Direkter Zug nach Rimini: Bequem in den Urlaub

Komm’ ein bisschen mit nach Italien – und das ganz entspannt mit dem Zug. In den Sommermonaten gibt es eine direkte Zugverbindung München – Innsbruck – Rimini, so kommen Urlauber ohne Umsteigen direkt an die Adria.

Ich habe den Zug nach Rimini für Dich ausprobiert und bin übers Wochenende nach Italien gefahren.

Die meisten Urlauber bleiben vermutlich nicht so kurz wie ich in Rimini. Ein “ordentlicher” Badeurlaub dauert doch mindestens eine Woche. Die gute Nachricht: Ab Sommer 2020 wird die Direktverbindung von München über Innsbruck nach Rimini täglich geführt.

DB-ÖBB EuroCity Zug nach Rimini in Verona Porta Nuova

DB-ÖBB EuroCity Zug nach Rimini im Bahnhof Verona Porta Nuova.

Der DB-ÖBB EuroCity fährt um 9:34 in München Hauptbahnhof und um 11:24 Uhr in Innsbruck ab und kommt um 17:33 Uhr in Rimini an. Die Fahrzeit beträgt von München also rund 8 Stunden und von Innsbruck rund 6 1/4 Stunden. Der Fahrplan für den Zug nach Rimini gilt von 28. Mai 2020 bis 5. September 2020. Bitte beachte, dass sich Fahrpläne jederzeit ändern können und es baustellenbedingt v.a. in Bayern zu Änderungen kommen kann.

Coronavirus und Züge nach Italien

Update vom 20.3.2020: Wenn Du aktuell oder in absehbarer Zeit mit dem Zug nach Italien reist, beachte bitte die aktuelle Situation beim Thema neuartiges Coronavirus (Covid-19). Neben dem gesundheitlichen Aspekt kann es auch Einschränkungen bei der Reise geben.

Aktuell wurde vom Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten in Österreich eine Reisewarnung (Sicherheitsstufe 6) für ganz Italien veröffentlicht. Vor Reisen wird gewarnt. Die Links zu den Länderdatenbanken verschiedener Ministerien in deutschsprachigen Ländern findest Du auf der der Seite Basis-Informationen Sicherheit im Ausland. Die Länderdatenbanken informieren über die tagesaktuelle Lage und Reiseeinschränkungen bezüglich des neuartigen Coronavirus (Covid-19).

Einstellung des Zugverkehrs nach Italien

Der gesamte Zugverkehr zwischen Österreich und Italien wurde mit 11. März eingestellt. Dies betrifft auch die in diesem Beitrag vorgestellten Züge München – Innsbruck – Bologna – (Rimini). Die DB-ÖBB Zugsverbindungen wurden zuerst nur zwischen München und Innsbruck geführt, sind ab 15.3. aber auf der kompletten Strecke zwischen Münschen und Bologna bzw. Rimini eingestellt.

Es bestehen auch Einschränkungen bei Zügen im grenzüberschreitenden Nahverkehr. Der Nahverkehr auf der Brenner-Strecke ist zwischen Steinach am Brenner und dem Grenzbahnhof Brennero/Brenner eingestellt. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen nach St. Jodok am Brenner und Gries am Brenner wurde eingerichtet. Meridian Züge aus München enden bereits in Kiefersfelden.

Innerhalb Italiens wird der Zugverkehr nach einem neu gestalteten Fahrplan aufrechterhalten.

Rückerstattung von Zugtickets nach Italien

Die Deutsche Bahn und die ÖBB bieten eine kostenlose Stornierung von Zugtickets nach Italien im Zusammenhang mit dem Coronavirus an.

Nationale ÖBB Tickets mit Gültigkeit bis 13. April 2020 können in ÖBB Gutscheine umgewandelt werden. Internationale ÖBB Tickets mit Gültigkeit bis 13. April 2020 werden kostenfrei erstattet. Erstattung, Umtausch und Stornierungen sind derzeit ausschließlich über das ÖBB Kundenservice möglich.

Tickets der Deutschen Bahn können bis einschließlich 30. April 2020 erstattet werden. Bei Tickets zum Sparpreis oder Super Sparpreis erhältst Du einen Reisegutschein im Wert des Fahrscheins. Bei Sparpreis und Super Sparpreis Tickets der DB, die innerhalb Deutschlands gelten, ist die Zugbindung aufgehoben. Außerdem können diese Tickets bis 30. Juni 2020 flexibel auch an einem anderen Tag genützt werden. Flexpreis oder Flexpreis Business Tickets können, unabhängig von der Sonderkulanz, kostenlos storiert werden. Alle Details rund ums Thema Ticketstorno und Rückerstattung von Fahrkarten in Zusammenhang mit dem Coronavirus findest Du auf dieser Seite der Deutschen Bahn.

Von Deutschland und Österreich mit dem Zug nach Rimini

Nicht umsteigen zu müssen ist vor allem für jene praktisch, die mit viel Urlaubsgepäck verreisen. Normalerweise reise ich mit leichtem Gepäck, diesmal habe ich einen großen Koffer mit meiner Tauchausrüstung mit dabei. Wie sich später herausstellt schleppe ich das schwere Equipment umsonst mit dem Zug nach Rimini, bei der Tauchbasis wurde meine Reservierung verschlampt und der Tauchgang fällt leider ins Wasser.

Zuganzeige Rimini

Vorfreude: Gleich geht meine Zugreise nach Rimini los.

Für mich heißt es einmal umsteigen, ich wohne ja etwas abseits der Bahnverbindung. Ich reise von Salzburg mit dem Railjet nach Tirol und steige in Wörgl in den EC 85 nach Rimini ein.

In meinem Abteil sitzt ein älteres Ehepaar, das ebenfalls nach Rimini in Urlaub fährt. Sie wollten sich den Reisestress mit dem Auto nicht antun und haben sich für die Urlaubsreise mit der Eisenbahn entschieden.

Kaffee im Zugrestaurant der ÖBB

Die Landschaft beobachten und dabei Kaffee im Zugrestaurant trinken. Das mag ich.

Durch die rechtzeitige Buchung der Zugtickets haben sie noch einen sehr günstigen Preis gezahlt. Die Reise von München nach Rimini ist in der 2. Klasse ab 39 Euro z.B. mit dem Sparpreis der DB* und ab Innsbruck nach Rimini schon ab 29 Euro mit der Sparschiene der ÖBB möglich.

Bahnstrecke in Südtirol

Die Bahnreise nach Rimini führt durch Südtirol…

Bei der Fahrt über den Brenner und durch Südtirol plaudere ich mit meinen Sitznachbarn bei mehreren Tassen Kaffee über unsere Reise- und Urlaubserlebnisse. Bei Trento beschließt das Ehepaar im Speisewagen zu Mittag zu essen.

Ich mag Bahnreisen, wenn sie durch eine reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft führen. Erst fahren wir durch die Alpen, dann dann verlassen wir das Gebirge, die Landschaft wird flach und draußen wird es zunehmend heißer. Hier ist das Getreide dank der milden Temperaturen schon abgeerntet, die Strohballen strahlen gelb in der Sonne.

Felder in der Poebene

…und dann weiter in die Poebene.

Nun hält der Zug nur noch in Verona und Bologna. Das Meer ist während der ganzen Fahrt nicht zu sehen, aber im Zug macht sich Urlaubsstimmung breit. Einige Kinder können es schon gar nicht mehr abwarten und an den Strand zu kommen. “Und wie war die Reise?” werde ich oft gefragt. Darum gibt’s meine Antwort gleich in einem kurzen Live-Video aus Italien.

Gerhard am Bahnhof Rimini

(Nach dem Klick auf das Vorschaubild wirst Du direkt zum Facebook-Video weitergeleitet.)

Rimini erleben

Bei der Ankunft um halb sechs ist es zum Sandburgbauen schon etwas zu spät. Ich lasse den Reisetag entspannt in der Altstadt von Rimini ausklingen und freue mich auf die italienischen Spezialitäten.

Altstadt von Rimini

Nach der Ankunft in Rimini kann man den Abend in der Altstadt genießen.

Aber an den kommenden Urlaubstagen gibt es rund um Rimini einiges zu entdecken. Genieße den Tag gemütlich unter dem Sonnenschirm am Strand oder vielleicht möchtest Du etwas besonderes erleben. Spannende Ausflugstipps findest Du auf dieser Seite*.

Details & Fahrplan zum Zug München – Innsbruck – Rimini

Der direkte Zug nach Rimini fährt in der Ferienzeit von 28. Mai bis 5. September 2020 täglich von München nach Rimini.

Außerhalb der Urlaubszeit fährt der Zug nur bis Bologna, nach Rimini musst Du dann auf einen Zug der TrenItalia umsteigen.

EC 85 München - Innsbruck - Rimini Fahrplanauszug

BahnhofZeit
München Hbf ab9:34
Innsbruck Hbf ab11:24
Rimini an17:33

EC 84 Rimini - Innsbruck - München Fahrplanauszug

BahnhofZeit
Rimini ab10:34
Innsbruck Hbf an16:36
München Hbf an18:27

Der Zug hält außerdem in München Ost, Rosenheim, Kufstein, Wörgl, Jenbach, Innsbruck Hbf, Brennero/Brenner, Fortezza/Franzensfeste, Bressanone/Brixen, Bolzano/Bozen, Trento, Rovereto, Verona Porta Nuova, Bologna Centrale, Cesena und Rimini.

Fahrpläne und Fahrzeiten können sich, z.B. bedingt durch Bauarbeiten, jederzeit ändern. Bitte Fahrplandetails auf den Seiten von ÖBB und DB vor der Reise überprüfen.

DB-ÖBB Eurocity in Bologna Centrale

Außerhalb der Urlaubszeit fährt der Zug nur bis Bologna.

Zugausstattung

  • 1. und 2. Klasse mit Abteilwagen und Großraumwagen.
  • Steckdosen und Klimaanlage gehören zur Standardausrüstung.
  • Zugrestaurant von München bis Rimini. Es werden warme und kalte Speisen und Getränken serviert.
  • In der 1. Klasse werden Speisen und Getränke auch an den Platz serviert, deutschsprachige Tageszeitungen werden angeboten.
  • Deutschsprachiges Personal fährt im Zug bis Rimini mit.
  • Fahrradmitnahme ist von München bis Rimini möglich. Unbedingt vorher online oder am Schlater reservieren!
  • DB-ÖBB EuroCity ist ein Kooperationszug der beiden Bahngesellschaften.

Zugtickets & Preise

Wer rechtzeitig bucht kann sparen, z.B. mit den Sparschiene Tickets der ÖBB ab 29 Euro oder mit dem DB Sparpreis Italien ab 39 Euro*. Die Tickets können von Deutschland und Österreich bis Rimini durchgebucht werden. Auch Fahrscheine für Umsteigeverbindungen, z.B. mit Reise von Nürnberg über München oder Salzburg über Innsbruck sind möglich.

Auch innerhalb Italiens, z.B. von Bozen in Südtirol nach Rimini sind bei ÖBB und DB günstige Tickets mit Zugbindung online erhältlich.

Wer “last minute” mit dem Zug nach Rimini reisen möchte bzw. keine sehr günstigen Tickets mehr verfügbar sind, dann ist ein Interrail-Pass* (218 Euro für 3 Reisetage innerhalb eines Monats) eine interessante Alternative. Wenn Du eine weitere Anreise hast, dann ist Interrail Global Pass attraktiv. Alternativ wird auch ein Country Pass (127 Euro für 3 Reisetage innerhalb eines Monats in Italien) angeboten, der nur in Italien gilt. In dem Fall kaufst Du zuerst ein Ticket bis zum Bahnhof Brennero/Brenner und fährst von dort mit dem Interrail Country Pass für Italien weiter. Für eine Urlaubsreise ist z.B. der Pass interessant, der drei Tage innerhalb eines Monats gültig ist. Je nach Reiseroute lohnt er schon bei zwei Reisetagen gegenüber dem regulären Fahrpreis. So hast Du außerdem noch einen Tag für einen Ausflug ab Rimini, z.B. nach Verona, zur Verfügung. Interrail Pässe gelten unabhängig vom Alter. Für Kinder, Jugendliche bis 27 Jahre und Senioren ab 60 sind ermäßigte Pässe erhältlich. Beachte, dass für die Zugfahrt nach Rimini eine zusätzliche Reservierung zum Interrail-Ticket notwendig ist.

Rimini Bahnhof

Mediterrane Stimmung am Bahnhof in Rimini.

Wie sieht’s bei Dir aus? Ist bei Dir demnächst eine Bahnreise an die Adria geplant? Wo führt die Zugreise hin?

Kennst Du schon meinen YouTube Kanal zu den Themen Zugreisen und Abenteuer? Regelmäßig am Sonntag veröffentliche ich ein spannendes Reisevideo. Verpasse keine Folge und abonniere jetzt kostenlos den Kanal!

Wichtige Informationen, wie z.B. Reisetipps und Fahrpläne, werden in diesem Beitrag regelmäßig aktualisiert. Am besten, Du speicherst diesen Beitrag für Deine Reiseplanung, damit Du kein Update verpasst.

Informationen können sich auch schnell ändern. Du hast während Deiner Reise andere Erfahrungen gemacht oder etwas hat sich verändert? Dann freue ich mich über Deine Informationen per E-Mail an gerhard@andersreisen.net

Für die individuelle Presserecherche für den erstmals veröffentlichten Beitrag im Jahr 2016 wurden die Zugtickets von den ÖBB zur Verfügung gestellt. Meine Meinung und Erfahrungen bleiben davon, wie immer, unberührt.

Kommentare

  1. Schade, dass das mit dem Tauchen nicht geklappt hat

  2. Gerhard Liebenberger meint

    Ja, Walter, das tut mir auch sehr leid. Aber kann man nix machen. Dafür hatte ich eine schöne Bahnreise nach Rimini und San Marino. :-)

  3. walter meint

    hallo habe den guten kommentar gelesen. möchte mit dem zug ab münchen nach rimini reisen.
    hier stellt sich folgende frage nachdem zur zeit kein flug für urlauber nach rimini geht, ist es
    ratsam einen sitzplatz zu resevieren? vielleicht können sie hier einen rat geben!
    mit freundlichen grüssen!

  4. Andersreisender meint

    – Walter: An den Urlaubswochenenden kann immer etwas mehr im Zug los sein. Ich bin jemand, der meist ohne Reservierung reist. Alleine finde ich immer wo einen Platz. Bei Reisen mit Familie oder Freunden kann eine Platzreservierung nicht schaden, um Plätze nebeneinander zu haben. Ich wünsche eine schöne Urlaubsreise nach Italien!

  5. bed and breakfast meint

    Mir war nicht bekannt, dass es einen solchen Zug von Deutschland aus gibt, aber ich freue mich darüber, weil Rimini wirklich einen Besuch lohnt.

  6. Regina meint

    Sehr hilfreich. Dankeschön

  7. Marianne meint

    Hallo, auch ich werde jetzt mit dem Zug nach Rimmini fahren, aber erst im September.
    Erst wollte ich mit dem Bus, aber nun entscheide ich mich für den Zug. Im September kostet die Fahrt 59€, aber das geht auch noch. Fahre dann weiter nach Cabicce Mare.
    Danke für den Tip m

  8. Wenn man mit dem Auto vermutlich 6 1/2 – 8 Stunden braucht, ist die Zugvariante definitiv eine bequeme Option. Falls es denn dann mal nach Rimini gehen sollte, einfach ein verlängertes Wochenende in München davor, auf der Rückreise dann eventuell noch ein kurzer Stop in Innsbruck und die Reise hat sich definitiv gelohnt! :D

  9. Andersreisender meint

    – Alex: Von Dir ist’s ja schon ein ziemliches Stückchen Anreise bis nach München. Da lohnt der Weißwurst-Zwischenstopp auf jeden Fall. Und am nächsten Tag geht’s mit dem Zug gemütlich durch die Berge in den Urlaub am Meer. Super Plan! Ein Umweg über Salzburg wäre auch machbar. ;-)

  10. Johann G meint

    Hallo, danke für deine spannenden Reisebeiträge. Die Verbindung war mir nicht bekannt, gute Idee! Auch der Abstecher nach San Marino ist absoöut empfehlenswert! Wir haben für uns das Interrail neu entdeckt und nützen es gern. Diesmal geht es im Oktober 2018 von Salzburg nach Sizilien. Wir überlegen uns, dorthin auch unsere kleinen luftbereiften Tretroller mitzunehmen. Für Zugreisen in Italien gibt die App DB-Navigator verlässlich Auskunft.

  11. Peter Hoppe meint

    Ich habe heute zum ersten Mal von dieser Möglichkeit erfahren. Da wir in Arnsberg/Westf. leben kommt noch eine gehörige Portion An-bzw. Abreise München hinzu. Dennoch wollen wir es 2019 Anfang September mal versuchen. Fragt sich nur, wann soll man dann buchen und was kostet die Hin-und Rückfahrt, denn dieser Punkt ist gravierend. Der Agent im hiesigen Bahnhof konnte uns für dieses Jahr kein bezahlbares Angebot machen, da ihm nicht alle Tarife vorlagen. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.
    In den 50+60-iger Jahren gabe es z.B. ab Hagen Hbf Kurswagen, in denen man direkt Ventimiglia bzw. Ancona ( Rimini) anfahren konnte. Diesen Service vermisse ich heute bei der DB.
    Kein Wunder, schließlich ist die Bahn heute privatisiert und konzentriert sich hauptsächlich auf die provitablen ICE Verbindungen.
    Leider gibt es keine Flüge mehr nach Rimini, ist aber überhaupt nicht umweltfreundlich!

  12. Burgos meint

    Eine tolle Gegend. Ich will dahin. Vielen Dank.

  13. Ich bin Mitte September auch nach Rimini mit dem Zug gefahren, allerdings über Zürich/Mailand und hatte mich ehrlich gesagt schon über die “München” Schilder am Bahnhof von Rimini gewundert – jetzt macht alles Sinn ;)

  14. Christian meint

    Hallo Peter,

    Aus Arnsberg bietet sich die Anreise per Nachtzug an : Es gibt einen nightjet der ÖBB von Düsseldorf nach Innsbruck, Umsteigen kann man dann in einem der Bahnhöfe zwischen München HBF und Innsbruck HBF. München selber (07:10) ist wohl ein bissl früh, man will ja ausschlafen und frühstücken.

    Dank des Qualitätsanspruchs der ÖBB ist auch eine fast 24h dauernde Reise sehr bequem : Es ist in dem Fall ratsam, ein Abteil im Schlaf- oder Liegewagen exclusiv zu buchen. Ein richtiges Mittagessen im Speisewagen ist natürlich auch sehr angenehm, man kann sich ja nicht 24h lang von Sandwiches ernähren.

    Umsteigezeit ist etwas mehr als 2h, es gibt also Reserve. In die Gegenrichtung funktionierts natürlich auch, wenn auch mit 4h Aufenthalt in Innsbruck.

    Die Beschreibung der Komfortkategorien des nightjet findest Du hier:
    https://www.nightjet.com/komfortkategorien.html

    Auf die gleiche Art kann man übrigens auch nach Venedig reisen.

  15. Anna Buchner meint

    Wir sind im Juni /Juli 2019 mit 6 Personen,von Simbach Inn -Rimini gefahren.Es war ein entspanntes und erholsames Reisen mit dem EC 85.
    Eine genau,nach Fahrplan pünktliche Ankunft in Rimini.Rückfahrt,das gleiche mit dem EC 84.
    Wir haben für 2020 schon wieder gebucht.

  16. Peter Hoppe meint

    Wir kommen aus Deutschland bzw. aus dem Sauerland und sind immer mit dem PKW nach Cesenatico zu unserm Hotel gefahren. Bisher hat es mit der Bahn wegen Fahrplan-und Preisschwwierigkeiten nichtgeklappt. 2007 sind wir nach Rimini geflogen, dannach war Schluss mit Fliegen.
    Meine Frage jetzt; Neuerdings gibt es von der ÖBB einen Nachtzug ab Düsseldorf.
    Kann jemand sagen, wie der Zug mit Umsteigen in München nach Rimini als Ziel funktioniert?
    Wie gestaltet sich die Fahrpreisgestaltung. Wir würden gerne mit der Bahn fahren, weil das Fahren mit dem PKW mit 78 Jahren immer beschwerlicher wird, trotz Zwischenübernachtungen,

  17. Christian meint

    Ich würde nicht in München, sondern in Innsbruck umsteigen, kann man länger schlafen und das Frühstück im Liege/Schlafwagen gemütlich zu sich nehmen.

    Abfahrtszeit des Nachtzugs in Düsseldorf ist 20:54, Ankunft in Innsbruck 09:14, Weiterfahrt um 11:24, Ankunft in Rimini um 17:33

    Der Zug nach Rimini fährt allerdings erst ab 29.05. Wenn ihr mir Euer genaues Reisedatum nennt, kann ich Euch besser weiterhelfen, zum Beispiel eine andere Verbindung suchen. Züge von München nach Italien gibts ja im Zweistundentakt und das Umsteigen ist, wenn man weiss wie und wo, überhaupt keine Hexerei.

    Wenn

  18. Christian meint

    Und noch eine Frage, wollt Ihr nach Rimini oder Cesenatico? Dort gibts ja auch einen gut bedienten Bahnhof!

  19. Peter Hoppe meint

    Hallo Christian. Danke für Deine Info. Hier geht es ums Grundsätzliche. Wegen einer größeren Auslandsreise können wir dieses Jahr nicht nach Cesenatico fahren.
    Aber wir möchten gerne in den nächsten Jahren, so Gott will, zu unserm Hotel in Cesenatico fahren. Da wir bisher über die DB keine vernünftige Auskunft über die Fahrpreise bekamen, haben wir weiter das Auto genommen. Nun bietet ja die ÖBB Züge ab Düsseldorf an, wir vermuten mal, dass man da auch die entsprechenden Fahrkarten bis zum Ziel erwerben kann. Wir könnten wegen eines günstigeren Fahrpreises uns rechtzeitig anmelden, so dass die Reise nicht zum finanziellen Risiko wird.

  20. Anna Buchner meint

    Der Zug fährt von Düsseldorf ab 3.40 -17.33 Rimini an.Preis zum Beispiel im Juni 46.90€ pro Person einfache Fahrt.Ändert sich aber immer wieder umeinige Euro.Karten können ein halbes Jahr vorher gebucht werden.

  21. Christian meint

    Hallo Peter,

    Also grundsätzlich… ich habe die Frage nach dem Anreisetag gestellt, weil sich die Fahrpläne nach Wochentagen unterscheiden.

    Allerdings habe ich herausgefunden, von Dir weg fährst Du erst einmal nach Hagen und von dort mit dem IC nach Köln (nicht nach Düsseldorf), so hast Du, wenn Du um 18:59 bei Dir wegfährst wenigesten Umsteigestress.

    Und es kann Dir egals ein, ob der Nachtzug der ÖBB aus Düsseldorf kommt oder aus Brüssel und Aachen, das tut er jetzt nämlich 2x die Woche.

    Wenn Du nach Cesenatico willst, kannst Du, aber du musst nicht unbedingt nach Rimini. Es gibt auch von Bologna direkte Regionalzüge nach Cesenatico.

    Für Reisen die Nacht von Sonntag auf Montag bis Donnerstag auf Freitag gilt folgender Fahrplan :

    Du fährst um 21.20 in Köln ab, bist um 09:00 in Jenbach(+), zehn Minuten später fährt der Zug nach Bologna. IN Bologna hast Du eine std Aufenthalt und um 16.44 bist du in Cesenatico.

    (+)Umsteigen in Jenbach empfehle ich, weil man in diesem kleinen Bahnhof die Garantie hat, nicht den Bahnsteig wechseln zu müssen, der nightjet und der Eurocity fahren am gleichen Bahnsteig.

