Schwindelerregend: Die Aizhai-Brücke in China

Im Herbst 2010 fiel mir während der Busfahrt von Jishou in das beschauliche Dorf Dehang eine Baustelle in Schwindelerregender Höhe auf.

Tragseile einer Hängebrücke überspannten das gesamte Tal und verschwanden in den Wolken. Beeindruckend und erschreckend zugleich, die düsteren Regenwolken unterstreichen die bizarre Stimmung.

Im Schnappschuss aus dem fahrenden Bus sind die über das Tal gespannten Tragseile der Brücke gut zu erkennen. Die Fahrbahn ist noch nicht vorhanden.

Bild: Aizhai Brücke in der Nähe von Dehang im Oktober 2010

Aizhai Brücke in der Nähe von Dehang im Oktober 2010

Rund eineinhalb Jahre später wurde die Aizhai-Brücke über das Dehang-Tal eröffnet. Sie hat eine Spannweite von 1.176 Metern und überquert das Tal in 355 Metern Höhe. Seit Ende März 2012 rollen die Autos über die Hängebrücke und verschwinden anschließend in einem Tunnel.

Die Aizhai Brücke reiht sich in die Liste der Superlative Chinas ein. Bilder von der fertiggestellten Brücke – leider etwas zu sehr mit viel Farbe “idealisiert” – sind zB. im Guardian zu sehen.

Kommentare

  1. Annie meint:

    Faszinierend was in China derzeit so alles gebaut wird. Ich bin allerdings gespannt ob das auch alles stehen bleibt. In China gibt es doch auch regelmäßig Naturkatastrophen. Hab gehört das der drei Schluchten Staudamm anscheinend nicht mehr ganz sicher sein soll.

  2. Bauer meint:

    Wow, beeindruckend was aus der Baustelle geworden ist. Ich glaube in China und anderswo gibt es tatsächlich ganz andere Dimensionen, die wir uns im engen Deutschland nicht vorstellen können.

  3. Andersreisender meint:

    @Annie: Über die maximale Belastung der Brücke durch Naturkatastrophen habe ich nichts gelesen. Es stimmt, dass Kritiker auf die Risiken und Probleme des drei Schluchten Staudamms am Jangtse regelmäßig hinweisen. Hoffen wir, dass nichts passiert.

    @Bauer: Das stimmt – die Dimensionen sind in China tatsächlich bei vielen Bauprojekten völlig anders als in Deutschland. Ob es gut ist oder nicht, das ist eine andere Frage.

  4. Wahnsinn! Bin immer wieder erstaunt wie so etwas möglich ist, also das Material etc in der Luft zu installieren. (Beim ersten Blick dachte ich erst es wär so ne Art Fussgänger-Seilbrücke, was auch schon irre gewesen wäre.)

  5. Andersreisender meint:

    @Weltenbummlerin: Es ist tatsächlich faszinierend, wie man eine solche Brücke baut. Kann mir auch gut vorstellen, dass es auch ein Erlebnis ist zu Fuß über die Aizhai Brücke zu gehen. :-)

  6. Boah das Bild ist echt erschreckend, aber stark! Danke fürs Teilen!

    Gruß
    Matthias

  7. Martin meint:

    Ziemlich “krankes” Bild :D. Ich finde es erstaunlich, dass die Landschaft im Hintergrund genauso ist, wie man sich das alte China (aus kitschigen Bildern der Restaurants usw.) vorstellt. Im Gegensatz dazu dann die Bauten und jetzt die Brücke im Hintergrund.

    Irgendwie habe ich gemischte Gefühle bei dem Bild. Einerseits einfach toll, dass es wirtschaftlich wieder bergauf geht für das Land. Andererseits natürlich etwas schade, dass so viel Kultur und landschaftliche Schönheit verloren geht.

    Eventuell werde ich die Brücke bei meiner nächsten China-Reise mal besuchen.

    Viele Grüße
    Martin

  8. Andersreisender meint:

    @Matthias: Dankeschön & bitteschön :-)

    @Martin: Dieses Gefühl hatte ich auch oft in China – zwischen dem “alten” und dem “modernen” China hin und her gerissen zu sein. Da zuckelt man unten im Tal in einem alten Bus vor sich hin und dann wird die High-Tech-Brücke über einem gebaut.

  9. Es ist toll, dass Kollegen auf der ganzen Welt zwei Punkte mit dem kürzesten Weg verbinden… Brückenbau ist immer eine hohe Kunst gewesen und wird es bleiben. ;-)

  10. Andersreisender meint:

    @Erdal: Ich kann da nichts mehr hinzufügen – Du musst es wissen :-)

  11. Mike meint:

    Super Bild.

    Wie Martin schon gesagt hat, finde ich an China vor allem die Differenz zwischen Moderne und Tradition so interessant. Wie man das ganze bewertet, sollte am besten jeder entscheiden. Dass Tradition von der Modernisierung verdrängt wird, ist leider ein unabdingbarer Prozess.

    Ich plane zur Zeit eine China-Rundreise für 2013 und mich würde mal interessieren, wie viel du so insgesamt circa bezahlt hast. Wie teuer sind zum Beispiel Bustickets in China?

    Viele Grüße
    Mike

  12. Andersreisender meint:

    @Mike: Ich freue mich, dass Du eine Reise nach China planst – das wird bestimmt ein tolles Erlebnis. Nachdem Du offensichtlich von eigener Reisegantur schreibst (zumindest führte der mitgeschickte Link dort hin) bin ich doch überrascht, dass Du sehr “pauschal” nach der Reisekosten und der Bustickets fragst. Über den Kamm geschert lässt sich das nicht genau sagen, außer, dass Tickets “generell” sehr preiswert sind. Bei meiner individuellen Reise lagen die Kosten bei rd. 900 Euro/Monat.

  13. Ja, idealisiert trifft es gut :-D Aber auch das Original ist bestimmt beeindruckend!
    Ich finde China auch unglaublich interessant und werde eines Tages bestimmt mal dort hin reisen ;-)
    Liebe Grüße, Jana

  14. Andersreisender meint:

    @Jana: Auch ohne kräftig an den Farbreglern der Bildbearbeitung zu drehen ist die Brücke bestimmt ein spannender Kontrast zur Landschaft. China solltest Du unbedingt mal sehen – wenn Du Tipps brauchst, einfach melden. ;-)

  15. Ich bin zwar absolut nicht schwindelfrei, aber begeistern tut mich so eine Leistung auch. Da würde ich gerne mal unten stehen und nach oben schauen. :)
    Selbst die Landschaft drumherum scheint mir auf jeden Fall eine Reise wert.
    Gruß, Max

  16. Andersreisender meint:

    @Max: Die Landschaft ist auf jeden Fall atemberaubend. Und wenn’s nicht gerade so verregnet ist, wie bei mir am Foto, ist es sicherlich ein schöner Blick von unten auf die Aizhai-Brücke. :-)

Deine Meinung ist uns wichtig

*