Sehenswürdigkeiten: Bangkok an einem Tag besichtigen

Für viele Reisende beginnt das Abenteuer Südostasien in Bangkok. Die Khaosan Road ist der Melting-Pot der Backpacker Szene. Die einen haben Sonnenhunger und warten auf die Weiterreise auf eine der vielen thailändischen Inseln. Andere freuen sich auf spannende Begegnungen im Land des Lächelns.

Für die Besichtigung der Thailändischen Hauptstadt Bangkok bleibt da oft nur wenig Zeit. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten werden in Krung Thep Mahanakhon, wie Bangkok offiziell in Thai genannt wird, oft in nur einem Tag besichtigt. Vollständig ist der Name Bangkoks übrigens noch länger und damit der längste Ortsname der Welt.

Nachfolgend stelle ich Euch drei Top-Sehenswürdigkeiten vor, die bei einem Kurzbesuch in Bangkok oft besucht werden. Außerdem gibt’s noch weitere Besichtigungstipps am Schluß des Beitrags.

Großer Palast

Der große Königspalast (englisch „Grand Palace“) ist der Besuchermagnet schlechthin in Bangkok. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war er die offizielle Residenz des Königs von Siam. An der rund 2,6 Quadratkilometer großen Anlage wird seit dem Jahr 1782 gebaut. Der Königspalast liegt direkt am Ostufer des Flusses Chao Phraya. Auch der Wat Phra Kaeo gehört zur Anlage.

Heute dient der Große Königspalast hauptsächlich für zeremonielle Anlässe, der offizielle Sitz des Königs befindet sich im Chitralada Palast.

Wichtig! Einlass in den großen Palast und den Wat nur mit langen Hosen und bedeckten Schultern!

Einen Wat besuchen

Der Begriff Wat wird im deutschsprachigen Raum landläufig als Tempelanlage übersetzt, auch wenn das nicht ganz richtig ist. Neben der Funktion als religiöser Ort kann ein Wat auch ein Versammlungsort sein oder eine Schule für mittellose Kinder beherbergen. Es ist nicht zwingend notwendig, dass ein Wat auch einen Klosterbezirk beherbergt.

Bild: Chedi im Wat Pho in Bangkok

Chedi im Wat Pho in Bangkok

Beim Besuch des Großen Palasts kann der Wat Phra Kaeo mit dem Smaragd-Buddha besichtigt werden. Vor allem die reich verzierten und spitz zusammenlaufenden Türme, die als Chedi bezeichnet werden, ziehen die Besucher in ihren Bann.

Südlich des Großen Palastes kann man im Wat Pho dem liegenden Buddha seine Ehre erbieten. Der Wat Pho ist als Königlicher Tempel erster Klasse eingestuft. Hauptattraktion ist der 46 Meter lange und 15 Meter hohe vergoldete, liegende Buddha. Beeindruckend sind auch die Perlmutt-Einlegearbeiten auf den überdimensionalen Fußsohlen des Buddhas.

Bild: Liegender Buddha im Wat Pho in Bangkok

Liegender Buddha im Wat Pho in Bangkok

Der Tempel des liegenden Buddhas ist der älteste und größte Wat Bangkoks und beherbergt die größte Sammlung an Buddhastatuen Thailands.

Eine Fahrt auf den Khlongs

Als Khlongs werden die Wasserkanäle Bangkoks bezeichnet. In jüngerer Vergangenheit wurden viele dieser Kanäle zugeschüttet. An ihrer Stelle wurden Straßen gebaut bzw. Abwasserkanäle durch Rohre ersetzt.

Im Stadtteil Thonburi in Bangkok gibt es noch einige größere Khlongs, wie zB. den Khlong Bangkok Noi oder Khlong Bangkok Yai. Eine Bootsfahrt bietet einen Einblick ins Alltagsleben am Wasser.

Bild: Boot in den Khlongs in Bangkok

Boot in den Khlongs in Bangkok

Zwischen den Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten in Bangkok sollte man unbedingt auch das thailändische Essen in den Garküchen probieren. Pad Thai, Curries, Tom Yam und Tom Ka Suppe gehören zu den absoluten „Klassikern“ der Thai-Küche.

Shopping & mehr in Bangkok

Auch chinesisches Essen hat einen starken Einfluss auf Thailand und gipfelt in Chinatown in Bangkok. Hier kann man nicht nur hervorragend essen sondern sich auch dem Kaufrausch hingeben. Wem das nicht genug ist und nach den großen Marken der Welt ausschau hält, der findet diese bestimmt in Mega-Shopping-Center, wie zB. dem Siam Paragon.

Und last but not least: Ein Marktbummel lässt sich mit ein bisschen Abenteuer am Railway Market in Samut Songkhram, etwa zwei Stunden von Bangkok entfernt, verbinden. Dort unterbricht mehrmals täglich der Zug das geschäftige Treiben und die Eisenbahn fährt mitten durch den Markt.

Das Leben spüren

Auch wenn nur wenig Zeit ist sollte in Bangkok neben den Sehenswürdigkeiten auch etwas Platz sein, um das Lebensgefühl dieser Stadt zu spüren.

 

Bild: Khlongs in Bangkok

Khlongs in Bangkok

Für viele ist die thailändische Hauptstadt nur das Sprungbrett auf eine schöne Urlaubsinsel oder ins Asien-Abenteuer. Es lohnt allerdings der „Stadt der Engel“ etwas Zeit zu widmen.

Wie sieht es bei Dir aus? Gibt es Plätze in Bangkok, die Du besonders gerne magst?

zum Weiterlesen:

Kommentare

  1. Was wir an Bangkok besonders mögen… ufff… das kann eine lange Liste werden:

    – der kleine Park am Flussufer an der Phra Atrit im Banglampoo… da ist das „Menschen beobachten“ und Picknicken toll und jeden Abend um 18 Uhr geht’s mit dem öffentlichen Aerobics los.
    – das Red Cross Schlangenspital mit seinen interessanten Führungen und Shows.
    – das Ocean World ist in Bangkok auch sehr interessant.
    – Shopping im MBK, vor vielen Jahren das grösste Shopping Center der Welt…
    – unbedingt alle Aerzte und Zahnaerzte Besuche auf Bangkok verschieben. Diese sind günstig und extrem gut!
    – sich in einem Massagestudio verwöhnen… Thai-Massage, Haarschnitt, Pediküre, Maniküre, Haare entfernen, Augenmake-up Tätowierung usw….
    – der Lumpini Park ist ganz toll um sich unter die Einheimischen zu mischen. Sowieso, alle Parks bieten ganz viele tolle Aktivitäten an, vor allem auch für Reisende mit Kindern.
    – ein Besuch eines inhaftierten Ausländers in einem der grossen Gefängnisse, ist auch sehr augenöffnend.
    – die China Town ist ebenfalls toll und natürlich auch der Week-end Markt.
    … jetzt bringt ihr mich gleich wieder ins Schwärmen. :-)

  2. Nach wochenlangem Tom Yam Suppe essen in den Food Court des Siam Paragons reinspazieren und eine Blätterteigtasche mit Tunfisch und Oliven essen :-) Dann auf einen Kaffee und ein Stück Schokolade in den 4. Stock zum True Kaffee mit Internetzugang. Und dann wieder retour ins Zimmer, das soviel für die Nacht wie der Kaffee gerade gekostet hat und sich einfach durch die Stadt treiben lassen. So und jetzt riech ich fast die Pad Thai und das Banana-Shake… hmm, wird wohl der Thailänder zu Mittag werden :)

  3. Ihr könnt die Liste gerne noch verlängern, da Bangkok auf meiner Liste für die nächsten Urlaube steht, nehme ich die Infos hier gerne mit :-)

  4. Daniel meint:

    Ich fand den Golden Mountain damals auch sehr schön, von dem man die Stadt wunderbar überblicken kann. Ganz oben steht natürlich weiterhin die Khao San Road – einfach unschlagbar! Viel Spaß noch in Thailand und vielen Dank fürs Fernwehwecken 😉

  5. Andersreisender meint:

    @Nadine: Du hast ja einige „Sehenswürdigkeiten“ in Bangkok, die mir beim Schreiben auch im Kopf herum schwirrten. :-) Hätte ich alle aufgezählt, wäre der Artikel mehrere Seiten lang geworden. Aber nun hast Du ja noch eine tolle Ergänzung geschrieben. An Zahnarztbesuche in Bangkok und Schlangenhospital habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht gedacht…

    @Lea: Als ich nach mehr als 2 Monaten Kambodscha und Vietnam nach Bangkok kam, gingen mir in den Einkaufszentren auch die Augen über. Da merkt man erst, wie die Konsumwelt uns extrem umwirbt. Der Food Court im Siam Paragon hat mir auch gefallen – und ich hatte dort auch Blätterteig-Täschchen, aber mit einer anderen Füllung. 😉

    @Timo: Nicht zu lange warten und gleich mal buchen! Bangkok ist eine tolle Stadt!

    @Daniel: Danke für Deinen Tipp! Den Golden Mountain habe ich in Bangkok noch gar nicht gesehen.

  6. Im „Grand Palace“ waren wir damals ebenfalls.
    Und neben der Fahrt auf den Khlongs, würde ich noch eine Tuk Tuk Fahrt empfehlen! 😀

  7. Andersreisender meint:

    @Alex: Die Tuk-Tuk prägen nach wie vor das Straßenbild Bangkoks – und es ist auch lustig diese zu benützen. Schade ist, dass sie oft teurer sind als ein Taxi und die Fahrer ziemlich fleißige Schlepper sind. Dann müssen Besuche bei den Shops von Onkel und Tanten einkalkuliert werden.

  8. Lustig war es definitiv und gottseidank wurden wir nicht zu Onkel&Tante Tuk-Tuk gefahren! Umwege waren dennoch mit drin! 😀
    Weiterhin eine gute Zeit in Thailand,
    Alex

  9. Da möchte ich auch unbedingt mal hin, Bangkok ist mein absolutes Traumziel. Ich liebe große Städte und Bankok ist einfach gewusel pur. Schade das die Kohle momentan nicht langt so wirds dieses Jahr wieder nur Balkonien aber nächstes Jahr hab ich genug angespart, dann flieg ich =)

    Kann mich gar nicht satt sehen an euren Bildern, danke für den Reisebericht!

  10. Andersreisender meint:

    @Alex: Mit Vollgas durch Bangkok kann ich da nur sagen. *gg*

    @Sibby: Da kann ich nur sagen: Sparen, sparen, sparen. Aber ich bin mir sicher, dass Du bald in Bangkok Sehenswürdigkeiten live besichtigen kannst!

  11. Ich hoffe es!

Deine Meinung ist uns wichtig

*