Fischer für einen Tag (2): Die Luftpiraten kommen!

Im letz­ten Bei­trag ha­be ich Eu­ch über mein Aben­teu­er als Fi­scher auf ei­nem Krab­ben­fang-Boot vor der Küs­te Bel­gi­ens be­rich­tet. Es ist ein span­nen­des Er­leb­nis, den Fi­schern bei der Ar­beit zu hel­fen.

Vom Ha­fen in Ost­ende geht die Gar­ne­len-Fang­tour hin­aus vor die Küs­te. Er­st kon­zen­trie­ren wir uns auf die Ar­beit. Das Netz wird ins Was­ser ge­las­sen, der rie­si­ge Koch­topf wird be­feu­ert und die Be­häl­ter wer­den für den ers­ten Fang ge­rei­nigt.

In der Fer­ne taucht ein Hub­schrau­ber auf und kommt di­rekt auf un­ser Fi­scher­boot zu. Schnell wird klar, dass wir das Ziel die­ses Flu­ges sind.

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Der Hub­schrau­ber um­kreist die “Cran­gon” mehr­mals, die Crew re­agiert dar­auf aber nicht.

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Es ist ein Hub­schrau­ber der Bel­gi­schen Luft­waf­fe. Ein Hub­schrau­ber vom Typ West­land Sea­king MK 48 mit Bau­jahr 1976.

An Bord geht die Ar­beit wie ge­wohnt wei­ter, nur der Ka­pi­tän be­ob­ach­tet die Gäs­te über uns.

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in BelgienMi­nu­ten­lang steht der Hub­schrau­ber we­ni­ge Me­ter über un­se­rem Fisch­kut­ter und bleibt uns auf den Fer­sen. Dann plötz­li­ch...

aber seht selbst in der Fo­to­s­to­ry... (Bil­der zum Ver­grö­ßern an­kli­cken)

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Bild: Sea King Training am Krabbenfisch-Kutter "Crangon" vor der Küste von Ostende in Belgien

Wa­che oder träu­me ich? War das eben ein freund­li­cher Be­su­ch von Luft­pi­ra­ten?

Nein – es war ei­ne Übung. Mehr­mals im Jahr kom­men die Da­men und Her­ren aus der Luft un­an­ge­mel­det auf die Boo­te vor der Küs­te Bel­gi­ens.

SAR-Übung vor Ostende

Bei die­sem Flug­ge­rät han­delt es si­ch um ei­nen SAR-Hub­schrau­ber. SAR steht für “se­ar­ch and res­cue”, zu Deut­sch “Su­che und Ret­tung”. So wer­den Su­ch- und Ret­tungs­diens­te für Not­fäl­le in der Luft- und See­fahrt be­zeich­net, sie sind im staat­li­chen Auf­trag und in­ter­na­tio­nal tä­tig.

In Bel­gi­en ist der SAR-Dienst der Luft­waf­fe an­ge­glie­dert, da­für sind West­land Sea­king Hub­schrau­ber im Ein­satz. Bei den SAR-Diens­ten gibt es auch ei­ne in­ter­na­tio­na­le Zu­sam­men­ar­beit um z.B. in See­not ge­ra­te­nen Schif­fen und der Be­sat­zung zu hel­fen.

Alles im Griff auf dem schwankenden Schiff

Bei uns am Boot war – trotz ho­hen See­gangs – al­les in Ord­nung. Gott­sei­d­ank! Mi­ch hat die Übung auf der “Cran­gon” trotz­dem be­ein­druckt und freue mi­ch über die­se tol­le “Zu­ga­be” bei der Gar­ne­len­fang-Tour vor der Küs­te Bel­gi­ens.

Wie wür­dest Du re­agie­ren, wenn plötz­li­ch ein Mi­li­tär­hub­schrau­ber auf Dich zu­steu­ert und si­ch je­mand aus dem Hub­schrau­ber auf das Boot ab­seilt?

Die­ser Bei­trag ent­stand im Rah­men der Rei­se­ko­ope­ra­ti­on mit dem Vi­sit Flan­ders in Wien. Dan­ke für die Un­ter­stüt­zung!

Kommentare

  1. Die West­land Sea­king ist ein bri­ti­scher Li­zenz­bau der Si­korski S-61 bzw. H-3. Als West­land Sea­king MK.41 wird das Mo­dell auch bei der deut­schen Bun­des­ma­ri­ne als SAR-Hub­schrau­ber ein­ge­setzt...

  2. Wow, ge­ni­al. Und dann no­ch li­ve da­bei. Gra­tu­la­ti­on, si­cher­li­ch ein Er­leb­nis. 🙂

  3. Cool! Be­son­ders, wenn man vor­her nichts da­von ahnt!
    Safe tra­vels, Mar­co

  4. Andersreisender meint:

    - In­go: Dan­ke für Dei­ne Zu­satz-In­fos. Du bist der “Flug­zeug-Pro­fi”. 😉 Hat­te die In­fos bei der Re­cher­che auch ge­se­hen, wuss­te aber nicht ob das The­ma mit Li­zenz­bau & Co. für Le­ser in­ter­es­sant ist. 😉

    - Alex: War ab­so­lut be­ein­dru­ckend!

    - Mar­co: Ge­n­au so ist es. Der Über­ra­schungs-Ef­fekt war ab­so­lut vor­han­den. No­ch auf­re­gen­der wär’s ge­we­sen, wenn sie mi­ch im Hub­schrau­ber mit­ge­nom­men hät­ten. 😉

  5. War be­stimmt sehr span­nend. Auf je­den Fall atem­be­rau­ben­de Bil­der, ab­so­lut top!

  6. Andersreisender meint:

    - Auf Aben­teu­er­rei­sen: Dan­ke Dir! Ja, wa­ren sehr span­nen­de Mo­men­te an der Küs­te Flan­derns. 🙂

Deine Meinung ist uns wichtig

*