Kostenlose Kreditkarte mit gratis Bargeldbehebung im Ausland

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger

Nun sind es schon fast fünf Monate, dass ich mich auf Reisen befinde. Es wird Zeit, auch einmal einen Blick auf ein sehr wichtiges Thema zu werfen: Das Thema Geld im Ausland. Geldausgabeautomaten (international ATM genannt) bieten heute in vielen Ecken der Welt die Möglichkeit, sehr einfach an Bargeld zu kommen. Aber je nach verwendeter Geldkarte schwanken die Kosten für die Bargeldbehebung im Ausland doch dramatisch.

Ich habe mich für eine kostenlose Kreditkarte mit gratis Bargeldbehebung im Ausland entschieden. Mein erstes Fazit: Ich bin sehr zufrieden damit. Ein Erfahrungsbericht zur kostenlosen VISA-Karte* der DKB.

Mehrere Karten mit auf Reisen

Auf meine Reise habe ich aus Sicherheitsgründen mehrere Geldkarten mitgenommen. Neben der kostenlosen VISA-Karte von der Bank aus Deutschland befindet sich auch eine österreichische Bankomatkarte (Maestro) der BAWAG in meinem Gepäck, mit der ich bisher immer meine Bargeldbehebungen am Geldautomat erledigte. So hatte ich die Gelegenheit, die Gebühren für die Bargeldbehebung im Ausland direkt zu vergleichen.

Ich dachte zuerst, dass die gratis Bargeldbehebung im Ausland bei der DKB VISA-Karte vielleicht eine “Mogelpackung” sei und die Gebühren einfach in den Wechselkurs eingerechnet werden. Erfreulicherweise ist dem nicht so. Meine Langzeit-Erfahrungen zeigen, dass keine Gebühren verrechnet werden und ich zusätzlich mehr Geld bekomme, bzw. weniger für die ausländische Währung bezahle.

Der direkte Test in Vietnam

Die kostenlose VISA-Kreditkarte vergleiche ich direkt mit der BAWAG-Geldkarte an einem ATM in Hoi An in Vietnam. Am 15. November habe ich dort mit beiden Karten 2.000.000 vietnamesische Dong (VND) behoben. 20.000 VND werden an Gebühren direkt vom ATM-Betreiber verrechnet, diese muss man mit jeder Kreditkarte oder EC-Karte bezahlen.

Der Vergleichstest zeigt, dass ich mit der kostenlosen Kreditkarte der DKB stolze 5,04 Euro weniger für meine 2.020.000 VND bezahlt habe als mit der Maestro-Karte der BAWAG. Laut Abrechnung wurden dort 2,41 Spesen verrechnet, der restliche Unterschied ergibt sich offenbar auf Grund eines schlechteren Wechselkurses.

Auch in den anderen Ländern habe ich mit der kostenlosen VISA-Karte am Geldautomat gespart. Die Beispielrechnung aus Vietnam verdeutlicht aber den Unterschied.

Großer Vorteil auf Reisen

So mancher weiterer Vorteil wurde mir erst so richtig während meiner Reise bewusst. Dadurch, dass man nicht ständig Sorgen wegen hoher Behebungsgebühren haben muss, kann man auch kleinere Beträge abheben. So senkt man das Risiko, dass man zu viel Bargeld verliert oder es gestohlen wird.

Kostenlose Bargeldbehebung mit Kreditkarte - für mehr Infos aufs Bild klicken!

Speziell in Ländern mit geringen Behebungslimits am ATM werden die Gebühren schnell zur teuren Kostenfalle. Nochmals das Beilspiel Vietnam: Ein Großteil der Geldautomaten geben nur maximal 2 Millionen VND aus, das sind umgerechnet 75 bis 80 Euro. Für größere Summen muss man mehrmals am Geldautomaten abheben – dafür werden jedes Mal wieder die vollen Gebühren verrechnet. Bei mehr als 5 Euro Differenz zur kostenlosen Kreditkarte kommt schnell einiges an Geld zusammen, das beim Fenster hinausgeworfen wird.

Kostenloses Girokonto

Die DKB bietet noch einen zusätzlichen Vorteil für ihre Kunden: Neben der kostenlosen Kreditkarte wird im Bündel auch ein kostenloses Girokonto angeboten. Auf das Guthaben am Konto und auf der Kreditkarte gibt es sehr attraktive Zinsen. Für mehr Infos zu den Zinsen und Vorteile hier klicken*.

Meine persönlichen Anfangsschwierigkeiten

An meinen ersten Reisetagen war ich über die kostenlose Kreditkarte verärgert. Ich hatte massive Schwierigkeiten mit der Bargeldbehebung am ATM und wusste nicht warum. Eine Mail an den Support brachte dann die Lösung der Probleme:

Die Kreditkarte und das Girokonto werden im Onlinebanking als jeweils eigenes Konto behandelt. Zu Beginn wird auf der Kreditkarte nur ein geringer Überziehungsrahmen gewährt. Um die VISA-Karte einsetzen zu können, muss zuerst mit einer internen Überweisung Geld vom Girokonto auf die Kreditkarte überwiesen werden. So erfüllt die Kreditkarte fast ein bisschen den Zweck einer Prepaid-Karte.

Wichtig ist, dass man regelmäßig überprüft, ob genügend Geld auf der Kreditkarte vorhanden ist. Nach den ersten Monaten kann man mit der DKB-Bank dann auch über einen höheren Kreditrahmen für die VISA-Karte sprechen.

Was zuerst von mir als Nachteil empfunden wurde hat auch seinen Vorteil: Im Falle des Missbrauchs kann maximal jener Geldbetrag behoben werden, der sich als Guthaben auf der Kreditkarte befindet. Trotzdem sollte man natürlich jeden Verlust sofort melden um auch dieses Risiko zu minimieren.

Kostenlose Kreditkarte für Österreich

Leider gibt es viele attraktive Aktionen oft nur für deutsche Staatsbürger. Erfreulicher weise kann das DKB-Konto mit Kreditkarte auch ganz unkompliziert von Österreichern beantragt* werden. Und in Zeiten des Internets spielt es ja wirklich keine Rolle mehr, ob das Konto von einem deutschen oder österreichischen Bankinstitut angeboten wird.

Mein persönliches Fazit

Nach rund fünf Monaten Reisen durch die Welt bin ich mit der kostenlosen Kreditkarte der DKB-Bank sehr zufrieden. Besonders wichtig ist für mich die gratis Bargeldbehebung im Ausland. Es gibt wahrscheinlich keinen einfacheren Weg, als am ATM zu Geld zu kommen. Durch die kostenlose VISA-Karte konnte ich meine Reisekosten drastisch senken, wie auch der Vergleich zeigt. Wenn auch in vielen westlichen Ländern es üblich ist mit Kreditkarte zu zahlen, so gilt doch an den meisten Plätzen der Welt nach wie vor: Nur Bares ist Wahres.

>>Kostenlose Kreditkarte jetzt beantragen<<

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger

Kommentare

  1. Dann bleibe ich auch erstmal bei der DKB! ;) Ich hatte nur Probleme bei dem Buchung von Flügen (bei AirAsia!). Wurde nicht akzeptiert. Habe etwas gegoogelt und gelesen, dass die DKB-Visa-Karte evtl. bei Online-Bezahlungen streiken kann.

    Eine kostenlose Maestro-Karte könnte ich allerdings auch noch gebrauchen.

  2. Andersreisender meint:

    @Babel: Danke für Deinen Tipp. Ich hatte auch im Internet keinerlei Probleme. Habe da auch schon ein paar Sachen damit bezahlt zB. bei Expedia oder Hostelbookers und da hatte ich keine Probleme mit der DKB-Kreditkarte.

Deine Meinung ist uns wichtig

*