnis im Aufzug. Lust “live” dabei zu sein? Das Video mit meinem Besuch und den Erlebnissen und Erfahrungen am Mahanakhon SkyWalk siehst Du in diesem YouTube Video.

(Falls das Video sich nicht öffnen lässt, bitte hier klicken)

Nach einem beeindruckenden Blick über die Stadt im “Indoor Observatory” kannst Du im gläsernen Aufzug weiter hinauf zur Rooftop Terrace (Outdoor Observatory) fahren. Hier ist der perfekte Platz für einen Sundowner mit Blick über Bangkok. In der Rooftop Bar auf der Freiluft-Terrasse kannst Du Cocktails, Bier oder andere Getränke genießen. Im Januar/Februar solltest Du vor 18 Uhr auf der Terrasse sein, um den Sonnenuntergang mitzuerleben.

Mahanakhon Skywalk Rooftop Bar in Bangkok

An der Rooftop Bar bekommst Du den Sundowner für perfekte Aussicht über Bangkok.

In Bangkok wird es sehr schnell dunkel. Von Minute zu Minute verändert sich das Bild. Immer mehr Lichter gehen in der Stadt an. Ich mag es diese Veränderungen zu beobachten.  Vom Mahanakhon Skywalk hast Du  einen 360 Grad Rundumblick auf Bangkok. Fotografen verfolgen die Szenerie ganz oben von der Spitze. Der Aussichtspunkt (Viewpoint) befindet sich in 414 Metern Höhe, also am Dach des Wolkenkratzers.

Glasboden am Mahanakhon Skywalk Bangkok

Nur für Schwindelfreie: Der Glasboden in 310 Metern Höhe am Mahanakhon Skywalk in Bangkok.

Ein weiteres Highlight des Kingpower Mahanakhon Wolkenkratzers ist der Glasboden in 310 Metern Höhe. Das Hirn sagt sofort “nein”, als ich am Sims stehe und mein Fuß über dem Abgrund hoch über Bangkok baumelt. Die gut geputzte Glasplatte ist von dieser Position erst auf den zweiten Blick zu sehen. Der Schritt hinunter ist aufregend, er wird von der Glasplatte aufgefangen. Dann weicht das Herzklopfen einem coolen Gefühl. Der Blick 310 Meter hinunter in die Stadt Bangkok ist ein besonderes Erlebnis.

Kingpower Mahanakhon Bangkok

Der Kingpower Mahanakhon Skyscraper…

Der Kingpower Mahanakhon Wolkenkratzer befindet sich direkt an der BTS Skytrain Station Chong Nonsi. Es sind Tickets für die Fahrt zum Mahanakhon SkyWalk Indoor Observatory im 74. Stockwerk und Für SkyWalk und Rooftop Terrace (Outdoor Obervatory) im 78. Stockwerk erhältlich. Öffnungszeiten 10:00 bis 24:00 Uhr, letzte Fahrt auf den Wolkenkratzer um 23 Uhr. Speisen und Getränke dürfen zum SkyWalk nicht mitgenommen werden.

Tickets sind im Erdgeschoß an der Kasse erhältlich. Zur Hauptsaison kann sich hier eine Warteschlange bilden. Schneller bist Du mit einem Vorverkaufs-Ticket und ersparst Dir das Anstehen an der Kasse. Online-Tickets sind hier einfach erhältlich*. Reisepass oder Ausweis unbedingt mitnehmen!

Kingpower Mahanakhon Wolkenkratzer in Bangkok

Der Blick beim Eingang hinauf zum Kingpower Mahanakohn Wolkenkratzer in Bangkok ist faszinierend.

Das höchste Restaurant Bangkoks

Der Maha Nakhon Wolkenkratzer in Silom hat den ehemaligen Spitzenreiter verdrängt. Der Baiyoke Tower 2 (wörtlich „Jade-Blatt-Gebäude 2“) ist mit 304 Metern das zweithöchste Gebäude Thailands (328 Meter inklusive Antennen). Auch wenn der Mahanakhon Tower um ein paar Meter höher ist, befindet sich nach wie vor das höchste Restaurant Bangkoks im Baiyoke Tower. Im “Crystal Grill” werden die Speisen im 82. Stockwerk serviert. Tipp: Wenn Du für 17 Uhr eine Tischreservierung im Baiyoke Tower* machst, dann kannst Du während dem Essen Bangkok bei Sonnenuntergang beobachten!

Die Aussichtsplattformen befinden sich auf verschiedene Stockwerke verteilt. Im 84. Stockwerk bietet das „Sky Walk Revolving Roof Deck“ einen tollen Blick auf Bangkok von oben.

Thailand fasziniert mich! Bei jedem Besuch gibt es Neues zu entdecken. Noch mehr Insider-Tipps für Thailand findest Du im Faszination Thailand E-Book*. Absolut empfehlenswert!

Baiyoke 2 Bangkok

…hat den Baiyoke 2 Tower als höchstes Gebäude Thailands abgelöst.

