Direkter Zug nach Rimini: Bequem in den Urlaub

(letztes Update: 5.4.2018) Komm’ ein bisschen mit nach Italien – und das ganz entspannt mit dem Zug. In den Sommermonaten gibt es nun wieder eine direkte Zugverbindung München – Innsbruck – Rimini, so kommen Urlauber ohne Umsteigen direkt an die Adria.

Ich habe den Zug nach Rimini für Euch ausprobiert und bin übers Wochenende nach Italien gefahren.

Die meisten Urlauber bleiben vermutlich nicht so kurz wie ich in Rimini. Ein “ordentlicher” Badeurlaub dauert doch mindestens eine Woche. Darum gibt es die Direktverbindung von München über Innsbruck nach Rimini auch nur am Wochenende. Freitag und Samstag fährt der Zug nach Rimini, Samstag und Sonntag geht die Bahnreise wieder zurück nach München.

DB-ÖBB EuroCity Zug nach Rimini in Verona Porta Nuova

DB-ÖBB EuroCity Zug nach Rimini im Bahnhof Verona Porta Nuova.

Der DB-ÖBB EuroCity fährt um 9:34 Uhr in München Hauptbahnhof und um 11:24 Uhr in Innsbruck ab und kommt um 17:40 Uhr in Rimini an. Die Fahrzeit beträgt von München also rund 8 Stunden und von Innsbruck rund 6 1/4 Stunden.

Von Deutschland und Österreich mit dem Zug nach Rimini

Nicht umsteigen zu müssen ist vor allem für jene praktisch, die mit viel Urlaubsgepäck verreisen. Normalerweise reise ich mit leichtem Gepäck, diesmal habe ich einen großen Koffer mit meiner Tauchausrüstung mit dabei. Wie sich später herausstellt schleppe ich das schwere Equipment umsonst mit dem Zug nach Rimini, bei der Tauchbasis wurde meine Reservierung verschlampt und der Tauchgang fällt leider ins Wasser.

Zuganzeige Rimini

Vorfreude: Gleich geht meine Zugreise nach Rimini los.

Für mich heißt es einmal umsteigen, ich wohne ja etwas abseits der Bahnverbindung. Ich reise von Salzburg mit dem Railjet nach Tirol und steige in Wörgl in den EC 85 nach Rimini ein.

In meinem Abteil sitzt ein älteres Ehepaar, das ebenfalls nach Rimini in Urlaub fährt. Sie wollten sich den Reisestress mit dem Auto nicht antun und haben sich für die Urlaubsreise mit der Eisenbahn entschieden.

Kaffee im Zugrestaurant der ÖBB

Die Landschaft beobachten und dabei Kaffee im Zugrestaurant trinken. Das mag ich.

Durch die rechtzeitige Buchung der Zugtickets haben sie noch einen sehr günstigen Preis gezahlt. Die Reise von München nach Rimini ist in der 2. Klasse ab 39 Euro z.B. mit dem Sparpreis der DB* und ab Innsbruck nach Rimini schon ab 29 Euro mit der Sparschiene der ÖBB möglich.

Bahnstrecke in Südtirol

Die Bahnreise nach Rimini führt durch Südtirol…

Bei der Fahrt über den Brenner und durch Südtirol plaudere ich mit meinen Sitznachbarn bei mehreren Tassen Kaffee über unsere Reise- und Urlaubserlebnisse. Bei Trento beschließt das Ehepaar im Speisewagen zu Mittag zu essen.

Ich mag Bahnreisen, wenn sie durch eine reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft führen. Erst fahren wir durch die Alpen, dann dann verlassen wir das Gebirge, die Landschaft wird flach und draußen wird es zunehmend heißer. Hier ist das Getreide dank der milden Temperaturen schon abgeerntet, die Strohballen strahlen gelb in der Sonne.

Felder in der Poebene

…und dann weiter in die Poebene.

Nun hält der Zug nur noch in Verona und Bologna. Das Meer ist während der ganzen Fahrt nicht zu sehen, aber im Zug macht sich Urlaubsstimmung breit. Einige Kinder können es schon gar nicht mehr abwarten und an den Strand zu kommen. “Und wie war die Reise?” werde ich oft gefragt. Darum gibt’s meine Antwort gleich in einem kurzen Live-Video aus Italien.

Gerhard am Bahnhof Rimini

(Nach dem Klick auf das Vorschaubild wirst Du direkt zum Facebook-Video weitergeleitet.)

Bei der Ankunft um halb sechs ist es zum Sandburgbauen schon etwas zu spät. Ich lasse den Reisetag entspannt in der Altstadt von Rimini ausklingen und freue mich auf die italienischen Spezialitäten.

Altstadt von Rimini

Nach der Ankunft in Rimini kann man den Abend in der Altstadt genießen.

Alle Details zum Zug München – Innsbruck – Rimini:

Fahrplan:

Der direkte Zug nach Rimini fährt in der Ferienzeit von 31. Mai bis 9./10. September 2018 jeden Donnerstag, Freitag und Samstag von München nach Rimini. Am Freitag, Samstag und Sonntag ist die Rückreise von Rimini nach Innsbruck und München möglich.

Unter der Woche fährt der Zug nur bis Bologna, nach Rimini muss man dann auf einen Zug der TrenItalia umsteigen.

EC 85 München – Innsbruck – Rimini (Fahrplanauszug):

BahnhofZeit
München Hbf ab9:34
Innsbruck Hbf ab11:24
Rimini an17:40

EC 84 Rimini – Innsbruck – München (Fahrplanauszug):

BahnhofZeit
Rimini ab10:35
Innsbruck Hbf an16:36
München Hbf an18:27

Der Zug hält außerdem in München Ost, Rosenheim, Kufstein, Wörgl, Jenbach, Innsbruck Hbf, Brennero/Brenner, Fortezza/Franzensfeste, Bressanone/Brixen, Bolzano/Bozen, Trento, Rovereto, Verona Porta Nuova, Bologna Centrale, Cesena und Rimini.

Abweichungen im Fahrplan wegen Bauarbeiten:

Wegen Bauarbeiten zwischen München und Rosenheim verkehrt der EC 85 von 16. Mai bis 5. August 2018 (täglich, unabhängig vom Ziel in Italien) früher ab München, nämlich schon um 8:51 Uhr. Der Zug wird über Holzkirchen umgeleitet. Ab Rosenheim über Innsbruck und Bolognia nach Rimini gelten die Fahrzeiten im Fahrplan. Der EC 84 Rimini – Bologna – München kommt in München in dieser Zeit um wenige Minuten später, um 18:37 Uhr, an.

Fahrpläne und Fahrzeiten können sich jederzeit ändern. Bitte Fahrplandetails auf den Seiten von ÖBB und DB vor der Reise überprüfen.

DB-ÖBB Eurocity in Bologna Centrale

Unter der Woche fährt der Zug nur bis Bologna.

Zugausstattung:

  • 1. und 2. Klasse mit Abteilwagen und Großraumwagen.
  • Steckdosen und Klimaanlage gehören zur Standardausrüstung.
  • Zugrestaurant von München bis Rimini. Es werden warme und kalte Speisen und Getränken serviert.
  • In der 1. Klasse werden Speisen und Getränke auch an den Platz serviert, deutschsprachige Tageszeitungen werden angeboten.
  • Deutschsprachiges Personal fährt im Zug bis Rimini mit.
  • Fahrradmitnahme ist von München bis Rimini möglich. Unbedingt vorher online oder am Schlater reservieren!
  • DB-ÖBB EuroCity ist ein Kooperationszug der beiden Bahngesellschaften.

Zugtickets & Preise:

Wer rechtzeitig bucht kann sparen, z.B. mit den Sparschiene Tickets der ÖBB ab 29 Euro oder mit dem DB Sparpreis Italien ab 39 Euro*. Die Tickets können von Deutschland und Österreich bis Rimini durchgebucht werden. Auch Fahrscheine für Umsteigeverbindungen, z.B. mit Reise von Nürnberg über München oder Salzburg über Innsbruck sind möglich.

Auch innerhalb Italiens, z.B. von Bozen in Südtirol nach Rimini sind bei ÖBB und DB günstige Tickets mit Zugbindung online erhältlich.

Rimini Bahnhof

Mediterrane Stimmung am Bahnhof in Rimini.

Wie sieht’s bei Dir aus? Ist bei Dir demnächst eine Bahnreise an die Adria geplant? Wo führt die Zugreise hin?


.

Dieser Beitrag wurde erstmals am 7.7.2016 veröffentlicht. Fahrplandaten und Infos zur Reise wurden zuletzt am 5.4.2018 aktualisiert.

Für die individuelle Presserecherche wurden die Zugtickets von den ÖBB zur Verfügung gestellt. Meine Meinung und Erfahrungen bleiben davon, wie immer, unberührt.

Kommentare

  1. Schade, dass das mit dem Tauchen nicht geklappt hat

  2. Gerhard Liebenberger meint:

    Ja, Walter, das tut mir auch sehr leid. Aber kann man nix machen. Dafür hatte ich eine schöne Bahnreise nach Rimini und San Marino. :-)

  3. walter meint:

    hallo habe den guten kommentar gelesen. möchte mit dem zug ab münchen nach rimini reisen.
    hier stellt sich folgende frage nachdem zur zeit kein flug für urlauber nach rimini geht, ist es
    ratsam einen sitzplatz zu resevieren? vielleicht können sie hier einen rat geben!
    mit freundlichen grüssen!

  4. Andersreisender meint:

    – Walter: An den Urlaubswochenenden kann immer etwas mehr im Zug los sein. Ich bin jemand, der meist ohne Reservierung reist. Alleine finde ich immer wo einen Platz. Bei Reisen mit Familie oder Freunden kann eine Platzreservierung nicht schaden, um Plätze nebeneinander zu haben. Ich wünsche eine schöne Urlaubsreise nach Italien!

  5. bed and breakfast meint:

    Mir war nicht bekannt, dass es einen solchen Zug von Deutschland aus gibt, aber ich freue mich darüber, weil Rimini wirklich einen Besuch lohnt.

  6. Regina meint:

    Sehr hilfreich. Dankeschön

  7. Marianne meint:

    Hallo, auch ich werde jetzt mit dem Zug nach Rimmini fahren, aber erst im September.
    Erst wollte ich mit dem Bus, aber nun entscheide ich mich für den Zug. Im September kostet die Fahrt 59€, aber das geht auch noch. Fahre dann weiter nach Cabicce Mare.
    Danke für den Tip m

  8. Wenn man mit dem Auto vermutlich 6 1/2 – 8 Stunden braucht, ist die Zugvariante definitiv eine bequeme Option. Falls es denn dann mal nach Rimini gehen sollte, einfach ein verlängertes Wochenende in München davor, auf der Rückreise dann eventuell noch ein kurzer Stop in Innsbruck und die Reise hat sich definitiv gelohnt! :D

  9. Andersreisender meint:

    – Alex: Von Dir ist’s ja schon ein ziemliches Stückchen Anreise bis nach München. Da lohnt der Weißwurst-Zwischenstopp auf jeden Fall. Und am nächsten Tag geht’s mit dem Zug gemütlich durch die Berge in den Urlaub am Meer. Super Plan! Ein Umweg über Salzburg wäre auch machbar. ;-)

  10. Johann G meint:

    Hallo, danke für deine spannenden Reisebeiträge. Die Verbindung war mir nicht bekannt, gute Idee! Auch der Abstecher nach San Marino ist absoöut empfehlenswert! Wir haben für uns das Interrail neu entdeckt und nützen es gern. Diesmal geht es im Oktober 2018 von Salzburg nach Sizilien. Wir überlegen uns, dorthin auch unsere kleinen luftbereiften Tretroller mitzunehmen. Für Zugreisen in Italien gibt die App DB-Navigator verlässlich Auskunft.

  11. Peter Hoppe meint:

    Ich habe heute zum ersten Mal von dieser Möglichkeit erfahren. Da wir in Arnsberg/Westf. leben kommt noch eine gehörige Portion An-bzw. Abreise München hinzu. Dennoch wollen wir es 2019 Anfang September mal versuchen. Fragt sich nur, wann soll man dann buchen und was kostet die Hin-und Rückfahrt, denn dieser Punkt ist gravierend. Der Agent im hiesigen Bahnhof konnte uns für dieses Jahr kein bezahlbares Angebot machen, da ihm nicht alle Tarife vorlagen. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.
    In den 50+60-iger Jahren gabe es z.B. ab Hagen Hbf Kurswagen, in denen man direkt Ventimiglia bzw. Ancona ( Rimini) anfahren konnte. Diesen Service vermisse ich heute bei der DB.
    Kein Wunder, schließlich ist die Bahn heute privatisiert und konzentriert sich hauptsächlich auf die provitablen ICE Verbindungen.
    Leider gibt es keine Flüge mehr nach Rimini, ist aber überhaupt nicht umweltfreundlich!

Wie ist Deine Meinung zum Thema? Hinterlasse einen Kommentar!

*

Mit einem Freund teilen