Facebook-Timeline: Neues Titelbild und Profilbild arbeitsintensiv

Ich lebe ja eigentlich nach dem Motto “Never touch a running System”. Wenn alles funktioniert wie es soll – wozu dann Änderungen durchführen?

Seit es Computer und Software gibt muss ich diesen Leitsatz regelmäßig über Bord werfen. Software-Updates machen mir das Leben schwer und ich finde manchmal nach der Umstellung nicht einmal die einfachsten Funktionen mehr.

Nach einiger Zeit hat man sich dann an das neue Aussehen gewöhnt und die Arbeit geht schnell von der Hand. Bis zum nächsten Update – denn dann geht das Theater wieder von vorne los.

I love Facebook

Einer meiner Lieblingskandidaten in Sachen Updates und “Schaltflächen-Verstecken” ist Facebook. Was gestern noch da war ist heute verschwunden. Dafür gibt es neue Schaltflächen und Funktionen, die ich gerade nicht brauche.

Ein Raunen ging durchs Internet als Facebook die neue Timeline einführte. Ende März wurde jede Fanpage zwingend auf das neue Layout umgestellt – ob es der Betreiber will oder nicht. Auch private Facebook-Profile sind betroffen.

Durch die Umstellung auf die Timeline bleibt im Facebook-Profil nichts wie es einmal war. Das alte Design, mit dem hochformatigen Bild in der Sidebar, wird als Eyecatcher wirkungslos. Stattdessen muss nun ein neues Titelbild her.

Neues Titelbild in Facebook

Im persönlichen Facebook-Profil habe ich die Umstellung schon vor einigen Monaten abgeschlossen. Da kam mir ein Sonnenuntergang in Thailand zu Gute. Neues Titelbild ins Facebook-Profil hochladen – und fertig. Das Profilbild blieb das alte.

Auf der Andersreisen-Fanpage habe ich mich erst 17 Tage nach der “Deadline” von Facebook einmal um die Umgestaltung gekümmert.  Ich wollte mir hier etwas mehr einfallen lassen. Schnell stellte ich aber fest, dass das gar nicht so einfach ist.

Welches Titelbild passt zu meiner Fanpage?

Es ist nämlich gar nicht so einfach ein passendes Titelbild für die Fanpage zu finden. Schließlich sollte der Header der Seite ja auch mit den Themen auf der Fanpage zusammenpassen. Die Themen Eisenbahn und Asien fielen mir sofort ein. Das sind zwei Schwerpunkte meines Blogs und der Fanpage.

Aber letzten Endes geht’s hier allgemein ums Reisen. Und wenn’s mir in den Sinn kommt, dann berichte ich auch über den Frühling am Mattsee, über meinen Reiselaptop oder  über Reiseziele die bald verschwinden könnten.

Bild: Chinesenhüte

Also waren die zuerst ausgewählten Chinesenhüte als Titelbild bald wieder verschwunden. Etwas anderes musste her.

Spätestens jetzt war klar, dass mich das Thema Titel- und Profilbild Umstellung nicht mehr loslässt. “Toll” fand ich es auch, dass jede noch so kleine Änderung sofort an die aktuell rund 300 Fans hinausposaunt wird. “Andersreisender hat sein Titelbild aktualisiert” wird der Facebook-Community mitgeteilt.

Also hieß es ab jetzt vorsichtiger mit Titelbild-Wechsel umzugehen.

Der zweite Versuch

Die nächste Idee war, ein gemeinsames Titel- und Profilbild für den Header der Fanpage zu verwenden. In der Theorie hört sich das ganz gut an – aber in der Praxis ist das Vorhaben gar nicht so leicht umzusetzen. Unter zehntausenden Fotos in meinem Archiv wollte sich kein wirklich passendes Bild finden. Immerhin muss mein Gesicht in den 125 x 125 Pixel Profilbild-Rahmen von Facebook passen und der Hintergrund sollte auch noch interessant aussehen.

Eine große Arbeitserleichterung ist eine Schablone des neuen Designs der Timeline, die ich in Olivers Blog “Plerzelwupps Erfahrungen” fand. Sie passt für alle privaten Profile und damit kann man sich schon kreativ austoben. Aber es wäre ja nicht Facebook, wenn alles reibungslos klappen würde. Denn leider passt die Schablone nicht genau für Fanpages. Hier heißt es ein wenig basteln, damit die Übergänge zwischen Profil- und Titelbild exakt zusammenstimmen.

Bild: Facebook Timeline Titelbild und Profilbild Entwurf Eisenbahn

Mit der über die Bilder gelegten Schablone von Oliver kann man sich schon ganz gut vorstellen, wie die neue Facebook Fanpage aussehen könnte. Mir gefiel die “Bild im Bild” Idee, aber Zug am Baikalsee war dann als Titelbild zu präsent. Wie oben schon geschrieben greife ich ja die verschiedensten Reisethemen auf der Fanpage und im Blog auf.

Probleme mit Profilbildern

Den raschen Wechsel der Profilbilder und das Löschen der nicht benötigten Titelbilder nahm mir Facebook offensichtlich übel. Im Mozilla Firefox Browser wurden nun die Profilbilder nach jedem Reload in einem bunten Mix angezeigt – mal die alten, dann die neuen. Auch der Befehl, die Seite komplett neu zu laden half nicht. Gelöschte Titelbilder tauchten im Album ebenfalls wieder auf – stattdessen fand ich die neu hochgeladenen Bilder nicht mehr.

Möglich, dass einem diese chaotische Arbeitsweise mit dem Internet Explorer erspart bleibt. Um überhaupt zu wissen, was nun online zu sehen ist, arbeitete ich parallel mit dem Internet Explorer als Referenz-Browser.

Die Probleme mit den abwechselnden Profilbildern dauern am nächsten Tag an. Eben will ich einen Screenshot für diesen Beitrag anfertigen – und siehe da: Es wird wieder das alte Profilbild angezeigt.

Bild: Facebook Timeline mit falschem Profilbild

Das korrekte Profilbild ist allerdings unter “Fotos” abgelegt, wie der Screenshot beweist. Nach einem weiteren Browser-Reload ist wieder das neue Profilbild an der richtigen Stelle. Man beachte, wie sich innerhalb von Sekunden die Zahl der Fans verändert hat. ;-)

Bild: Facebook Timeline mit richtigen Profilbild und Titelbild "Gartenzaun"

Sind die Cache-Probleme überwunden, sieht die neue Fanpage mit der Timeline ganz passabel aus und es bieten sich einige kreative Spielmöglichkeiten.

Ich fand das Bild mit dem Gartenzaun lustig. Nein, das ist nicht der Eingang zu meinem Haus und es sind auch nicht meine Haustiere, die auf dem Zaun sitzen. Das Bild stammt aus dem Donaudelta in Rumänien. Und das Werbeplakat für die China Diashow habe ich dort nur virtuell “aufgehängt”.

Ich finde, das Titelbild passt zu mir und meiner Reise-Fanpage und ist nicht so “bierernst”. So manche möchten mich lieber zu Hause sehen, als dass ich in der Weltgeschichte unterwegs bin. Dann aber eher lebendig als tot. ;-) Außerdem bietet dieses Titelbild viele Möglichkeiten, um es verschiedenen Gegebenheiten anzupassen. Wenn es eine neue Show gibt kann ich das Plakat ebenso verändern wie das Schild “bin verreist”.

“Andersreisender hat sein Titelbild endgültig aktualisiert” – fürs erste sollen Profilbild und Titelbild so bleiben. Erst muss sich das Facebook-Profil und der Cache wieder beruhigen, bevor ich die nächste Gestaltungs-Attacke starte.

Die Maße für Titelbild und Profilbild

Das Titelbild hat die Größe 851 x 315 Pixel mit 72 dpi und ich habe die Datei in PNG abgespeichert. Das Profilbild hat in der Ausgabe 125 x 125 Pixel, muss aber beim Upload mindestens 180 Pixel Seitenbreite haben. Am besten Du legst Titel- und Profilbild in doppelter Größe an und reduzierst erst am Schluss die Größe. Die Schablone von Oliver ist dafür ausgelegt.

Nach meinen Berechnungen sollte das Profilbild auf der Fanpage um 36 Pixel niedriger angesetzt werden als im privaten Facebook-Profil. Trotzdem war etwas “basteln” angesagt, bis die Übergänge exakt passten. Hilfreich war dafür ein Screenshot des ersten Uploads mit dem neuen Titelbild. Dort habe ich dann das bestehende Profilbild ausgeschnitten, die neue Version eingepasst, und exakt so hochgeladen.

Fazit

Auch wenn es anfangs gar nicht so leicht war, ein repräsentatives Bild für die Fanpage auszusuchen hat die Gestaltung der neuen Timeline trotzdem Spaß gemacht. Ich hoffe, dass Facebook dieses Layout für einige Zeit beibehält, da die Umstellung doch einiges an Arbeit bedeutet. Außerdem haben mir die technischen Probleme die Umstellung auch nicht gerade erleichtert.

Wie sieht es bei Dir aus – welche Erfahrungen hast Du mit der Umstellung gemacht? Ist Dein Profil schon fit für die Timeline? Hattest Du auch mit der Technik zu kämpfen oder funktionierte alles einwandfrei?

zum Weiterlesen:

Kommentare

  1. Hallo Gerhard, man bin ich froh dass ich keine Fanpage hab. Schon das Blogdesign ist immer eine halbe Katastrophe, und ich bin immer noch nicht vollends zufrieden mit meinem….Ich habe auch immer das Problem, dass der Header meinen Blog widerspiegeln soll und da ist es mit tollem Strand noch nicht getan…mal sehen ob ich dieses Jahr das perfekte Headerfoto schießen werden…ich setzte große Hoffnungen auf Bali ;-)
    Mit gefällt deine Coverfotowahl aber sehr gut!!!!
    Liebe Grüße, Jana

  2. Andersreisender meint:

    @Jana: Ich habe das Gefühl, je mehr Bilder man zur Auswahl hat umso schwieriger wird’s. Hier im Blog sind eigentlich seit Beginn die gleichen Bilder im Header. Dadurch, dass sie “rotieren” zeige ich zwar verschiedene Regionen dieser Welt, aber dafür leidet darunter auch die Wiedererkennung. Dafür ist ein “fixes” Bild bestimmt besser.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du auf Bali Dein Traum-Headerfoto schießt. Danke für die “Blumen” für das Titelbild auf Facebook :-)

  3. Oh Mann, da hattest du ja jede Menge Arbeit und ja “never change a running system” ist auch einer meiner Motivationssätze!

    Eine Frage habe ich aber trotzdem noch, du als Weltenbummler benutzt wahrscheinlich mittlerweile eher Facebook zur Kommunikation als Google+, oder?

  4. Andersreisender meint:

    @Matthias: Wenn ich unterwegs bin läuft bei mir die Hauptkommunikation nach wie vor über den Blog. Die Facebook-Fanpage gab es auf meiner letzten langen Reise noch nicht, nur das private Profil. Aber in manchen Regionen ist Facebook auch unpraktisch. In China und Vietnam ist Facebook zB. gesperrt. Über das Networked Blogs Plugin gab es trotzdem regelmäßig Neuigkeiten, ohne dass ich mich einloggen musste. Google+ läuft bei mir im Augenblick etwas halbherzig nebenher mit, da bin ich in der Warteposition. Dort erreiche ich außerdem annähernd die gleichen Menschen wie über Facebook. Ich weiß gar nicht – befindest Du Dich schon irgendwo in meinen Kreisen? ;-)

  5. Hey Gerhard,
    eben stieß ich zufällig über den Artikel als ich deine Seite besuchte. Sorry, dass ich es nicht früher bemerkt habe. Vielen Dank für die Benennung. :-)

    Ja, die Timeline. Obwohl ich eine Schablone bereit stellte, hab ich mir selbst noch keine ordentlichen Header erstellt. Ständig ist aber auch was anderes – und dann wird auch noch Sommer! Wo soll das hinführen? ;-)

    36 Pixel niedriger – OK, das hab ich mir notiert. Da kann ich das andere olle Ding ja auch noch bereit stellen.

    Zum Header mit dem Zug: Super gelungen! sieht wirklich klasse aus. Soetwas hat nicht jeder. Mag sein, dass der Zug zu sehr in den Vordergrund gerät – aber das Thema ist immer noch gegeben – und dein Profil als Reisender ist auch darin. Also ich finde es klasse. Du kommst auf dem Bild auch sehr sympathisch rüber. Was nicht heißen soll, dass das gewählte Profil nicht ebenso gut ist. ;-)

  6. Andrea meint:

    Bei den ständigen Veränderungen die es bei Facebook gibt kommt man als Gelegenheitsnutzer schon gar nicht mehr mit. Ich lese nur ständig was von Timeline bis ich mich jetzt nach diesem Artikel mal näher damit beschäftigt habe. Ich bin zwar von vielen neuen Profilen begeistert aber bin selbst kläglich gescheitert. Dein Header mit dem Zug sieht übrigens durch diese Tiefe die beim Anblick entsteht genial aus.

    LG
    Andrea

  7. Also wenn Du mich fragst… Titelbild, etwas wo auch Deine Wurzeln beinhaltet sind… sprich Österreich/ Salzburg.
    Das Bild mit dem Zug spricht mich persönlich am meisten an.

    Lieben Gruss aus der verregneten Steiermark :)

  8. Andersreisender meint:

    @plerzelwupp: Ich sage nochmals Danke für Deine Vorlage und die Tipps. :-) Hmm…anscheinend hat der Trackback nicht funktioniert.

    Das mit den 36 Pixel “Höhenunterschied” in der Fanpage gegenüber dem privaten Facebook Profil habe ich im Vergleich herausgemessen. Am Bild musste ich dann trotzdem noch ein wenig “basteln”, damit es passt.

    @Andrea: Es ist schon einiges an Arbeit, bis Profilbild und Titelbild in der Fanpage zusammenpassen. Und nach der nächsten Umstellung von Facebook kann man mit der Arbeit dann wohl wieder von vorne beginnen. :-(

    @Arven: Hmm… um persönliches zeigen zu können – und das noch dazu in unterschiedlicher Variation – dachte ich, dass sich der Gartenzaun gut eignet. Da hängt zB. schon jetzt das Plakat für meine Multivisions-Show. Und da hätte ich noch einiges mehr an Ideen.

    @alle: So wie es aussieht gefällt Euch das Eisenbahn-Titelbild sehr gut. Vielleicht sollte ich statt des Zaunes doch dieses als Titelbild verwenden? Bei weiteren grafischen Anpassungen, dass zB. auf saisonale Feste Rücksicht genommen wird, ist der Zaun wesentlich flexibler.

  9. Wow, da hast du dich aber ausgiebig mit beschäftigt. Ich allerdings bleibe so lange bei meinem alten Profil, bis ich dazu gezwungen werde es zu ändern ;)

  10. Andersreisender meint:

    @Skatze: Also bist Du auch der Meinung “never touch a running system” – solange es funktioniert, funktioniert es. ;-)

  11. @ Gerhard

    Gartenzeit LOL, einfach Genial!!
    Ich finde so etwas cool. Übrigens ich habe durch Dich inspiriert auch ein neues Facebook Titelbild, sagen wir mal so…typisch Österreich *gg*

  12. Andersreisender meint:

    @Arven: Oh – da muss ich gleich mal nachschauen, welches “typisch Österreichische” Titelbild bei Dir zu sehen ist. :-)

Deine Meinung ist uns wichtig

*