Viele hohe Gebäude bieten einen tollen Blick auf Bangkok von oben. Die Skybars und Rooftop-Terrassen kombinieren kulinarischen Genuss und eine tolle Aussicht auf die thailändische Hauptstadt. Aber auch andere Gebäude bieten eine schöne Aussicht auf Bangkok. Vom Golden Mount haben Besucher einen 360 Grad Rundumblick auf die Stadt, gewaltige Brücken überspannenden Chao Phraya Fluss.

Nähe Central Point Bangkok von oben

Viele kleine Terrassenbars und -Restaurants bieten einen interessanten Blick auf das Leben in Bangkok.

Bei einer Fahrt mit dem Skytrain haben Reisende eine andere Perspektive auf Bangkok als von den Straßenschluchten aus. Die höchsten Gebäude Thailands befinden sich ebenfalls in der Hauptstadt Bangkok. Von oben bietet sich hier ein perfekter Ausblick über die Stadt – schon fast wie vom Flugzeug aus.

Bangkok - Stromkabel Service

Erzähle uns von Deinen ungewöhnliche Tipps für Bangkok von oben und perfekte Aussicht im Kommentar!

Hast Du einen Lieblingsplatz um Bangkok von oben zu sehen? Erzähle von Deinen Erlebnissen und Tipps für tolle Aussichtspunkte! Vielleicht hast Du auch den einen oder anderen ungewöhnlichen Tipp!


Kennst Du schon meinen YouTube Kanal zu den Themen Zugreisen und Abenteuer? Regelmäßig am Sonntag veröffentliche ich ein spannendes Reisevideo. Verpasse keine Folge und abonniere jetzt kostenlos den Kanal!

Transsibirien DVD & Video DownloadDer Transsibirische Eisenbahn Kalender für 2020 ist da! Genieße das Abenteuer Transsib Tag für Tag: Den Baikalsee, den sibirischen Winter und das aufregende Leben im Zug.

Auch eine schöne Geschenkidee, die Freude bereitet! Gleich reinschauen! >>>

Dieser Beitrag über meine Lieblingsplätze für den besten Blick auf Bangkok von oben wurde erstmals am 12.1.2017 veröffentlicht und zuletzt beim Bangkok-Besuch am 4.1.2019 aktualisiert.

Kommentare

  1. Hallo,
    ich mag den Golden Mount aber auch vom Wat Arun hat man eine schöne Aussicht auf den Chao Phraya.
    Lg
    Thomas

  2. Joy is BMW! :D
    Beim Grand Palace war ich schon, den Skytrain habe ich auch schon etliche Male benutzt, aber da gibt es noch schöne und vor allem hohe Ecken die noch sehenswert sind, wie du hier zeigst! ;)
    The Pizza Company mochte ich damals für Fastfood Pizza. Einen richtigen Burger gab’s im vermeintlich besten Burgeranbieter der Stadt: im Firehouse. Ansonsten hatte ich ja bereits erwähnt, dass ich das Terminal 21 interessant fand.

  3. Die Rooftopbar ist schon sehr cool! Und der Maha Nakhon Skyscraper gefällt mir außerordentlich gut, auch wenn man noch nicht rauf kann. Ich mag moderne Architektur!

  4. Andersreisender meint

    – Thomas: Stimmt, der Chao Phraya ist lang und es gibt viele tolle Möglicheiten für einen faszinierenden Ausblick. Danke für Deinen Tipp mit Wat Arun. :-)

    – Alex: Bangkok ist einfach eine Megacity, da gibt’s sehr viel zu entdecken. Was das Essen betrifft habe ich mich in Bangkok allerdings noch nie nach Burger und Pizza umgesehen. Ich liebe die Straßenküchen in Bangkok. Finde ich einfach absolut toll!

    – Gudrun: ja, das mit der Aussicht vom Maha Nakhon dauert leider noch ein bisschen. Da muss ich bis zu meinem nächsten Besuch in Bangkok, voraussichtlich 2018, warten.

  5. Was die Straßenküchen angehen, da mag ich nur das frische Obst oder die Drinks. Aber die Tiere & Co am Spieß… nee danke! :D

  6. Andersreisender meint

    Mjam… dann bleibt für mich mehr ;-)

  7. Paul Lenz meint

    Bangkok hat in der Tat seine schönen Seiten. Aber im Grunde genommen ist die Stadt ein fürchterlicher Moloch. Besonders wenn ich die Reihe Wohnsilos in der Bond Street (Amphoe Pak Kret) sehe – ein Negativbeispiel für ungebremstes Wachstum und für eine Zukunft, die in deutschen Städten verhindert werden muss!
    A propos Ausblick auf den Chao Praya: nahe beim Hautbahnhof steht das “River View Guesthouse”, bei dem die Touristen-Abzocke noch nicht angekommen ist und das oben von der Frühstücksterrasse einen wunderbaren Blick auf den Fluss bietet.

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen