3 spannende Ausflüge mit der Eisenbahn in Trinidad (Kuba)

Trinidad hat im ausgedehnten Schienennetz Kubas einen Inselbetrieb. In andere, größere Städte gibt es hier keine Zugverbindungen (Stand 2016). Zwischen Santa Clara und Trinidad ist die Bahnverbindung z.B. wegen einer kaputten Brücke schon lange unterbrochen.

Der Bahnhof Trinidad hat nur einen Bahnsteig. Umso überraschender ist es, dass man von Trinidad aus drei verschiedene Bahnausflüge in die Umgebung unternehmen kann. Die Reise führt ins Tal der Zuckermühlen und an die Küste.

Mit dem Tren de Turismo ins “Valle de los Ingenios”

Der Bummelzug ins “Valle de los Ingenios”, startet jeden Tag um 9:30 Uhr in Trinidad zu seinem Tagesausflug. Eigentlich sollte der Zug von einer Dampflok gezogen werden, aber bei meinem Besuch sind die schwarzen Stahlrösser kaputt und eine Diesellokomotive zieht die drei Waggons ins Tal der Zuckermühlen.

Bild: Tren Turismo ins Valle de los Ingenios

Der Tren Turismo am Weg ins Valle de los Ingenios.

Die Gegend war einst eines der wichtigsten Zuckeranbaugebiete Kubas, heute sieht man von den Zuckermühlen nur noch Ruinen. Der Bahnausflug führt von Trinidad durch die reizvolle Hügellandschaft bis zum “Torre Manaca Iznaga” (Haltestelle Iznaga) und dann weiter nach Guachinango.

 Das “Torre Manaca Iznaga” ist ein 43 Meter hoher Wachturm aus dem Jahre 1816. Er ist das weithin sichtbare Wahrzeichen der Region, das auch bestiegen werden kann.

Bild: Dampflok aus dem Jahre 1920 aus Philadelphia in Trinidad

Mehrere Dampflokomotiven sind in Trinidad abgestellt. Diese wurde 1920 in Philadelphia gebaut.

Etwa 20 Kilometer von Trinidad entfernt hält der Zug dann ein weiteres Mal bei der Casa Guachinango, einem alten Herrenhaus und einer Farm. Dort kann man in der ländlichen Umgebung umherstreifen, bevor der Zug wieder zurück nach Trinidad fährt.

 Details zum Touristenzug ins “Valle de los Ingenios”:

  • Abfahrt in Trinidad: 9:30 Uhr
  • Rückkehr nach Trinidad: ca. 14:50 Uhr
  • Zwischenhalte: Iznaga (10:30 bis 11:30 Uhr) und Guachinango (12:00 bis 13:30 Uhr).
  • Fahrkarten: 10 CUC für Erwachsene, 5 CUC für Kinder (hin und retour)
  • Ticketverkauf: ab 9:10 Uhr am Bahnhof Trinidad
  • Die Abfahrtszeiten sind, wie überall in Kuba, als ungefähre Angaben zu sehen.
Bild: Bauzug in Trinidad (Kuba)

In Kuba gibt es immer etwas zu reparieren.

Regionalzug Trinidad – Meyer

Zweimal täglich fährt ins Valle de los Ingenios auch ein Regionalzug. Ein Schienenbus aus Kubanischer Produktion mit der technischen Ausstattung aus der DDR und einem russischen Motor fährt zweimal täglich die gleiche Strecke wie der Touristenzug und dann noch weiter bis zur ca. 25 Kilometer östlich von Trinidad gelegenen Endstation Meyer.

Bild: Zug von Trinidad nach Meyer

Im Regionalzug…

Bei der Fahrt mit dem Regelzug hat man einen besonderen Einblick ins Kubanische Alltagsleben. Auf dieser kurzen Bahnstrecke sind überraschend viele Fahrgäste unterwegs.

Bild: Zug von Trinidad nach Meyer

…nach Meyer…

Als Europäer fällt man unter den vielen kubanischen Fahrgästen sofort auf. Die sind dann auch nicht verlegen einem Löcher in den Bauch zu fragen und Heiratsanträge zu machen.

Bild: Fahrgäste im Zug Trinidad-Meyer

…kommt man mit den Fahrgästen schnell ins Gespräch.

Wer sich darauf einlässt unternimmt eine vergnügliche Fahrt vorbei an kleinen Stationen mit eigenwilligen Namen wie “Viet.Nam” und “Los cognitos” bis nach “Meyer”. Bei so viel Kontakt zu den Locals hat man kaum Zeit sich auf die Strecke zu konzentrieren.

Bild: Zug im Valle de los Ingenios

Achtung Kühe! Das beste Gras wächst scheinbar zwischen den Schienen.

Immer wieder bremst der Zug, da Kühe die Strecke queren. Vermutlich wächst das schmackhafteste Gras zwischen den Schienen. An den Haltestellen holen Reiter die Fahrgäste ab oder bringen sie zum Zug.

Bild: Zug in Kuba bei Meyer

In Meyer…

Die Fahrt endet an einem Prellbock, über ein Gleisdreieck wird der Zug dann wieder in die richtige Fahrtrichtung gebracht.

Schade, dass die Fahrt nur am Abend oder früh am Morgen möglich ist. Bei der Abendverbindung verläuft die Rückfahrt nach Trinidad im Dunkeln.

Bild: Bild: Zug in Kuba bei Meyer

…endet die Fahrt am Abend an einem Prellbock.

Details zur Fahrt mit dem Regelzug von Trinidad nach Meyer:

Fahrplan:

Zug 355/356:
Trinidad ab 5:00 Uhr
Meyer an 6:10 Uhr
Meyer ab 6:30 Uhr
Trinidad an 7:40 Uhr

Zug 357/358:
Trinidad ab 17:00 Uhr
Meyer an 18:05 Uhr
Meyer ab 18:15 Uhr
Trinidad an 19:20 Uhr

Bild: Ticketschalter in Trinidad

Viel Schreibarbeit…

Die Züge halten an folgenden Stationen: IPUEC28DIC, Irene, Viet.Nam, Magna, Iznaga, Guachinango, Rio Ay, Condado, Los cognitos, Guariabana, Mayaguata, Puente Quemado und Meyer.

Achtung! Genaue Fahrzeiten unbedingt am Ticketschalter erfragen! Der Fahrplanaushang stimmt bei meiner Fahrt nicht mit den tatsächlichen Fahrzeiten überein!

Bild: Fahrkarte für den Regionalzug in Trinidad

für eine Fahrkarte inklusive Sitzplatzreservierung im Regionalzug.

  • Fahrkarten: Laut Aushang 0,40 bis 0,80 CUP, Touristen bezahlen allerdings hin und retour 5 CUC.
  • Ticketverkauf: jeweils eine Stunde vor Abfahrt im Bahnhof Trinidad. Es gibt Platzkarten.

Regionalzug Trinidad – Casilda

Ein kleiner, blauer Schienenbus verbindet Trinidad mit Casilda an der Küste. Die ca. 5 Kilometer lange Fahrt führt zum Großteil entlang der Straße bis ans Meer.

Bild: Zug Trinidad - Casilda

Dieser kleine Schienenbus fährt von Trinidad nach Casilda.

Details für die Bahn von Trinidad nach Casilda:

  • Fahrplan: Es gibt einen “regelmäßig unregelmäßigen” Fahrplan, alle 30 bis 60 Minuten fährt laut Auskunft am Bahnhof tagsüber ein Zug zwischen Trinidad und Casilda. Am besten vorbei schauen, ob der blaue Schienenbus am Bahnhof steht und dann die nächste Abfahrt erfragen.
  • Fahrkarten: Für Touristen happige 5 CUC hin und retour
  • Ticketverkauf: Direkt im Zug.

Fazit

Trinidad hat für Eisenbahnfans überraschend viel zu bieten. Einerseits gibt es den täglichen Touristenzug ins Tal der Zuckermühlen, andererseits kann man die gleiche Strecke – und noch ein bisschen weiter – ins Valle de los Ingenios auch mit einem Regionalzug fahren. Ein Schienenbus verbindet außerdem Trinidad mit der Küste.

Bild: Gerhard Liebenberger auf einer Dampflok in Trinidad

Wer neugierig ist wird von den Mitarbeitern spontan auf die Dampflok gesetzt.

Wann die Dampflokomotiven wieder für die Fahrt ins Tal der Zuckermühlen eingesetzt werden ist ungewiss. Drei sind in Trinidad abgestellt.


.

Kommentare

  1. Hallo Gerhard,
    ich reise ja auch sehr gerne mit dem Zug in anderen Ländern. Dein Bericht macht Lust auf eine Bahnreise in Kuba. Sollte mich eine Reise nach Trinidad bringen, werde ich sicher auch in den Zug einsteigen.
    Lg Thomas

  2. – Thomas: Wunderbar! Weitere Bahnreisetipps für Kuba folgen. ;-)

  3. Der Schienenbus ist wirklich super, Gerhard! Leider haben wir den in Trinidad verpasst und sind ganz langweilig mit einem dreiräderigen Motorrad zum Strand genattert. Hätten wir das bloss eher gewusst, dann hätten wir natürlich auch den Bus genommen… :)

  4. Schöner Bericht!
    Ich beabsichtige auf jeden Fall von Havanna nach Santa Clara und Santiago de Cuba mit dem Zug zu fahren. Vielleicht hast da ein paar Empfehlungen, ansonsten frage ich mich einfach in Havanna durch…:-)
    Gruss Mischa

  5. – Dennis: Das Bahnfahren in Kuba ist nicht immer einfach. Vielleicht läuft man sich ja wieder mal in Trinidad über den Weg. Dann können wir gemeinsam mit dem kleinen, blauen Zug nach Casilda fahren. ;-)

    – Mischa: Ja, es gibt auf jeden Fall noch weitere Empfehlungen zum Bahnfahren in Kuba. Beiträge kommen noch in den nächsten Wochen hier im Schienenreisen Blog.

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen