Mittelalterliche Sehenswürdigkeiten in Schäßburg/Sighişoara

Vom Bahnhof aus marschieren wir über die Brücke in Richtung Altstadt von Sighişoara, zu Deutsch Schäßburg. Von hier aus kann man noch kaum erahnen, welch Sehenswürdigkeiten Schäßburg zu bieten hat. Wäre  in Rumänien nicht das Ceauşescu-Regime 1989 zu Ende gegangen, würde es Sighişoara in dieser Form nicht mehr geben. Nach Ceauşescus Wille hätte die mittelalterliche Stadt modernen Bauwerken weichen müssen.

Rumänische Stadt mit deutschen Namen

Rund 32.000 Einwohner zählt Sighişoara/Schäßburg. Die Stadt liegt in Siebenbürgen in Rumänien. Ihren deutschen Namen erhielt sie von den Siebenbürger Sachsen, die hier als Minderheit lebten. Nach der Wende ging die Zahl der deutschsprachigen Bevölkerung in Schäßburg ständig zurück, heute leben hier noch rund 600 Siebenbürger Sachsen.

Mittelalterliches Stadtzentrum

Die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit Sighişoaras ist der Burgberg im Zentrum der Stadt. Das historische Zentrum zählt heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Der Weg ins Innere des mittelalterlichen Burgbergs führt durch den bekanntesten und mächtigsten Turm, den Stundturm.

Der Stundturm in Sighişoara/Schässburg - Rumänien

Bereits von der Unterstadt zu sehen: Der Stundturm in Sighişoara/Schässburg

Der Name des Stundturms geht auf die ursprüngliche Uhr zurück, auf der die Zeit nur mit einem Stundenzeiger angezeigt wurde. Aus der Nähe sieht man das drehbare Figurenwerk, das die Stunden und Wochentage anzeigt. Ein kleiner Trommler schlägt auf seiner Bronzetrommel die Stunden an.

Der Stundturm ist nur einer der ursprünglich vierzehn Wehrtürme in Sighişoara. Sie gehörten jeweils einer der Zünfte, heute sind noch neun erhalten. Bei einem Stadtspaziergang durch die mittelalterliche Oberstadt kann man noch zB. den Schmiedeturm, Schusterturm, Scheiderturm oder Kürschnerturm besichtigen.

Einer der Wehrtürme in Sighisoara/Schäßburg in Rumänien

Einer der Wehrtürme in Sighişoara/Schäßburg

Die mittelalterliche Oberstadt ist eigentlich auf zwei Ebenen angelegt, dem Burgberg und dem höher gelegenen Schulberg. Über die 175 Stufen der überdachten Schülertreppe gelang man zur höchsten Stelle der Burganlage. Dort befindet sich auch die Bergkirche und die deutsche Schule Lyzeum Joseph Haltrich.

Altstadt von Sighişoara/Schäßburg mit Schulberg im Hintergrund

Altstadt von Sighişoara/Schäßburg mit Schulberg im Hintergrund

Dracula in Schäßburg?

Hartnäckig hält sich die Verbindung zwischen Bram Strokers Romanfigur “Dracula*”  und Schäßburg. In der Nähe des Stundturms befinded sich auch das Haus des Vlad Dracul (Casa Vlad Dracul). Die in den 1970er Jahren aufgestellten Behauptungen, Vlad III.  Drăculea mit dem Beinamen Ţepeş (der Pfähler) sei in Sighişoara geboren, ist bis heute umstritten.

Eines steht jedoch fest: Graf Dracula ist nach wie vor ein gutes Geschäft. An vielen Ecken der rumänischen Stadt  blitzen den Gästen die spitzen Zähne des Herrn in Schwarz entgegen.

Du planst gerade Deine Reise nach Rumänien und bist noch auf der Suche nach weiteren Tipps? Eine wertvolle Hilfe mit ausführlichen Reisetipps war mir dieser Reiseführer*. Einen schnellen Überblick über Rumänien bekommst Du in diesem Guide*.

Kennst Du schon meinen YouTube Kanal zu den Themen Zugreisen und Abenteuer? Regelmäßig am Sonntag veröffentliche ich ein spannendes Reisevideo. Verpasse keine Folge und abonniere jetzt kostenlos den Kanal!
.

Transsibirien DVD & Video DownloadDer Transsibirische Eisenbahn Kalender für 2020 ist da! Genieße das Abenteuer Transsib Tag für Tag: Den Baikalsee, den sibirischen Winter und das aufregende Leben im Zug.

Auch eine schöne Geschenkidee, die Freude bereitet! Gleich reinschauen! >>>

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen