Kefermarkt: Entspannter Wochenendausflug ins Mühlviertel

Mitte der Woche bin ich am grübeln: Der Wetterbericht verspricht fürs Wochenende Motorradwetter – aber wo soll die Tour hingehen? Oberösterreich ist für Motorradstrecken durch traumhafte Landschaft ein „heißer“ Tipp. Durch die Berge des Salzkammerguts schlängeln sich die kurvenreichen Straßen. Die Hügel des Inn- und Mühlviertel bieten weite Blicke ins Land und abwechslungsreiche Strecken.

Ich gustiere auf Oberösterreich.at, wohin mein Wochenend-Ausflug führen könnte. Auf dem Tourismusportal kann man die Regionen nach dem Erlebnisangebot durchforsten und bis ins Detail seine Reisewünsche angeben.

Bei der Hotelsuche führt eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten zur passenden Unterkunft. Besonders praktisch finde ich, dass auch Pensionen und günstige Unterkünfte in Oberösterreich über die Plattform gebucht werden können. Auf einer Karte wird die genaue Position angezeigt.

Übernachtung im Schloss

Burgen und Schlösser in Oberösterreich haben auf der Seite einen eigenen Platz. Das Schloss Weinberg in Kefermarkt gefällt mir – noch dazu wo man dort direkt in diesem Spätrenaissance-Bau aus dem 16. und 17. Jahrhundert wohnen kann. Im Schloss sind Fortbildungseinrichtungen untergebracht, die einfachen Zimmer bieten eine schöne Möglichkeit einmal etwas „Schloss-Luft“ zu schnuppern.

Für mich gehört zum Reiseerlebnis immer das kulinarische Angebot dazu. Auch zu diesem Thema kann man die Homepage durchforsten. Besonders praktisch: Direkt neben dem Schloss Weinberg befindet sich eine Schlossbrauerei. In großen Sudkesseln wird dort das hauseigene Bier gebraut.

Über das Buchungsformular noch rasch das Zimmer angefragt, kurze Zeit später erhalte ich auch schon das OK per E-Mail: „Ihr Zimmer wurde gebucht“. Das Wochenende im Mühlviertel kann kommen!

Bild: Kefermarkt mit Schloss und Kirche

Kurz vor einem heftigen Gewitter erreiche ich am Freitag mit dem Motorrad das Schloss Weinberg. Über die Zugbrücke aus Holz marschiere ich in den Innenhof des wehrartigen Schlossbaus und tauche in eine besondere, kleine Welt ein.

Bild: Schloss Weinberg in Kefermarkt - Eingang

Wie in einer kleinen Stadt führt eine Gasse durch das Schloss. Die letzten Sonnenstrahlen zeichnen Muster auf das Pflaster. Sänger trainieren in einem der Türme ihre Stimmen, im Studio der Prager Fotoschule wird gerade an Portraits gefeilt.

Bild: Innenhof Schloss Weinberg in Kefermarkt

Vom Schloss Weinberg bietet sich ein weiter Blick über das Mühlviertel. Das Grün und Braun der Felder hebt sich vom Gewitterhimmel ab. Gottseidank halten sich die bedrohlichen Wolken nicht lange.  Nach einem klärenden Schauer kommt wieder die Sonne hervor und ich kann das Schloss auch mit blauen Himmel fotografieren.

Lehrreiche Wanderungen

Nicht überrascht sein sollte man über konzentriert dreinschauende Wanderer in der Umgebung von Kefermarkt. Mit einem Pendel oder einer Rute in der Hand sind sie auf der Suche nach Wasseradern. Die unterirdischen Linien und Kraftplätze versuchen sie am Pendellehrpfad aufzuspüren.

Kefermarkter Flügelaltar

Ein anderer besonderer Ort in Kefermarkt ist die Pfarrkirche. Der Kefermarkter Flügelaltar zählt zu den Hauptwerken der Gotik im deutschsprachigen Raum. Mit über 13 Metern Höhe ist er einer der größten erhaltenen Schnitzaltäre der deutschen Spätgotik.

Er wurde zwischen 1490 und 1497 geschaffen, der Bildschnitzer dieses Meisterwerks ist namentlich nicht mehr bekannt.

Bild: Kefermarkter Flügelaltar in der Stadtpfarrkirche

Am ersten österreichischen Bierlehrpfad werden dann noch Kalorien verbrannt. An verschiedenen Plätzen des zwei Kilometer langen Brauereirundwanderwegs erfahren Wanderer einiges über die Herstellung des Gerstensaftes.

Aber warum sollte man nur über den alkoholischen Durstlöscher lesen? Es wird Zeit für eine gemütliche  Einkehr und ein Feierabend-Bier im Gastgarten der Schlossbrauerei in Kefermarkt. „Dunkel oder gemischt?“ bietet mir die Kellnerin das Selbstgebraute an. Was für eine Frage – beide Sorten werden vom trüben, ungefilterten Gerstensaft ausprobiert.

Reise-Tipps für Kefermarkt:

  • Anreise ist ab Linz oder Tschechien mit der Eisenbahn (Summerauer-Bahn) möglich oder ab Linz per Bus.
  • Winter-Tipp: Im Schloss Weinberg wird alljährlich ein stimmungsvoller Adventmarkt organisiert.

zum Weiterlesen:

Kommentare

  1. Danke für den Tipp, das könnte der perfekte nächste Ausflug sein – immerhin ist das Mühl- und Innviertel ja nicht weit von Salzburg weg.

    lg kathrin

  2. Andersreisender meint:

    @Kathrin: Es gibt so viele schöne Plätze in unserer Umgebung. Ich sollte viel öfters auch darüber berichten. Auch wenn’s nur kurze “Reisen” sind… :-)

Deine Meinung ist uns wichtig

*