    Ich denke einen Liegewagen wollt ihr Euch leisten, wenn ihr das Abteil privatisiert, das heisst es reisen nur Du und Deine Frau in dem Abteil, kostet die Fahrt Köln – Jenbach – Bologna für Euch gemeinsam zB am 15. April Eur 260,80, wollt ihr etwas mehr Komfort und einen Schlfawagen nehmen, kostets 381,60. Wollt Ihr das Nobelabteil mit Dusche kostet das nocheinmal 40,00Euro (20.–/Person). Inkludiert ist auch die Sitzplatzreservierung im Zug über den Brenner.

    Das Regionalzugsticket von Bologna nach Cesenatico macht Euch dann sicher nicht arm. Regionalzugfahren ist in Italien spottbillig.

    Am Wochenende schauts ein bissl anders aus.

  22. Andersreisender meint

    – Peter & Christian: Aussagen zu Fahrplänen und Fahrpreisen machen wenig Sinn, wenn der Planungshorizont “in den nächsten Jahren” liegt. Im Sommer 2021 kann der Fahrplan schon wieder ganz anders aussehen und die Fahrpreise ebenfalls. Ich empfehle frühestens 6 Monate vor Reiseantritt mit der Detailplanung zu beginnen. Der geplante Reisetag sollte dann feststehen, da manche Züge unterschiedliche Verkehrstage haben. Neben der Online-Buchung oder dem DB-Schalter erhältst Du professionelle Unterstützung bezüglich Tickets und Reiseplanung auch bei Bahnagenturen wie z.B. bei Gleisnost.

  23. Peter Hoppe meint

    Danke für die bisherigen Informationen!!!
    Die letzte Feststellung macht Sinn. Aber mir ging es erst einmal um Grundsätzliches.
    Klar kann ich erst 6 Monate votrher konkret sagen, wann ich fahren will und mir dazu
    die entsprechenden Fahrdaten ( Fahrplan, Farkarten usw.) besorgen.
    Meine bisherigen mit der DB waren niederschmetternd, darum freue ich mich, dass die ÖBB
    die entsprechenden Strecken betreibt.
    Wie sind die bisherigen Erfahrungen – kann ich über die ÖBB das Ticket für die gesamte Strecke buchen oder muss ich z.B. Arnsberg-Köln DB Karten kaufen, Köln – Jenbach(Bologna) = ÖBB, Bologna-Cesenatico = FS Karten. Früher konnte man Tickets vom Start bis zum Ziel vor Ort buchen, (aauch Ziele im Ausland) anscheinend ist man jetzt meilenweit davon entfernt.

  24. Andersreisender meint

    – Peter: Ein schneller Test auf der Seite der DB ergibt, dass Tickets von Ansbach nach Bologna z.B. mit S-Bahn, ICE und EC bei der Deutschen Bahn erhältlich sind. Bologna – Cesenatico muss separat gekauft werden. Wie erwähnt gibt es Anbieter, die Tickets auch für die gesamte Strecke organisieren und möglicherweise noch attraktivere Preise finden. Dort wird Dir das Thema, welches Ticket wo zu buchen ist und wo es am günstigsten ist abgenommen.

  25. Christian meint

    Hallo Ihr Beiden,

    Auch mir gings um die Darstellung des Prinzips. Das Prinzip der Verbindung wird sich bis zur Fertigstellung des Brennerbasistunnel nicht ändern.

    Der Site der ÖBB hat den Vorteil, dass man vor der Buchung sieht (bevor man aufs Knopferl drückt), ob die Liegeplätze wirklich in Ein und dem Selben Abteil sind. Die DB verspricht da nur, sich zu bemühen, dass das so sein wird. Wahrscheinlich funktionierts in 99% aller Fälle.

    Noch etwas Grundsätzliches : Schlafwagenabteile werden nach Geschlechtern getrennt besiedelt, es sei denn, es wird auf einmal gebucht. wenn ihr also zu zweit ein Dreibettabteil bucht, sind Du und Deine Gattin zu 100% in verschiedenen Abteilen, du in einem Männerabteil, Madame in einem Damenabteil. Gilt natürlich nicht für andersgeschlechtliche, minderjährige Kinder, die mit Mama oder Papa reisen.

    Liegewagen hingegen sind gemischt.

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen